29.03.10 13:42 Uhr
 5.397
 

2009: Die größten Steuerverschwendungen

Seit der Zeit des Römischen Reiches haben Bürger die Pflicht, Steuern an den Staat zu zahlen, damit der allgemeine Finanzbedarf gedeckt werden kann. Seitdem gibt es Klagen über die zum Teil sorglose Verschwendung von Steuergeldern.

Letztes Jahr veröffentlichte der Bund der Steuerzahler in seinem "Schwarzen Buch" die größten Fehlplanungen und teuersten Fehlinvestitionen. Zum Beispiel wurde in Gera das Bundesbankgebäude für 24 Millionen Euro errichtet, obwohl bei Baubeginn 1999 klar war, dass das Projekt nicht lange währt.

Kosten in zweistelliger Millionenhöhe entstanden auch für den Neubau der JVA Cottbus, obwohl gar kein Bedarf bestand. Erst fünf Jahre später wurden rund 49.000 Quadratmeter für gerade einmal 300.000 Euro versteigert.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Investition, Verschwendung, Steuergeld
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2010 13:42 Uhr von jukado
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder, wo unsere Steuergelder hin fließen. Damit werden so viele sinnlose Projekte geplant und errichtet, die letztlich überhaupt keinen Nutzen für die Allgemeinheit hat.
Kommentar ansehen
29.03.2010 13:51 Uhr von Major_Sepp
 
+13 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.03.2010 14:52 Uhr von jukado
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Top 10 Platzierung der Steuerverschwendungen: In der Quelle befindet sich die Top 10 Platzierung der Steuerverschwendungen:

http://news.immobilo.de/...
Kommentar ansehen
29.03.2010 15:07 Uhr von FlatFlow
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp: schon mal daran gedacht, wenn die H4er nur einen Monat kein Geld bekämen, dann hätten wir am nächsten Tag eine Revolution. Frag dich doch mal wieso es überhaupt die H4er gibt! Nicht weil die Menschen kein Bock auf Arbeit haben, sondern weil in Deutschland gut 5 Mil. Arbeitsplätze fehlen, 2 Mil. kinder die in Armut aufwachsen, für die Geselschaft ist das eine katastrophe und die Politiker schauen. Die quitung bekommen wir in 20-30 Jahren dafür. Wieso reden wir nicht über die 100te von Mrd. die Banken kassiert haben?
Denke doch mal nach bevor du irgend einen "shit" postest.

Zu News, jedes Jahr das gleiche, Mil. und aber Mil. werden einfach in den Wind gesetzt...
Kommentar ansehen
29.03.2010 21:25 Uhr von Klassenfeind
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar ist die Vorstellung: des Schwarzbuches immer ein Highligt,passieren tut trotzdem absolut nicht´s ! ...Keine Strafen..nichrt´s es geht immer so weiter !!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
29.03.2010 21:34 Uhr von lugfaron
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp: Hartz tut ja aber einigen noch was gutes :D ansonsten gibts dafuer ein plus von mir xD

Mein eigener erster Platz ist in diesem Fall die Bundeswehr mit satten 31,1 Mrd Euro im Jahr 2009. Waeren anderswo auch definitiv besser angelegt gewesen ;)
Kommentar ansehen
30.03.2010 09:16 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Potsdam: baut sich die Stadt auch ein schönes riesiges Gebäude obwohl es nicht nötig ist.
Nötiger hätte es die Straße aber dafür ist ja jetzt kein Geld mehr da.

PS.:
Es können 1000 dieser tollen Bücher erscheinen anber solange es da nicht langsam mal ein Kontrollorgan gibt,
geht es fröhlich weiter -.-

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
30.03.2010 12:33 Uhr von kdm1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Parteien JVA: Man könnte alle korrupten Politiker, Lobbyisten und Banker in der leeren JVA zusammensperren. Dann können sie ihre Schweinereien alleine weiter treiben.

Der dadurch dem Land ersparte Schaden würde die Verschwendung schnell wieder ausgleichen
Kommentar ansehen
30.03.2010 14:11 Uhr von TheEagle92
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: So viel zum Thema wir müssen sparen :D

und andere Löcher wie Straßen können nicht gestopft werden weil kein Geld da ist
Kommentar ansehen
30.03.2010 15:07 Uhr von cloud7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja, der Staat: hat ein derart grosses Sparpotenzial, da mag man lieber gar nicht dran denken.

Wenn nur alleine schon für Aufträge die von staatlicher Seite her kommen nicht 3x so viel bezahlen würde wie ne private Firma. - Oder wenn einfach in jedem Land nur die Bürger leben würden die auch da geboren wurden, hui, das würde (fast) alle Geld- und Gewalt Probleme auf einmal lösen!
Kommentar ansehen
30.03.2010 16:16 Uhr von neminem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
viel interessanter als: sich darüber künstlich aufzuregen wäre doch mal zu erfahren wie es zu solchen offensichtlich hirnrissigen investitionen kommt, oder?

dann könnte man evtl auch verstehen, warum sich da nix ändert. und dann weiter überlegen, wie mans in zukunft verhindern kann.

und wieso hört man davon nie was in den nachrichten? ich denk, wenn das mehr leute wüssten, würden die auch sorgsamer mit dem geld umgehen. oder wie war das vor ein paar monaten mit dem dienstwagen im urlaub oder dem essen im kanzleramt? wie groß war da die aufregung? und das waren peanuts..... ! hier sind es nicht mal 20 kommentare.
Kommentar ansehen
30.03.2010 18:05 Uhr von charlyspan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre doch mal ein Betätigungsfeld: für den Herrn Westerschwelle, oder ?
Die Verschwendungen endlich an zentraler Stelle prüfen und
im Haushalt den Bedarf genehmigen lassen. Zumindest sollte eine effektive Filterstelle für Staatsausgaben und Steuermittel
eingerichtet werden. Klein, effektiv und schlagkräftig.
Do etwas muss doch möglich sein. Auch alle Länderausgaben
bezgl. Aufwendungen ab einer bestimmten Höhe ca. 10 Mio.
müssen über diese Zentralagentur genehmigt werden.
Die Genehmigungsverfahren dürfen nicht länger als 4 Wochen dauern !
Kommentar ansehen
03.04.2010 00:20 Uhr von Mullax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@neminem: wundere mich auch gerade, warum das hier nicht zum Brennpunkt wird. Sind alle Poster im Osterurlaub?
Oder sind wir, @all wirklich schon so abgestumpft, dass das keinen mehr hinter dem Ofen vorlockt?
Na ok, warten wir eben den Bericht für 2010 ab und regen uns derweilen weiter über die wirklich wichtigen Themen auf.
Gibt ja einige: welcher Aprilscherz war erfolgreich, ist Lady Gaga ein Mann, ist die deutsche Sprache durch Englisch bedroht, etc....
Ja, bei den wirklich wichtigen Themen gibt es auch rege Beteiligung!
Na gut, meine Meinung zum Thema:
Die entscheidenden Politiker und Bürokraten verdienen so gut, dass sie endlich mal mit ihrem Privatvermögen haftbar gemacht werden sollten, für Fehlinvestitionen und Steuerverschwendungen. Dann würden sicher mehrerere Millionen im Staatshaushalt übrig bleiben.
Solange die Monopoly spielen können, ohne dass was passiert, lesen wir weiter solche Berichte!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?