29.03.10 10:04 Uhr
 78
 

Nobelpreisträgerin Herta Müller wurde der Von-Fallersleben-Preis verliehen

Am vergangen Samstag wurde die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller in Wolfsburg mit dem Hoffmann-von-Fallersleben-Preis ausgezeichnet. Damit sind 15.000 Euro Preisgeld verbunden. Das Preisgericht würdigte damit ihre zeitkritische Vertiefung der einstigen Diktatur in Rumänien.

Bevor Müller den Nobelpreis bekam, stand für das Preisgericht fest, dass sie diesen Preis erhalten soll. Präsident Schuster von der Fallersleben-Gesellschaft sagte in der Laudatio: "Die Jury dachte damals, dass wir Sie mit unserem Preis ehren. Heute sieht es eher so aus, als ehrten Sie unseren Preis".

Die Auszeichnung wird im Turnus von zwei Jahren vergeben und soll an den Schriftsteller August Heinrich Hoffmann (1798-1874) erinnern. Dieser hatte auch die deutsche Nationalhymne gedichtet. In Anspielung auf Hoffmann sagte Müller, dieser war Autor "hochgradig politischer Texte" gewesen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Wolfsburg, Literatur, Herta Müller, Hoffmann-von-Fallersleben-Preis
Quelle: www.kleinezeitung.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2010 10:04 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzen möchte ich noch, dass der bekannte Schriftsteller Walter Kempowski auch schon diesen Preis erhielt. Der Zusatz "von Fallersleben" bezeichnet seinen Geburtsort, der heute ein Stadtteil von Wolfsburg ist. (Bild zeigt Herta Müller)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?