29.03.10 07:16 Uhr
 99
 

Afghanistan empfängt Besuch aus Amerika und Deutschland

Der afghanische Präsident Hamid Karsai empfängt in diesen Tagen hochrangigen Besuch, sowohl aus Amerika als auch aus Deutschland. Zumindest der Besuch von Barack Obama dürfte eine Überraschung gewesen sein. Der US-Präsident wurde erst eine Stunde vor dem Eintreffen angekündigt.

Der US-Präsident lobte die erreichten Fortschritte Afghanistans, forderte jedoch zugleich, dass der Kampf gegen Korruption und Drogenhandel unvermindert fortgeführt werden muss. Die neue amerikanische Afghanistan-Strategie sieht neben dem Militär zusätzlich umfangreiche zivile Hilfen vor.

Aus Deutschland war der Innenminister Thomas de Maizière (CDU) vor Ort. Er informierte sich vor allem über die Polizeiausbildung, welche überwiegend von Deutschland organisiert wird. Außerdem kündigte er an, die bisherigen 190 ausbildenden Beamten auf 260 aufzustocken.


WebReporter: Graf_Kox
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Polizei, Afghanistan, Besuch, Amerika, Militär, Korruption
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2010 07:16 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bekämpfung des Drogenanbaus ist in der Tat ein wichtiger Punkt. Es wird vermutet, dass sich der internationale Terrorismus, zu einem großen Teil aus dem Verkauf des angebauten Heroins und Opiums finanziert. Die UN glaubt, dass 90% des Weltmarktes an Heroin aus Afghanistan stammen. http://de.rian.ru/...
Kommentar ansehen
29.03.2010 07:51 Uhr von usambara
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: zur Erinnerung: unter den Taliban war der Opium/Hasch-Anbau
stark eingeschränkt worden.
Gleiche gilt für die Teile des Libanon unter Hisbollah-Kontrolle.
Al Qaida finanziert sich Hauptsächlich aus Spenden, vor allem
aus Saudi Arabien.
Kommentar ansehen
29.03.2010 14:26 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Mit den Taliban hast du völlig Recht, allerdings gibt es viele Quellen im Internet nach denen sich Terror auch durch die verschiedensten Drogengeschäfte finanziert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?