28.03.10 20:02 Uhr
 1.406
 

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle warnt die Ölkonzerne

Kurz vor Ostern warnt Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle die Ölkonzerne davor, die Benzinpreise zu den Feiertagen überdurchschnittlich zu erhöhen.

Schon jetzt ist Brüderle auf die Ölkonzerne nicht gut zu sprechen - bei Benzinpreisen um die 1,44 Euro pro Liter Super.

Zu der Tatsache, dass vor Feiertagen immer die Benzinpreise steigen, sagte der FDP-Politiker: "Ob das mit rechten Dingen zugeht, untersucht ja gerade das Kartellamt. Es ist sicher richtig und notwendig, dass den Konzernen da noch genauer auf die Finger geguckt wird".


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Benzinpreis, Kartell, Rainer Brüderle, Ölkonzern, Bundeswirtschaftsminister
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2010 20:15 Uhr von anderschd
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Politische Ausagen dazu sind einfach nur lächerlich. Sorgen diese Typen doch dafür, dass die Ölis tun und lassen können was sie wollen.
Kommentar ansehen
28.03.2010 20:33 Uhr von Alice_undergrounD
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
populistisch: gemacht wird eh nix...

naja vll haben die ölkonzerne auch nur zu spenden vergessen^^
Kommentar ansehen
28.03.2010 20:42 Uhr von ohne_alles
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht labern, handeln! Aber dafür haben die ja keinen Arsch in der Hose.
Kommentar ansehen
28.03.2010 21:06 Uhr von burzelmann
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@sukor74: Äh.. gar keine?
Es wird genausoviel oder sogar weniger getankt bei hohen Preisen. Wieso sollte der Bund also mehr Steuereinnahmen haben?
Kommentar ansehen
28.03.2010 21:12 Uhr von Perisecor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ ohne_alles: Und wie soll gehandelt werden? Bring doch mal konkrete und umsetzbare Vorschläge, anstatt nur Reden zu schwingen.
Kommentar ansehen
28.03.2010 21:13 Uhr von Mario1985
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
man: achte auf die Wortwahl "überdurchschnittlich"

Was heißt die gewöhnlichen preistreibereien zu den Feiertagen ca. 5-15Ct/je nach Region nimmt der herr so hin.....
Kommentar ansehen
28.03.2010 21:14 Uhr von SpEeDy235
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was kann: die politik schon tun? die ölmultis interessiert es einen dreck wie die preise sind. die holen doch schon das maximum raus (sogar noch mehr) und herr köhler gibt ihnen recht. der ölpreis ist in den letzten wochen oft gesunken, die preise fallen aber nicht. das ist pure abzocke und die politik schaut fröhlich zu weil sie ja ordentlich mit verdient.
Kommentar ansehen
28.03.2010 21:29 Uhr von BuNnibuB
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2010 22:16 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss das Kartell brechen: Es gibt auch heimisch hergestellten Sprit, z.B. Biodiesel.
Den hassen etablierte Ölkonzerne wie die Pest. :-)

Solange man sich von dem Kartell abhängig macht, ist es kein Wunder.
Einfach ein E85-Steuerungsgerät ins Fahrzeug einbauen und Exxon, Shell und wie sie heißen eine lange Nase drehen.
Der Sprit ist oft nicht nur 10-20 Cent pro Liter günstiger, sondern die Wertschöpfung - sprich: das Geld - fließt nicht in die Taschen von Ölkonzernen und Oligarchen, sondern bleibt hier.
Kommentar ansehen
28.03.2010 22:48 Uhr von Onkeld
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@perides einfach mal die a5 a6 und a8 lahmlegen, was meinst du wie schnell diese dappschädel in berlin in die pötte kommen.

unsere nachbarn, die franzosen, schaffen das doch auch.
Kommentar ansehen
29.03.2010 08:22 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rainer Brüderle warnt die Ölkonzerne: Haben diese denn die Warnung auch verstanden ??
Ich meine bei der Aussprache von Brüderle bin ch mir da nicht so sicher ...
Was will die FDP damit erreichen ?
Achja, die NRW Wahlen ...
Kommentar ansehen
29.03.2010 08:32 Uhr von Herr_Gott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Tip, Herr Brüderle kann sein dass Sie ees nicht mitbekommen haben, aber Sie sitzen in der Regierung dieses Landes. Das bedeutet im Klartext: Einfach ein kleines Gesetz erlassen und damit wäre das Thema dann vom Tisch.

So einfach funktioniert manchmal die Welt......
Kommentar ansehen
29.03.2010 23:27 Uhr von kurka85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch logisch warum die Regierung das zwar jetzt prüfen lässt, aber im Endeffekt nichts passiert:
Die Steuern auf den Benzinpreisen sind nunmal eine nicht unerhebliche Einnahmequelle des Staates und je höher der Preis, desto höher die Steuereinnahmen.

Auf Strompreisen zum Beispiel, wo der Steueranteil nicht so hoch ist, werden nahezu jährlich Millionenstrafen vom Kartellamt verhängt!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?