28.03.10 17:09 Uhr
 801
 

Duisburg: 10.000 Menschen demonstrieren gegen NPD und Pro NRW

Bis zu 10.000 Menschen haben am heutigen Sonntag in verschiedenen Demonstration in Duisburg gegen die Kundgebungen der rechtsextremen Gruppierungen Pro NRW und NPD demonstriert.

Jeweils 150 bis 200 ewig Gestrige nahmen an den Kundgebungen der beiden rechtsextremen Parteien teil.

Duisburgs Alt-Obermeister Josef Krings erteilte den Rechten dann auch eine deutliche Absage: "Die Rechtsradikalen sind die Fremden - weil sie Kulturen verachten, weil sie Menschen verachten, weil sie Hass säen."


WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, NPD, Duisburg, Demonstration, Kundgebung, Pro NRW
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2010 17:09 Uhr von Nightfire79
 
+12 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2010 20:04 Uhr von hofn4rr
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Krings: >> "Die Rechtsradikalen sind die Fremden - weil sie Kulturen verachten, weil sie Menschen verachten, weil sie Hass säen." <<

die linksradikalen sind die fremden, weil sie die eigene einheimische kultur, die menschen verachten, weil sie hass säen.

tv, medien allgemein, haben die massen soweit gebracht richtiges als falsch, und falsches als richtig zu sehen.
Kommentar ansehen
28.03.2010 22:06 Uhr von beni-ara
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Kronen Pils: Mir kommen die Tränen, wenn ich dein Kommentar lese.
Ja diese armen Rechten. Sie gehen ja auf die Strasse für die Interessen von Deutschland. Ja sie vertreten ja auch die breite Masse. Man sieht es ja an den Wahlergebnissen. SO EIN JAMMER.
DU tust mir leid. (Ironie off!!!!)

Mit der ProIstanbul hast du Unrecht. Zurecht sind in der Türkei gerade mal 10-15 Prozent Anhänger der Rechten MHP.
Die kriegen keine 15k auf die Strasse.
Und nein wir Türken lachen Euch Deutsche nicht aus. Ganz im Gegenteil, wir bewundern Eure Zivilcourage. Ihr setzt damit ein Zeichen, dass der braune Mob hier keine Chance hat. Ganz im Gegensatz zu den Hölländern oder den Franzosen besitzen die Deutschen Rückgrat und stellen sich gegen Menschenhass aufgrund der etnischen Zugehörigkeit.
Da solltest Du Pappnase hierauf Stolz sein statt den Rechten hinterherzuheulen. Stell dir mal vor, alle Ausländer ziehen ihr Kapital aus Deutschland und machen keine Geschäfte mehr mit Deutschen.
Genau aus diesem Grund geht es Ost-Deutschland immer noch nicht besser. Wegen dem scheiss braunen Mob bleiben die Investoren weg.
Kommentar ansehen
28.03.2010 22:08 Uhr von beni-ara
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
K.K.Lacke: Was ist ein Linksfaschist??? Tickst Du noch richtig???
Hast Du die Zahl der Rechten und Linken gezählt???
Hast Du die Weisheit mit Löffeln gefressen und wieder rausgekotzt???
Lächerlich bist DU!!!!!
Kommentar ansehen
28.03.2010 22:11 Uhr von beni-ara
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Viele Arme Seelen hier: Leut ich habe echt Mitleid mit Euch. Es muss sehr wehtun, wenn einem Hirnmasse mit Klasse fehlt.
Kommentar ansehen
29.03.2010 01:52 Uhr von selphiron
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Genial :): Es ist doch immer wieder genial, wie sich die negativen Bewertungen einer Nachricht häufen, wenn sie gegen Nazis ist.Woran das wohl liegen mag und was für Leute mit was für Ideologien da wohl am Werk sind ;o)
Kommentar ansehen
29.03.2010 09:22 Uhr von beni-ara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sukor: Hier aus deiner Quelle: "Seitdem dient der Begriff in der Bundesrepublik Deutschland meist zur Polemik gegen politisch linksgerichtete Gruppen und Parteien.[1] Er enthält den Vorwurf, die von ihnen angestrebte Gesellschaftsordnung und ihre Politik auf dem Weg dorthin weise ihrerseits faschistische, anti-liberale und totalitäre Elemente auf.

So jetzt noch mal: Was ist ein Linksfaschist???
Kommentar ansehen
29.03.2010 10:32 Uhr von uslurf
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Islamkritik": Früher hieß es stumpf "Ausländer raus" und kam von ganz unten. Heutzutage mischen sich die Pseudointellektuellen mit ein und titulieren das als "Islamkritik".

Das Wort muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Es heißt nicht mehr "Islamismuskritik", nein. Da wird eine ganze Religion in Sippenhaft genommen.

Islambashing at it´s best. "Schlag den Moslem". Und so wird dann aus Jedem der Ali heißt und einfach nur ein Gotteshaus bauen will und drin beten will zum radikalislamischen Selbstmordattentäterterroristen abgestempelt.

Und wenn von CDU(!) bis MLPD(!!!) alle annähernd demokratischen Parteien und alle Gewerkschaften Seite an Seite auf die Straße gehen um gegen Rechtsextremismus und Fremdenhass zu demonstrieren, dann heißt das hier im Forum "Linksfaschismus".

Übrigens: Wer sich für das Thema "Linksextremismus" interessiert, sollte das hier mal anschauen:
http://blog.pantoffelpunk.de/...
Kommentar ansehen
29.03.2010 10:53 Uhr von uslurf
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@selphiron: "Es ist doch immer wieder genial, wie sich die negativen Bewertungen einer Nachricht häufen, wenn sie gegen Nazis ist.Woran das wohl liegen mag und was für Leute mit was für Ideologien da wohl am Werk sind ;o)"

Ja, das sagt eigentlich schon alles. Und auch an den Kommentaren kann man das ablesen. Da kommen dann Beschwichtigungsversuche von wegen man könne ja Pro-NRW und NPD nicht in einem Atemzug nennen.


Nunja:
http://de.wikipedia.org/...

======
Die Bürgerbewegung pro Nordrhein-Westfalen (Kurzname pro NRW) ist eine extrem rechte[2][3] deutsche Partei, die aus der Bürgerbewegung pro Köln hervorgegangen ist.[4] Sie wird seit 2009 unter dem Verdacht einer rechtsextremistischen Bestrebung im NRW-Verfassungsschutzbericht aufgeführt und beobachtet. Pro Köln wird bereits seit 2004 vom nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz beobachtet.
======

Und wer dann fatalerweise noch "gleiche Rechte für alle Religionen" fordert (eine Selbstverständlichkeit), dem wird Faschismus und Totalitarismus vorgeworfen.
Weil nämlich Freiheitsrechte so ungeheuerlich faschistisch-totalitaristisch sind, wie ja jeder weiß.
Kommentar ansehen
01.04.2010 18:07 Uhr von TheBlack
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich die ganzen Kommentare hier lese, bekomm ich die Krise!!
Ich bin auch gegen den Islam und die ganze Islamisierung in Deutschland!

NEIN ICH BIN KEIN FASCHIST / NAZI / BRAUNER etc.........!!!

Ich komm nicht aus einem der Brennbrunkte was Ausländer angeht! Aber in manchen Stadtteilen leben mehr Ausländer als Deutsche und die verhalten sich zu 80% wie der letzte Dreck!! einige sind seit über 20 Jahren in Deutschland und können einem nicht mal richtig die tageszeit sagen, weil sie nicht Deutsch können und Sprüche wie" Scheiß Deutscher oder Ich bin nur hier weil ich hier Geld bekomme etc..." sind schon normal! Es ist echt lächerlich was wir uns im eigenen Land Gefallen lassen müßen.
Wir sollen uns in jedem Land, in dem wir Gast sind, anpassen! Und was Passiert hier??? NICHTS!! Wir sollen uns allen anpassen die in unser Land kommen. Das kann es doch nicht wirklich sein, oder??

Wir sollen es so wie in Belgien Machen..... Ach ..... stimmt, geht ja nicht, wir sind ja alle Nazis!! Entschuldigung hab ich total vergessen. MEIN FEHLER!!!

Zwischen durch bin ich mir sicher wer schlimmer ist, die Rechten oder die Linken!!!
Kommentar ansehen
01.04.2010 18:44 Uhr von TheBlack
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhhhh

Natürlich sollte es so da stehen!!

Zwischen durch bin ich mir NICHT sicher wer schlimmer ist, die Rechten oder die Linken.
Kommentar ansehen
02.04.2010 13:18 Uhr von Azrael_666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gegendemonstration: Ich wundere mich immer über das Demokratieverständnis von einigen "Bürgern", Medien und Politik. Entweder hat jeder das Recht zu demonstrieren oder keiner... warum bitte dürfen die Rechten keine Kundgebungen abhalten? Ist unsere Demokratie so schwach, dass sie die paar Wirrköpfe nicht aushält?! Kann ich mir nicht vorstellen.. und wenn, wäre das reichlich traurig und spräche für sich! Wann gibt´s eigentlich mal Gegendemonstrationen gegen alle anderen Gruppierungen, die meinen unser Land als Plattform für ihre Interessen mißbrauchen zu müssen? Ich würde sofort teilnehmen.
Kommentar ansehen
03.04.2010 10:35 Uhr von uslurf
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@TheBlack: Du widersprichst dir selber.

"Ich bin auch gegen den Islam und die ganze Islamisierung in Deutschland!"

Das ist ein Widerspruch zu:
"NEIN ICH BIN KEIN FASCHIST / NAZI / BRAUNER etc.........!!!"

Warum ist das so?
Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass man anderen Menschen das ausleben ihrer Kultur und/oder Religion erlaubt und nicht generell dagegen ausspricht.

Warum bist du gegen den Islam? Das ist ja schrecklich. Du sprichst dich damit dagegen aus, dass Menschen ihre Religion ausleben.
Du bist gegen die Islamisierung? Das ist ja schrecklich. Du sprichst dich damit dagegen aus, dass Menschen hier in Deutschland zum Islam konvertieren oder dass Moslems mehr Kinder bekommen dürfen als Christen.

Beides sind totalitaristische Denkansätze.

Mancher würde vielleicht argumentieren:
"Deutschland ist ein christliches Land. "DIE" sollen doch woanders "ihre Religion" ausleben."

Aber das ist Unsinn. Nicht der Boden (Deutschland) ist christlich, sondern Menschen sind es. Und in Deutschland ist der Katholizismus und das Christentum insgesamt auf dem absteigenden Ast, im Prinzip schon seit Jahrhunderten. Das beschleunigt sich jetzt immer mehr.

Derzeit ist das Christentum noch in der Mehrheit in Deutschland, aber das wird nicht so bleiben. Wer weiß, vielleicht ist der Islam in 500 Jahren in Deutschland in der Mehrheit. Das soll aber nicht unsere Sorge sein.

Das wichtigste ist, dass unser Land demokratisch und freiheitlich bleibt. Und nicht, dass irgendwelche speziellen, herausgepickten Religionen "überleben".
Kommentar ansehen
03.04.2010 10:42 Uhr von uslurf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Azrael_666: "Entweder hat jeder das Recht zu demonstrieren oder keiner... warum bitte dürfen die Rechten keine Kundgebungen abhalten? Ist unsere Demokratie so schwach, dass sie die paar Wirrköpfe nicht aushält?"

Da gehe ich mit dir d´accord. Auch Rechtsradikale haben das Recht auf Demonstrationen. So schwach ist unsere Demokratie nicht, dass sie das nicht aushält.

Aber:
"Wann gibt´s eigentlich mal Gegendemonstrationen gegen alle anderen Gruppierungen, die meinen unser Land als Plattform für ihre Interessen mißbrauchen zu müssen?"

Veranstalte doch selber eine Demonstration.
Denkst du, dass unser Land keine Gegendemonstrationen zu Demonstrationen aushält? Denkst du unsere Demokratie ist so schwach, dass man sich nicht gegen diese rechtsradikalen Wirrköpfe positionieren darf?
Beides muss erlaubt sein, Demonstrationen und entsprechende Gegendemos.
Kommentar ansehen
04.04.2010 01:15 Uhr von Hanno63
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@uslurf.seltsame. verwirrte Meinung im Widerspruch niemand in Deutschland sagt oder hat was gegen eine Religion, nur wenn unter hundert verschiedenen Religionen , ...n u r ....die Türken ,immer wieder "Sonderrechte" haben wollen und das auch noch so dreist, hinterhältig, erpresserisch und frech , dass man sich an den Kopf fassen muss vor Überheblichkeit und Radikalität dieser Forderer , denn bei uns darf "Jeder" seine Relöigion hier ausüben und das , ja genau d a s tun alle anderen Religionen.
Denn wir haben Demokratie und es widerspricht nicht dem christlichen (menschlichen) Glauben, wobei die Religion privat ist , so wie es sein sollte und meistens auch ist , nämlich gewaltfrei.

Nur hier geht es nicht um den friedlichen Kirch- bzw Moschee-Gänger mit friedlicher Ausübung, sondern hier ist das Thema "Islamismus" d.h. Terror der mit 2 Worten beendet wäre , wenn es nur "Einer" im Islam wollte , denn die Adressen sind bekannt , die Lügner (Huris im Himmel usw.) sind bekannt, die Trainingslager sind bekannt , die Geldgeber sind bekannt,die Hetzer (speziell die hinterhältig argumentierenden Ami-Hetzer) mit ihren Tarnversuchen wegen der eigenen Unmenschlichkeiten und Versklavungen fast sämtlichen Lebens in Arabien ,
auch die "grossen" Redenschwinger und Weltbedroher , alle bekannt.
Wenn solche "Zerstörer-Typen" in gleicher Art im Westen polemisieren bzw. Bedrohen oder Gewalt so anwenden würden , dann wären sie in 10 Minuten tot oder mindestens kaltgestellt bei soviel Hass , nur weil man ihre "Grösse" nicht akzeptieren kann , .....
ausser bei den Sklaven in deren Umfeld.....
.und welche wirklich "nur die Vergewaltigung bzw. Beherrschung der ganzen Welt anstreben und mit hinterhältigen Reden ,Hetzereien und falschen Argumenten, das dumme , viel zu ungebildete , oder zu früh,....
( schon als Kleinkind falsch: auf Gewalt mit angeblicher religiöser Begründung)..
..... programmierte Volk in ihren Gegenden in Rage versetzen , was bei der leicht erregbaren (weil unterdrückten) Bevölkerung ja kein Wunder ist und bei "der" einseitig gehaltenen Bildung zu den Massenhysterien und Eskalationen mit Fahnen verbrennen , psychologisch gut durchdacht ist . Und das noch bei einseitiger , lügender Presse
Wer nur seinem Glauben hier bei uns nachgeht hat keine Probleme was in jeder Stadt 90 % der islamischen Bevölkerung beweist.
Warum sind es "nur" immer die Extremen , welche mit ihren frechen und dreisten Forderungen, die Leute in unserer fortschrittlicheren Kultur....
( ca 300 Jahre Bildungsentwickung des Volkes durch steigende Schulpflicht, Buchdruck , deutsche Bibel usw., auch enttarnen aller Religionen der Welt),
....nur knechten und stören ,d.h.sabotieren, wollen , da es bei uns schon lange nichtmehr üblich ist, mit Waffen durch die Strassen zu ziehen um eine Macht auszuüben , die unmenschlich und Menschenverachtend, aber religiös motiviert wird , wie es z.B. im Landstrich zwischen dem arabisch/ islamischen Raum bis fast nach Indien, heute noch üblich ist.

Wer nichtmal den islamschen Glaubensbrüdern von der terroristischen Szene Einhalt gebieten kann , der und "nur der" ist unser Feind , weil Terror hatten wir auch hier schon und sowas wollen wir nicht mehr hier bei uns.
Jeder Beweis , dass der Islam "nur" friedlich ist, wäre doch schon immer ein Argument gewesen für friedliches Leben und Niemand hätte darüber auch nur ein Wort verloren, genauwie die ganzen Weltreligionen , die noch alle bei uns üblich sind weil wir christlich ( im Sinne von menschlich, nicht als Religion) erzogen sind.

Weil wir unsere Religion friedlich ohne Waffen und Drohungen ausüben , nur deswegen müssen wir uns von den , in Wahrheit meistens wirklich "ungläubigen" (den nicht ans Leben ,Freiheit , friedlicher Gemeinschaft ohne Sklaverei glaubenden Muslimen), als Ungläubige beschimpfen lassen, da wir friedlich sind,...
aber im Gegensatz dazu , die Muslime , speziell im arabischen Raum, immernoch mit z:B. 5 x Zwangsgebete täglich gegenüber "ihren" Mullah´s und Imame beweisen müssen , wie unterwürfig (Sinn dieser erfundenen Religion) sie ihren "Religionsführern gegenüber sie sind,denn nur wegen dieser Macht wurde die damals ja noch christliche Religion ja , neu , vom Mohammed als Machtmittel erfunden.
Dafür durfte der Mohammed als Schwerverbrecher ja auch seinen Kopf behalten und wurde dann ja noch zum Propheten gemachjt.

Aber auch die Religinsführer müssten sich langsam mal darauf beschränken was heute noch religiös Sinn macht , das ist die Seelsorge und Hilfe in Not, alles Andere kann man sich in der Gemeinschaft heute schon eher im Internet holen , anstatt es so oft ja unter Psycho-Zwang falsch und sehr kopflastig in der Moschee zu bekommen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
04.04.2010 01:16 Uhr von TheBlack
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Uslurf: Warum bin ich ein Nazi wenn ich eine andere Meinung zum Islam habe?? Ich denk hier gibt es die Meinungsfreiheit?? Wohl nur auf dem Papier!!! Schwimmt man mit dem Strom, ist alles ok. Aber wehe man Schwimmt gegen den Strom........= Nazi!!

Aber Ok....ich bin gegen den Islam weil ich kaum eine andere Religion kenne in der es die Züchtigung bzw. "Erziehung" der Frau mit einem Rohrstock gibt, Verhüllung der Frau als Pflicht, Todesstrafe bei Austritt aus der Religion, Heiligerkrieg etc......! Also laut dem Koran.....

Natürlich gibt es auch die "Normal" denkenden! Aber wo sind diese "Normal denkenden" Anhänger des Islam, wenn irgendwo eine Bombe im Namen Allahs hochgeht oder wenn Terror Drohungen gegen wen auch immer Ausgesprochen werden und da ist mir das Land egal! Dann hört und sieht man nichts!!

Warum soll ich mich dem Islam anpassen? Die sind in ein Land gekommen, ob nun wegen dem Krieg oder was weiss ich, und wollen alles an sich reißen!! Das ist lächerlich! Klar, in der Türkei gibt es auch das Christentum aber nicht in dem Ausmaß wie es den Islam in Deutschland gibt! Von anderen Ländern reden wir erst garnicht!!
In unserer Stadt laufen auch 1-2 Burkas rum und ich find es zum Kotzen! Anpassung fehlanzeige!!

Ach ja, als kleine Info: ICH BIN SATANIST und ich betone normals ICH BIN KEIN NAZI.

Trennt das doch bitte mal!!
Danke
Kommentar ansehen
04.04.2010 01:22 Uhr von Hanno63
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
nur mal zum Nachdenken. Jeder der das Wort "Islam" hört, denkt in der selben Sekunde an::: Terror, Rückschritt, primitiv ....

"Islam, diese absurde Theologie
eines unmoralischen Beduinen,
ist eine verwesende Leiche, die
unser Leben vergiftet..." -
Mustafa Kemal Atatürk

oder ein Beispiel:

..du hast einem Huhn, wegen zu starkem Hunger, ein Ei geklaut
und wirst deswegen zum ...."Tode verurteilt",
nur , dasProblem ist:
Es steht jetzt aber auch "Todesstrafe" darauf, solch ein Urteil anzuzweifeln.

genau so ist es wenn man vom Islam konvertieren will.
Sowas erinnert sehr an die berühmte Mafia::...
einmal Mitglied in dieser "Familie", = bis zum Tod dabei oder bei versuchtem Ausstieg: direkt Tod
Kommentar ansehen
04.04.2010 01:34 Uhr von Natoalarm
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wie immer viele Nullen dazugedichtet! Und das an Ostern wo die Leute frei haben,oder in den Urlaub gefahren sind,gerade da gehen 10000 zur anti NPD Demo?!
Kommentar ansehen
04.04.2010 01:50 Uhr von arlene
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jop, der Kölner Stadtanzeiger spricht von 5000. Leider findest du bei jeder Art von Demos unterschiedliche Angaben. Aber eine 0 wurde nicht dazu gedichtet. Es waren immernoch fast 10 mal soviele wie Nazis da waren.

Und ja, auf diese islamischen Fanatiker hätte auch jeder der anwesenden Demonstranten dankend verzichtet. Nur mach du das denen mal klar das sie nicht erwünscht sind.

Man hätte einfach die Nazis auf die zutreiben sollen, dann hätten sich beide Gruppen schön gegenseitig aufgerieben :)
Kommentar ansehen
05.04.2010 03:07 Uhr von uslurf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@TheBlack: ===
Aber Ok....ich bin gegen den Islam weil ich kaum eine andere Religion kenne in der es die Züchtigung bzw. "Erziehung" der Frau mit einem Rohrstock gibt, Verhüllung der Frau als Pflicht, Todesstrafe bei Austritt aus der Religion, Heiligerkrieg etc......! Also laut dem Koran.....
===

Na, wenn du den Koran wörtlich nimmst, dann bitte auch die Bibel. Und dann müsstest du vollautomatisch gegen das Christentum und gegen das Judentum sein.

Denn da gibt es das auch: Heilige Kriege, Gewaltvorschriften "von Gott", Todesstrafe, Unterdrückung der Frauen...
Du solltest die Bibel mal lesen - das liest sich wie eine einzige Anleitung zur Gewalt. Und die Frauen kommen dabei viel schlechter weg als alle "Ungläubigen" zusammen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 03:11 Uhr von uslurf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Hanno63: "Jeder der das Wort "Islam" hört, denkt in der selben Sekunde an::: Terror, Rückschritt, primitiv ...."

Also wenn mich jemand fragen würde: "Mit welche Religion(sgemeinschaft) verbindest du Worte wie "Rückschritt", "Frauenfeindlichkeit", "Primitivität", "Hass"...?"

Dann würde ich sagen:
Mit dem Christentum der Römisch-Katholischen Kirche.

Will heißen: wenn es ums Thema rückschrittliche Menschenfeinde in Religionsform geht, dann haben wir mit dem hiesigen Christentum mehr als genug zu tun.
Kommentar ansehen
05.04.2010 11:48 Uhr von TheBlack
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Uslurf: Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!

ICH BIN SATANIST!!!
Oh..... noch was ich hab die Bibel gelesen! Muß aber gestehen das ich den Koran nicht gelesen habe!

Das Christentum gehört genau so verboten!! Trotzdem ist der Islam in meinen Augen gefährlicher.
Od ICH den Koran nun wörtlich nehme ist eigendlich egal! Leider gibt es beim Islam wesendlich mehr extreme als beim Christentum! Wenn in der Öffendlichkeit vom Islam geprochen wird, wird immer der Koran zitiert!! In Österreich wird sogar öffendlich die Scharia ausgespochen und alles im Namen Allahs.
Naja, das Mittelalter lässt grüßen!

Dann erklär mir doch mal Bitte, warum sich so wenige "Normale" Islamisten dagegen wehren! Ich möchte nicht wissen was in manchen Moscheen geprädigt wird!

Aber wir dürfen ja nichts dagegen sagen! Meinung der Deutschen = Faschismus = Nazi. Siehe Merkel in der Türkei.
Kommentar ansehen
05.04.2010 13:02 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@uslurf.... sehr bösartiger typischer Denkfehler deinerseits.

Was in der Bibel steht ist :
AT = alte Geschichten ohne Verhaltensvorgaben, auch wenn da Leute ihre Meinung kundtun,: "du sollst ..".usw.
das ist als Phantasie-Äusserung innerhalb der Geschichten und zum Diskutieren und Lernen "erzählt". es wird da nicht zum Morden oder anderes aufgerufen, sondern es folgt immer die Frage: " was sagt uns das ,.??"..
oder : "was können wir daraus lernen .??"
Damals konnten "nur" Religionsleute sowas lesen und haben daraus "ihre" Geschichten für "ihre" Predigten gebildet.

NT= Geschichten des Isa (Jesus + auch Maria)
Alles zum Nachdenken und danach friedlich handeln.
"Auge um Auge" usw. das haben Leute gesagt , aber heisst nicht, dass jeder morden darf .
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Wärend ja die total veralteten und gewaltstrotzenden "Geschichten" im Koran,...heute noch (2010 n. Chr,)....
von Wahnsinnigen Wort für Wort für Hetzerei und als direkter Befehl,..
(angeblich wegen eines verrückten, rachsüchtigen und versklavenden Gottes)
...verkündet werden und damit sogar Mordaufträge öffentlch erteilt werden , ja so primitiv ist es da noch heutzutage.

Alles "nur" wegen der Erfindung dieses Schwerverbrechers und "K.-Schänder´s" mit Namen "Mohammed" (sowas gabs damals also auch schon..?? ..und der war doch garnicht katholisch),
Dolle Erfindung,... wofür er nicht geköpft wurde , ja sogar schnell noch zum Propheten "gemacht" wurde, ...noch ein paar "Wunder" erfunden und schon lief das wunderbare , mit Unterstützung des Rabbi´s und der Scheiberlinge niedergeschriebene, noch ganz neue, aber erst auf Bibeltexte aufgebaute, dann nur noch frei angepassten .. "Machtsteuerungsprogramm" der damaligen Bosse. Toll....Ganz toll..
Deswegen lassen sich heute noch die Imame und Mullah´s als "Allah" feiern ( "ich habe die Macht ", " ich mach es wie ich will") und lachen über das dumme Volk heute noch . heimlich.
...und wenn´s nicht passst ..? wird eine Fatwa gebastelt. Also macht der "Allah" dann alles so wie es Mohammed und damit die Religionsführer wollen.
Und das Volk..?? 5x täglich Zwangsgebete , die verwirren und programmieren..?? = gleichgerichtetes, gut zu steuerndes Volk,
g

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 13:26 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@uslurf ...fast vergessen. deine Hetze gegen die Christen der römisch / katholischen Kirchen, das sind alte Geschichten die durch die Protestanten schon früh bekämpft wurden (Martin Luther und Konsorten),.
also Sachen die seit ca. 300 Jahren immermehr eingeschränkt und seit ca.150 Jahren nur noch rein "geistig" in "gläubigen" Menschen ihre Resonanz finden.

Und die Kinder-Schändungs-Geschichten sind rein menschliche private Schandtaten von Verbrechern , die überall leben könnten wo es solche Möglichkeiten gibt,...
die allerdings durch die Kirche auf "interne", "psychologisch" viel brutalere Art und Weise , bestraft wurden,.(es wussten ja wohl auch intern "Viele" davon..
nur eben, dass in der Öffentlichkeit davon nicht berichtet wurde , um den angeblich "guten Ruf" nicht zu gefährden.... logisch.
passt mir ja auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?