28.03.10 15:51 Uhr
 21.643
 

Millionen DVB-T-Receiver bald nutzlos?

Durch die Umstellung auf die neue Mobilfunktechnik LTE könnte ein Großteil der seit 2004 verkauften DVB-T und S-Receiver gestörte Bilder liefern oder sogar ganz nutzlos werden. Es sollen etwa 20 Millionen Geräte betroffen sein.

Grund für die Probleme ist die Neuordnung der Funkfrequenzen. Dabei wird der Sendebereich von Handys und Computern verändert. Der neue Frequenzbereich liegt sehr nah an den Frequenzen des digitalen Fernsehens, wodurch Störungen sehr wahrscheinlich werden.

Noch existiert kein massentauglicher Filter, der das Problem beheben könnte. Den Herstellern der Receiver ist das Problem bekannt, trotzdem werden bis jetzt nur Produkte verkauft, die durch die LTE-Technik gestört werden.


WebReporter: Butze90
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: LTE, Nutzen, Frequenz, Receiver, DVB-T
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2010 15:56 Uhr von PumaDAce
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
Wieder super Können sich die Mobilfunkanbieter nicht mal vorher informieren ob es da zu Störungen kommen könnte ? Wieso wird das überhaupt erlaubt ?

Wir Endkunden müssen den Mist wieder ausbaden den die verzapfen...
Kommentar ansehen
28.03.2010 16:03 Uhr von dr.b
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
abwarten: nur weil Herr Schierbaum mal wieder was arbeiten wollte und ein paar Kommentare in den Äther ablässt, handelt es sich noch nicht um ein konkretes Problem. Und mit Sicherheit nicht in diesem skizzierten Ausmaß....wers glaubt.
Die Diskussionen sind immer bei Neueinführungen die gleichen....und oftmals mehr aus Trotz, weil man für seine eigene Technik nicht die Frequenzen bekommen hat....daher weht nämlich der Wind.
Kommentar ansehen
28.03.2010 16:06 Uhr von joes-little-games
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
So liese sich gutes Geld verdienen: Schliesslich müssen die Kunden dann zweimal kaufen.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass ein späteres Software-Update den Receiver wieder funktionstüchtig machen könnte.
Kommentar ansehen
28.03.2010 16:07 Uhr von sno0oper
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
wahh: is das mal wieder ne faktenlose panikmache!

...hätte, könnte, würde - mehr steht in dem Artikel nich drinn.
Kommentar ansehen
28.03.2010 16:09 Uhr von Pils28
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Man gibt doch keine Frequenzen aus, deren Nutzung den Rundfunk lahmlegt! ;-)
Ich halte das mal wieder für blinde Panikmache, nur um in die Median zu kommen.
Aber das ehemalige Nachrichtenmagazin ist sich häufig für nichts zu schade!
Kommentar ansehen
28.03.2010 16:34 Uhr von Thingol
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Guck ich halt kein TV mehr. Tss, für das schrottige TV-Programm werde ich jetzt NICHTS mehr aufrüsten. Kein bisschen. Habe nen großen Plasma, da guck ich dann DVDs, BluRays etc drauf. Was im TV läuft interessiert mich aber wirklich nicht.
Kommentar ansehen
28.03.2010 17:08 Uhr von WinnieW
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Störungen sind erstmal nur in ländlichen Gebieten: zu erwarten da LTE in diesem Frequenzbereich erstmal nur in ländlichen Gebieten ausgebaut wird, das ist eine Nutzungsauflage der Bundesnetzagentur.

Störungen sind in bis zu 50 Metern Entfernung zu einem Funkmodem und bis zu 300 Metern in Entfernung zu einer Basisstation zu erwarten.
Da LTE in Stadtgebieten in einem anderen, höheren Frequenzbereich ausgebaut wird ist dort zumindest bis 2015 nicht mit Störungen zu rechnen.
Auf den flachen Land nutzen recht wenige Leute DVB-T, dort ist Satellitenempfang sehr verbreitet.
Kommentar ansehen
28.03.2010 17:10 Uhr von WinnieW
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: So schnell wird das nicht gehen mit DVB-T2. Keine Sendeanstalt hat dafür vor 2014 Geld eingeplant.
Kommentar ansehen
28.03.2010 18:12 Uhr von Jones111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich weiß, dass der DVB-T-Empfang meiner Großeltern durch DECT-Telefone gestört wird. Gerade in Empfangsgebieten, in denen der Empfang geneell schwächer ist, können schon kleine Störungen ausreichen, um die stylischen Miniantennen nutzlos zu machen. Die einfachen, alten Antennen sind immer noch viel besser.
Kommentar ansehen
28.03.2010 18:14 Uhr von lina-i
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Fehler auch in der Quelle? Mir ist nicht bekannt, dass Frequenzen innerhalb des Satellitenbandes verändert wurden. Auch senden die LTE-Einrichtungen weit unterhalb der Satellitenfrequenzen, welche sich im Bereich 10,7MHz bis 12,75MHz befinden.

Die Aussage in der News wie auch in der Quelle ist damit falsch.

Dafür dürften eventuell die Receiver für Kabelfernsehen (DVB-C) betroffen sein, da auch diese im relevanten Frequenzbereich arbeiten.
Kommentar ansehen
28.03.2010 19:08 Uhr von think_twice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
betrifft nicht nur: fernsehen.
Auch der gesamte markt der Drahtlos Mikrofone ist durch die Neuordnung betroffen.
Kommentar ansehen
28.03.2010 19:16 Uhr von projekt_montauk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ABSICHT: damit man entweder Kabel oder Pay TV zahlen muss ! Sowas passiert nicht durch Zufall :)

Gut das ich kein fern mehr sehe
Kommentar ansehen
28.03.2010 19:23 Uhr von Conveam
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aja: Punkt 1: Warum muessen die Frequenzen geaendert werden? Es lief doch bisher alles prima?
Punkt 2: Machen sich die Leute keine Gedanken mehr darueber, ob ihr Konzept langfristig ist?
Punkt 3: Gibts wenigstens einen Gutschein fuer Leute mit einem "schlechten" DVB-T-Reciever um in irgendeiner Art und Weise spaeter weiter fernsehen zu sehen? Ich zahl ja schliesslich nicht monatlich staendig steigende GEZ-Gebuehren um mir dazu jedes Schaltjahr einen neuen Reciever zu kaufen.
Kommentar ansehen
28.03.2010 21:18 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schlimmer Schlimmer ist da nur noch das, was zur Zeit in Deutschland mit HDTV von statten geht. Da kaufen sich die Leute erwartungsvoll HD-Reciever und sehen erste Probeläufe oder abbonieren Premiere, nur um jetzt mit einem "HD+" gegängelt zu werden, was eigentlich nur ein HD-light ist. Natürlich können die bisher gekauften HD Reciever kein HD+ empfangen und so ist der Kunde wieder der Dumme.
Ein richtiges HDTV Regelprogramm ist in Deutschland in den nächsten Jahren wohl nicht zu erwarten...
Kommentar ansehen
29.03.2010 00:12 Uhr von WinnieW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lina-i: Richtig, da muss DVB-C gemeint sein, die Signale im Kabelnetz, obwohl der relevante Frequenzbereich meistens für DOCSIS, dem Übertragungsstandard für Internet in Kabelnetzen, verwendet wird.
Die Sat-ZF von DVB-S überschneidet sich nicht mit den LTE Frequenzbändern.
Kommentar ansehen
29.03.2010 00:17 Uhr von WinnieW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: Andere Quellen, hier sogar der ZVEI, also eine Fachvereinigung, melden das gleiche Problem.

http://www.zvei.org/...

Meldung von 25. März.
Lässt sich leider nicht direkt verlinken.

[ nachträglich editiert von WinnieW ]
Kommentar ansehen
29.03.2010 09:01 Uhr von BessaWissa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist nur aus Spiegel Stern und Co geworden?

Nur noch moderne hartz4 magazine - ganz traurig.
Kommentar ansehen
29.03.2010 10:05 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch logisch: Damit zwingt man die Leute Geräte zu kaufen, die auch gleich "zufällig" die neusten Kopier/schutztechniken an Board hat.

Und das wegen einer Technik die eh kaum einer nutzt.

DVB-T ist ein totgeborenes Kind. Es is zwar putzig auf einen 3 " Display im Park zu behaupten man gucke TV. Aber mal im ernst. Im DVB-T-Netz ist nicht mal Free-TV (RTL,PRO-7 + co.) im ländlichen Raum.


Also ist das alles halb so wild. Man darf nicht vergessen, für 50 Euro bekomme ich im Baumarkt ne einfache Sat-Schüssel die mir 100 x mehr Möglichkeiten bietet.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
29.03.2010 10:28 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Da JEDE Freq. für ein Perfekten Empfang eigendlich Ihre mehr oder weniger spezielle Antenne braucht und ich nicht denke das jemand hochfliegt und allen Astra-Sat´s neue Antennen anschraubt, ist jede Gedanke an den Wechsel von Sat-Freq. absoluter Schwachsinn.

Das einzige was das Wort SAT in der News zu suchen hat,ist wenn ein Teil zufällig auch ein DVB-T Empfang ermöglicht, was aber wiederum Unsinn wäre.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
30.03.2010 01:31 Uhr von kloppkes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Digital Fernsehen ist nicht ausgereift: Erst hieß es hd ready, hd, full hd
Dann kam die kompenente für verschlüsselte hd inhalte
IC steckplatz am fernseher, jetzt wollen die privaten ic+ bla bla

und nu auch noch der mist mit dvb-t

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?