27.03.10 20:09 Uhr
 3.093
 

Forschung: Speckrollen zeugen von Gesundheit und machen glücklich

Neue Forschungen ergeben so langsam ein ganz neues Bild über störende Fettpölsterchen. In Studien wurde jetzt heraus gefunden, dass Speckpölsterchen für die Gesundheit eine wichtige Rolle spielen und sogar glücklich und zufrieden machen. Sehr dicke Leute haben zum Beispiel seltener Suchtprobleme.

Allerdings sollte es wirklich bei Speckröllchen bleiben, denn ein Zuviel an Gewicht schadet dem Körper. Forschungen haben Ergeben, dass Menschen, die einen leicht erhöhten Body-Mass-Index haben, durchschnittlich die höchste Lebenserwartung haben. Bei Herzinfarkten überleben Dicke öfter.

Forscher wiesen nach, dass ein völliger Fettverlust im Körper dazu führt, dass das Fett nicht mehr aufgenommen wird, sondern im Blut bleibt und dann zu genau den gleichen Symptomen führt, wie bei sehr dicken Menschen. Fette spielen auch beim Stoffwechsel und bei der Östrogenbildung eine Rolle.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Forschung, Speckrolle
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2010 20:18 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich freue mich !! Bin ich froh ...!! ironie off...
Kommentar ansehen
27.03.2010 20:53 Uhr von scoscosco
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"Sehr dicke Leute haben zum Beispiel seltener Suchtprobleme."
*facepalm*
Kommentar ansehen
27.03.2010 22:56 Uhr von Götterspötter
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Speckrollen ?????? meinen die meine Sofa-Muskeln ??

:D
Kommentar ansehen
27.03.2010 23:15 Uhr von Prentiss
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hahah, danke. sofa-muskeln kannte ich noch nicht! :D
Kommentar ansehen
27.03.2010 23:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mehr wollt ich nicht wissen Erdnüsse, Pizza, Bier und Chips sind also doch gesund.
Kommentar ansehen
28.03.2010 09:25 Uhr von Delios
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na wie schön: Forschungen.... Body-Mass-Index. Aha... wenn das angeblich Forschungen ergeben haben, frage ich mich was für "fähige" Leute das waren.
Der Body-Mass-Index ist überhaupbt nicht aussagefähig.

Für mich würde das ja bedeuten, ich dürfte auch nich mehr ins Fitnessstudio gehen, weil ich dann ja unglücklicher und ungesünder wäre...
Kommentar ansehen
28.03.2010 11:20 Uhr von lilsic
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Sehr dicke Leute haben zum Beispiel seltener Suchtprobleme."

Ja, die geben sich meist ihrer Sucht einfach hin und haben damit dann kein Problem, da sie eh nicht drueber nachdenken.

bzw. gute News :-P

[ nachträglich editiert von lilsic ]
Kommentar ansehen
28.03.2010 11:41 Uhr von joes-little-games
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich bin auch ziemich dick, und meine größte Sucht ist, dass ich zu viel esse.
Hängt beides vielleicht sogar irgendwie zusammen :(
Kommentar ansehen
28.03.2010 12:17 Uhr von Sneik
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
lol wenn ich das schon lese: "Bei Herzinfarkten überleben Dicke öfter. "

...sind es nicht auch vorrangig dicke Menschen die erst einen Herzinfarkt bekommen??
Somit völlig unpassende Statistik.... Denn wenn man davon ausgeht das fast nur dicke Menschen einen Herzinfarkt bekommen, ist es ebenso klar das ihn auch fast nur dicke Menschen überleben können....
Kommentar ansehen
28.03.2010 13:41 Uhr von Inferis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wer: hat die Studie bezahlt Mcdonalds ??
Kommentar ansehen
28.03.2010 22:55 Uhr von Kira_chan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind olle Kamellen. Ja, die Studien sind fundiert. Untergewicht ist gesundheitsschädlicher als leichtes Übergewicht. Wieviel man im moderaten Rahmen im Endeffekt wiegt ist aber relativ unwichtig .. am meisten kommt es auf den Aktivitätslevel und die Ausgewogenheit der Ernährung an. Anstatt immer Leute auf die Waage zu stellen sollte man vielleicht lieber Sportverpflichtungen und Ernährungsberatungen verschreiben.
Kommentar ansehen
30.03.2010 03:48 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Statistiken sind die besten Lügner. Sie werden von Menschen erstellt, die ihre Meinung in das aus ihrer Sicht, positives Licht stellen. Zu den dicken Leuten, sie wären weniger suchtanfällig, denke ich Folgendes: Zur Nikotin-, Alkohol- und Tablettensucht kommt noch Nichtstun und die Fresssucht dazu. Also von wegen weniger Suchtanfällig!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?