27.03.10 18:31 Uhr
 366
 

Fußball/1. Bundesliga: Werder Bremen verliert Torsten Frings, aber erhält drei Punkte

Der SV Werder Bremen konnten gegen den Abstiegskandidaten 1. FC Nürnberg mit 4:2 (3:0) gewinnen.

Durch den Sieg durch die Treffer von Mertesacker (2), Borowski und Fritz, konnte man sich in der Spitzengruppe der Bundesliga halten.

Für Nürnberg reichte es nur zu den beiden Toren von Frantz und Choupo-Moting. Die 36.123 Zuschauer sahen außerdem eine Rote Karte gegen den Bremer Torsten Frings, der sich in 83. Spielminute zu einer Tätlichkeit verleiten lies.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: SV Werder Bremen, 1. Bundesliga, Torsten Frings
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2010 18:31 Uhr von Magier47058
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Am Ende ein glücklicher Sieg für die Bremer. Die Rote Karte für Frings war für mich ein schlechter Witz.
Kommentar ansehen
27.03.2010 18:35 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ist OK. Das Bremen zeigt ,wie gut sie sind...
Kommentar ansehen
27.03.2010 20:00 Uhr von Iceman2163
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ autor: "der sich am ende zu einer tätlichkeit verleiten ließ" ?????
ich habe das spiel live gesehen und jeder anwesende sowie der kommentator von sky waren der auffassung das es ebend keine war.....ganz im gegenteil, es war zwar unglücklich aber nichtmal eine gelbe karte....es war eine reine fehlentscheidung.....somal frings für solche sachen auch überhaupt nicht bekannt ist
Kommentar ansehen
27.03.2010 20:46 Uhr von Marvolo83
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@iceman: Wenn DAS keine unnatürliche Bewegung war, na dann braucht man gar nixh mehr pfeifen.
Kommentar ansehen
27.03.2010 21:08 Uhr von el_matador
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor und auch @Marvolo83: Macht mal einen sprint und legt die Arme eng an den Körper.Das geht nicht,das is unmöglich und unnatürlich.Da war gar nichts.Der Spieler ist in den normalen Lauf von T.Frings gefallen.Diese rote Karte ist mehr als ein Witz.
Kommentar ansehen
27.03.2010 22:20 Uhr von Magier47058
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm: irgendwie habe ich die quelle wiedergeben, dort steht tätlichkeit dies steht auch in der nrews.


in meinem comment steht, dass ich die karte einen witz fand.

Was versteht man daran nicht?

ok ich erkläre nochmals was ich meine.

Für mich war es keine rote Karte für Torsten Frings.
Kommentar ansehen
27.03.2010 23:18 Uhr von el_matador
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Magier47058 stimmt,was du schreibst,aber es war kein glücklicher Sieg.Werder kassiert öfter mal zu viele Gegentore,aber sie Spielen auch einen sehr ansehnlichen und offensivem Fussball und der 4:2 Sieg war hoch verdient.
Kommentar ansehen
28.03.2010 17:18 Uhr von brainfetzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Überschrift: hört sich das so an als wäre Frings bei dem Spiel draufgegangen Oo

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?