27.03.10 09:45 Uhr
 5.167
 

Easyjet wirft Rollstuhlfahrerin raus

Billigflieger EasyJet macht im Umgang mit Behinderten seine eigenen Regeln.

Am Flughafen von Paris musste nun eine Rollstuhlfahrerin ihr Flugzeug wieder verlassen, weil sie keine nichtbehinderte Begleitperson dabeihatte.

Der Steward ließ sich auch nicht erweichen, als sich fremde Passagiere anboten, die Aufgabe freiwillig zu übernehmen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flughafen, Rollstuhlfahrer, Steward, Easyjet
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2010 10:01 Uhr von projekt_montauk
 
+6 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:01 Uhr von Ossi35
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
Wenn es nunmal Regulation ist, dass Rollstuhlfahrer auf Flügen Begleitpersonen haben müssen, ist das nunmal so.
Die Stewardess handelt auch nur nach Regeln der Airline. Wenn sie sich denen widersetzt hätte, wäre sie raus gewesen. Vorallem bei Easyjet, wo man das Bordpersonal anscheinend nach einstündigem Lehrgang im Saft eingießen in die Kabine setzt, ist man ersetzbar.

@projekt_montauk
Je nachdem wo du den Flug buchst kriegst du immer nochmal die Beförderungsbestimmungen in die Hand. Diese kann man auch schon vor der Buchung einsehen.

[ nachträglich editiert von Ossi35 ]
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:11 Uhr von thiele99
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Tja dann halt kein Easyjet: mehr fliegen die lernen das auch noch wie die DB, man kriegt manche nur mit Geldeinbusen das klappt immer
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:23 Uhr von Really.Me
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
Und was wenn auf dem Flug etwas passiert wäre und sich keiner um den Rollstuhlfahrer gekümmert hätte?

Dann würden wir jetzt lesen "Easyjet Verantwortungslos - Rollstuhlfahrer ohne Begleitperson".
Kommentar ansehen
27.03.2010 11:08 Uhr von Enryu
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@thiele99: wird eh nichts daraus
wenn ich wohin fliegen möchte dann such ich mir den billigsten anbieter raus. Und wenn das Easyjet ist und ich kein Rollstuhlfahrer ohne begleitperson bin dann nehme ich die auch.
Da ist mir das Schicksal der Rollstuhlfahrerin egal
Kommentar ansehen
27.03.2010 12:16 Uhr von Cheshire
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
richtige handlung: Es tut mir leid das sagen zu müssen aber es ist die richtige handlung gewesen gegenüber der rollstuhlfahrerin...
In den Geschäftsbedingungen steht recht deutlich wieso eine Begleitperson dabei sein muss bei Rollstuhlfahrern, dazu zählt auch, die Person aus einem Flugzeug zu retten, wenn es Probleme gibt. Eine Rollstuhlfahrerin kann das nicht alleine und ob die freiwillige Hilfsperson bei einem Absturz immernoch so freundlich gewesen wäre kann keiner von Easyjet abschätzen.
Es hat mich 10 sekunden gekostet mit hilfe von Google (Stichwörter Easyjet Rollstuhl) deren bedingungen zu finden, das wäre auch für die dame vor der buchung leicht möglich gewesen.
Die Regeln sind zum schutz für alle fluggäste aufgestellt worden, da gibts keinen grund weswegen dnews daraus wieder eine news macht nach dem motto "arme Behinderte wurde grundlos benachteiligt"...
Kommentar ansehen
27.03.2010 12:20 Uhr von BK
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Diddeldeideidei: | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
| | | | | | | | | | | DNEWS MACHT DUMM | | | | | | | | | | | | | |
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

AGB´s lesen hilft dabei oft.. Machen leider zu wenige Menschen...
Kommentar ansehen
27.03.2010 12:43 Uhr von MiaCarina
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2010 12:45 Uhr von MiaCarina
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Really.Me: es haben sich doch Menschen angeboten sich um sie zu kümmern...!
Kommentar ansehen
27.03.2010 12:52 Uhr von Really.Me
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MiaCarina: Und wenn sie im Notfall etwas falsch machen wären genau diese eigentlich unbeteiligten Menschen "verantwortlich".

Ist wie in Discos wo die u18 Jährigen eigentlich nur bis 12 rein dürfen. Finden sie aber einen der älter als 18 ist und sich bereit erklärt die Verantwortung zu übernehmen dürfen sie länger drin bleiben. Nur passiert dann etwas sind genau diese "Aufpasser" die ersten die weg sind.
Kommentar ansehen
27.03.2010 13:14 Uhr von Sev
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MiaCarina: Uahhh, never violate Godwin´s Law!
Kommentar ansehen
27.03.2010 15:07 Uhr von xchrome
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der Headline könnte man glatt denken, sie wäre während des Flugs ausm Flieger geworfen worden ^^
Kommentar ansehen
28.03.2010 12:41 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Der wirkliche Kritikpunkt ist wohl eher, dass man andere Passagiere, welche sich dann als Begleitperson anboten, nicht akzeptiert hat. Und warum wurde nicht bereits beim Checkin darauf geachtet, ob es eine Begleitperson gibt?

Das hat weniger mit dem Beachten irgendwelcher Vorschriften, als mit Prinzipienreiterei zu tun.

Hätte sich die Rollstuhlfahrerin vorher mit einem, ihr völlig fremden, Passagier abgesprochen, hätte es nie ein "Problem" gegeben.
Was geht es der Kabinencrew an, in welchem Verhältnis Rohlstuhlfahrerin und Begleitperson stehen?

Hier hat jemand, der sonst als "Saftschubser" verschrien ist, etwas von der "Macht" geschnuppert und sich groß aufgespielt.

Ich könnte mir vorstellen, dass man auch bei Easyjet nicht wirklich glücklich über den Vorfall ist.
Kommentar ansehen
28.03.2010 17:28 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: Das mit der Bindung und den Beförderungsbestimmungen ist zwar schon richtig, allerdings sagen die AGBs meines Wissens nach nicht über das Verhältnis Behinderter/Begleitperson aus.
In dem Moment wo ein Passagier sagt "Ich bin die Begleitperson" ist den AGBs genüge getan.

Davon mal ab, es glaubt doch hier wohl niemand ernsthaft, dass die Fluggesellschaft die Haftung für einen Behinderten Menschen auf eine Begleitperson abschieben kann. Sie ist für Behinderte wie auch für Nicht-Behinderte Menschen im gleichem Maße verantwortlich.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?