27.03.10 09:24 Uhr
 344
 

Studie: Pharmaziepraktikanten in Kliniken entlasten die Ärzte bei der Arbeit

Das Klinikum Fulda hat in einer Studie die Wichtigkeit der Pharmaziepraktikanten im Krankenhaus untersucht und bewiesen. Demnach helfen die PhiPs die Ärzte und Krankenschwestern bei ihrer Arbeit zu entlasten.

Dabei helfen sie Fragen zu beantworten, die Probleme bei der Anwendung verschiedener Arzneimittel lösen. In der Studie wurden über 6.000 Arzneimittelanamnesen und 5.500 Probleme, die Medikamente betreffen, ausgewertet.

Neun von zehn Ärzten fanden die Arbeit der PhiPs sehr hilfreich und fast hundert Prozent wussten es zu schätzen, dass die Pharmazeuten im Praktikum eine umfassendere Medikamentenkenntnis besitzen, als Pflegekräfte nach ihrer Ausbildung.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Arbeit, Arzt, Hilfe, Klinik, Pharmaziepraktikant
Quelle: www.apotheke-adhoc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2010 10:01 Uhr von fiver0904
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja Und die privatisierten Krankenhäuser natürlich auch bei den Zahlungen... ;)
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:03 Uhr von Ahus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der am meisten unterschätzten Studiengänge ist Pharmazie.
Kaum einer weiß, das ein Pharmaziestudium mindestens genauso lernaufwändig ist, wie ein Medizinstudium.
Wenn manch einer wüsste, was ein Apotheker für eine Ausbildung besitzt, würde dies sicher nicht Glauben.
Oftmals müssen auch Apotheker die Fehler von Ärzten ausbügeln, wie man schon oft im Krankenhaus gesehen hat, da die Ärzte Medikamente oft falsch dosieren.
Ein gutes Krankenhaus wird sicher nicht nur von Ärzten geleitet.

zur News:

Endlich einmal etwas, was die Aufmerksamkeit auf die Menschen mit großen Arbeitsaufwand richtet, die aber immer wieder gerne von vielen Menschen unter durch Unwissen herabgesetzt werden.
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:09 Uhr von projekt_montauk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hahah: die überall beliebten Pharmapraktikanten ..das ich nicht lache die sind doch nur dazu da ihr Dreckszeug an den Mann zu bringen und Ärzten mit Geschenken wie Geräten oder ähnlichem neue Medikamente die er dann verschreiben soll schmackhaft zu machen !!

Hier ein sehr geiles Video
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?