27.03.10 09:11 Uhr
 10.661
 

Selbstanzeige: Millionär hat 500 Millionen Euro auf Schweizer Konten

Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, hat sich ein Mann bei den Steuerbehörden in Wiesbaden gemeldet, der mehrere Hundert Millionen Euro auf Schweizer Konten angelegt hat.

Vermutlich sind es 500 Millionen Euro, um die es in diesem einem Fall geht. Der Steuersünder hat schon zehn Millionen Euro als mögliche Steuerzahlung bei den Behörden eingezahlt.

Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar von der CDU meinte, dass die Anzahl der Selbstanzeigen sehr hoch sei, weil die Steuer-Betrüger einsehen, dass es keine Möglichkeit gibt, den Steuerbehörden langfristig zu entgehen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Millionär, Schweizer, Konto, Selbstanzeige
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2010 09:16 Uhr von Deno001
 
+44 | -4
 
ANZEIGEN
Bullshit: "Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar von der CDU meinte, dass die Anzahl der Selbstanzeigen sehr hoch sei, weil die Steuer-Betrüger einsehen, dass es keine Möglichkeit gibt, den Steuerbehörden langfristig zu entgehen."

Das ist doch wieder nur eine Frage der Zeit bis sich die oberen 10.000 da was anderes einfallen lassen. Wie lang hat es jetzt gedauert bis die ein paar von den Steuersündern erwischt haben? Die oberen lassen sich nicht "IHR GELD" von irgendwelchen Politikern wegnehmen....
Kommentar ansehen
27.03.2010 09:44 Uhr von httpkiller
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
Das halte ich für gezielt durch die Presse verbreitet um Angst zu machen. Denn wenn man so viel Geld hat hat man auch die Connenctions um nicht erwischt zu werden auch wenn man auf einer CD ist. Alle Beweise vernichten, Geld nach Dubai, China etc. Dann nützt es den Behörden auch nichts wenn sie eine CD haben.
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:06 Uhr von Urrn
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
Her mit der Kohle. Es gibt hier Schlaglöcher zu füllen, Häuser zu sanieren, Zinsen zu bedienen und Schulen zu versorgen.
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:28 Uhr von Urrn
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Deshalb gehe ich auch soweit zu sagen, dass es in dem Falle legitim ist, illegal beschaffte Steuersünder-Daten als Überführungsmittel zu nutzen. Man muss eben die Verhältnismäßigkeit betrachten - es geht hier nicht um geringe Summen und unser Staat kann dieses Geld mehr als gut gebrauchen.
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:49 Uhr von shadow#
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Zu 100% einziehen gegen Vorstrafe auf Bewährung: Alternativ mehrere Jahre Knast.
Kommentar ansehen
27.03.2010 11:08 Uhr von ThePunisher89
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
So viele Selbstanzeigen, so viele Rückzahlungen und der Sprit muss immer noch fast 1,50€ kosten? Was passiert mit den ganzen Millonen? In welchen dunklen Kanälen verschwinden die als nächstes?
Kommentar ansehen
27.03.2010 11:17 Uhr von Soulfly555
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@ThePunisher89: Die werden dann wieder an irgendein Land am Arsch der Welt gespendet. Das nächste Erdbeben kommt bestimmt...
Kommentar ansehen
27.03.2010 11:43 Uhr von Philippba
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Eigentlich bringt es ja nix: Wenn Staat nimmt das Geld ein und die Leute dort kaufen sich nen neuen Porsche und werfen das Geld zum Fenster. Gestern waren wir z.B: mit nem 7er BMW mit 140 auf der Landstraße und wenn der geblitzt wird ist es so, dass entweder deer Bürgermeister die Rechnung zahlt oder er mit seiner Firma ins Auslans geht, denn Steuern zahlt er hier genug.
Kommentar ansehen
27.03.2010 11:51 Uhr von nrtm
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schade: Das man selten was über die Täter erfährt.
Würde schon gerne wissen welche Grossen Leute das sind.
Kommentar ansehen
27.03.2010 11:52 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Frage: Wie kann man 500 Mil. Euronen an Schwarzgeld verdienen? Klar ist es, dass das Geld über Jahre/Jahrzehnte gehortet worden ist, aber wie viel Geld muss ein Mensch pro Jahr verdienen, um auf diese Summe zukommen.
Das ist wohl einer der größten Fische überhaupt, die sich selbst angezeigt haben.

[ nachträglich editiert von FlatFlow ]
Kommentar ansehen
27.03.2010 12:57 Uhr von Yo_Freeze
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
10 mio. nachzahlung. warscheinlich aus der kaffeekasse. laechterlich.
Kommentar ansehen
27.03.2010 13:46 Uhr von DatenPirat
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Nachricht richtig lesen! Es handelt sich nicht um 500 Mio. Schwarzgeld, sondern um 500 Mio. legalem und versteuertem Geld, welches in der Schweiz angelegt wurde und wo anscheinend keine Steuern auf die Zinsen bezahlt wurden.

Bei einem Zinssatz von 5% sind das immerhin 25 Mio. Euro ... Somit passt die Abschlagszahlung von 10 Mio. ganz gut.

In der Relation ist es ein kleines Steuervergehen, da er ja wohl ca. 500 Mio. Euro schon an Steuern bezahlt hat. Also Peanuts!
Kein Grund, dass hier eine Neiddebatte voller Gier losgeht. Es sind ja schon die ersten aktiv, die eigene Gesetze umsetzen wollen ... also die Macht das Pöbels. DIe Zeit hatten wir ja schon mal.
Kommentar ansehen
27.03.2010 13:56 Uhr von BeInspired
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@daten pirat: endlich mal einer der es gerafft hat. danke :-)

@flat flow

500 mio kann man nicht "aktiv" verdienen.
aber du siehst ja. allein zinsen sind schon 25 mio. z.b.
dann noch aktien, bisschen wertpapiert kram und so weiter und so weiter.
der spruch "die erste million ist die schwerste" stimmt. denn danach ist es spielend einfach vorhandenes vermögen zu erweitern...
Kommentar ansehen
27.03.2010 15:29 Uhr von 5452654
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Immer das Gleiche: die Grossen können den Hals nie voll kriegen und müssen dann noch betrügen. Ich worde diesen Leuten das ganze Vermögen einziehen, damit sie Anständigkeit lernen.
Kommentar ansehen
27.03.2010 15:34 Uhr von Hucken
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
selbst die 10mio oder 25mio aus zinsen sind eine erhebliche summe die nicht versteuert wurde

davon abgesehen gammelt das sehr wahrscheinlich in deutschland verdiente geld dann in der schweiz rum

die allergrößte frechheist ist jedoch, dass die leute allesamt straffrei ausgehen ... sprich steuern unterschlagen + rechtzeitig rückzieher machen falls die hütte brennt = win
wäre die CD nicht an den tag gekommen, hätten alle reibach gemacht, und so kam sie und es wird keiner bestraft, nein wir danken ihnen auch noch, weil sie ja so gnädig waren es zuzugeben ...

naja die mit dem geld machen die politik, nicht der kleine mann der sich alle 4 jahre von wahlversprechen verarschen lässt
Kommentar ansehen
27.03.2010 15:42 Uhr von mysteryM
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
selbst bei 10 Millionen Euro: hätte ich Deutschland schon lange den rücken gekehrt....
und würde nicht mal im traum wiederkommen.
Kommentar ansehen
27.03.2010 16:20 Uhr von djxlr
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Verhältnismässigkeit in Deutschland ?? Traumdenken: Verhältnismässigkeit gibt es in Deutschland doch schon lange nicht mehr. Bei einer "angeblich" nicht entrichteten Summe von 9000€ erhält man schon eine Verurteilung von 3 Mon. ( gut mit Bewährung ! ) und eine Geldstrafe von fast 25% dieser Summe und muss noch das Geld nachzahlen. Ob man es hat oder nicht. Die mit ihren versteckten Millionen zahlen die "reichen Sünder" nur ein Bruchteil davon als Strafe ( meist aus der Portokasse ) zahlen ein paar Steuern nach und gut ist. Sonstige Strafen meist Fehlanzeige !
Da sieht man eben wer die Politik macht ... DAS GELD ! Und unsre lieben Volksvertreter sind die Marionetten dessen ...
Nur wer will diese Wahrheit schon hören ... das wählende Volk bestimmt nicht, denn sonst würde ein ähnlicher Sturm durch Deutschland gehen, der damals die DDR gebrochen hat ...

[ nachträglich editiert von djxlr ]
Kommentar ansehen
27.03.2010 17:30 Uhr von Bruno2.0
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Notfalls: Spendet man ein bisschen Geld an die FDP und die Legalisieren das alles..../IRONIE OFF


500 Millionen und Trotzdem noch Steuern Hinterziehen wie Dreist ist eigentlich dieses Reiche Pack...IMMER MEHR IMMER MEHR BIS MAN DARAN ERSTICKT...Einfach pervers diese leute...
Kommentar ansehen
27.03.2010 18:25 Uhr von DrOtt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
hmmm das hört sich aber echt nach Propaganda an...
Kommentar ansehen
27.03.2010 18:39 Uhr von ufonews
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Amigo- Prinzip funktioniert in dem Bereich. Gut dass das Geld hier neidisch mach und es CDs gibt.
Kommentar ansehen
01.04.2010 22:34 Uhr von tupaco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LUSTIG: ich finds lustig.... die politiker machen es schlau damit man ihnen nicht auf dieschliche kommt
Kommentar ansehen
27.07.2010 20:10 Uhr von maniistern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brüll: iw kann man so blöd sein und so viel geld besitzen.
SELBSTANZEIGE die Politiker lachen sich kaputt, wi eeinfach es ist mal so zu sagen die haben eine CD und die Typen zeigein sich an

Wenn die mir mit ner cd vor der Türe ständen
1. wüsste ich durch die medien lange schon davon
2. würde ich sagen na und das ist eine fälschung
3. würde ich verlangen ein einziges Schriftstück mri vorzulegen auf dem MEINE Unterschrift ist, dann und NUR dann hätten die was in der hand

Die wissen das ganz genau, und di ewürde NIEMALS von den Schweizer banken diese papiere bekommen

TOTALER Bluff und amrselig ausgeführt, die richtig reichen lachen sich kaputt, denn 500MIOS sind in bestimmten kreisen PEAUNUTS
Bei den MILLIARDÄREN zeigt sich keiner an 100%

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?