26.03.10 17:23 Uhr
 117
 

Bundesrat stimmt Rekordverschuldung für 2010 zu

Der Bundesrat hat nun dem Bundeshaushalt für 2010 zugestimmt. Zuvor waren die Pläne bereits vom Bundestag gebilligt worden.

Der Etat für 2010 sieht eine erneute Rekordverschuldung des Bundes vor.

Außer der erneuten Schuldenaufnahme, sollen unter anderem Solarenergie und die Sozialkassen mit Milliardenbeträgen gefördert werden.


WebReporter: emba52
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haushalt, Bundesrat, Verschuldung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach
Kurden bitten Assad um Hilfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2010 17:28 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Rechnung dafür, bekommen wir alle spätestens nach der NRW-Wahl präsentiert und ich befürchte,das wird bitter ! Die Einzigsten,die sich wohl keine Sorgen machen müssen,sind die,die uns die Sch..eingebrockt haben (Manager,Politiker usw.)..
Kommentar ansehen
26.03.2010 18:17 Uhr von fallobst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ klassenfeind: natürlich klassenfeind. alle sind schuld, nur nicht der mündige bürger, der immer wieder dieselben wählt.
Kommentar ansehen
26.03.2010 18:21 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar, macht ruhig, ist ja schließlich nicht Eure sauer verdiente Kohle. Kriminelles Pack.
Kommentar ansehen
26.03.2010 18:25 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ fallobst: Ich habe diese "Truppen" noch nie gewählt !! Ich bin doch nicht bekloppt !!
Kommentar ansehen
26.03.2010 18:49 Uhr von Hucken
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
leider: leider haben diese "truppen" ihre heissgeliebten stammwähler

CDU wird noch 10-20 jahre lang wenig stimmen verlieren, ausser sie drehen was an den renten (ca. 50% der rentner wählen CDU ... nich schlecht die zukunft des landes in die vergangenheit des landes zu legen - aber sie haben auch ihre rechte und bisher waren alle gnädig zu ihnen, also warum nicht weiterhin ihre rentenpartei wählen)

zusätzlich erkauft sich noch die FDP ihre stimmen mit parolen wie "mehr netto vom brutto" und "bedingungsloses grundeinkommen" - das waren die hauptgründe für nicht-fdp-stammwähler dort ihre kreuze zu machen, wohin das nun führte sieht man ja

ganz davon abgesehen ist eh alles einheitsbrei, egal wen man wählt, eine große koalition wäre doch auch nix anderes gewesen, evtl. etwas weniger klientelpolitik aber der rest ist der selbe

und bis das land komplett radikal wählt (egal in welche richtung), sind wir eh den bach runtergegangen ... ist nur die frage ob in 10, 20 oder in 30 jahren
Kommentar ansehen
26.03.2010 18:56 Uhr von Janni.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss Klassenfeind Recht geben, nach der Wahl in NRW wird eine Bombe platzen. Andererseits hätte jede andere Regierung bzw. wäre ein anderer an die Macht gekommen, es ganz genau so gemacht, ich habe das Gefühl in Deutschland hat man eben nichtmehr die Wahl, auch der Grundsatz mit dem kleineren Übel läuft leider nichtmehr wirklich.

Es ist traurig wie politische Inkompetenz durch ständige Ablenkung vertuscht wird, dass viel traurigere ist jedoch, das Deutsche Volk nimmt dieses einfach so hin und an.
Es wird sich nichts ändern solange die Politik an der Brust der Lobbyisten hängt.
Kommentar ansehen
26.03.2010 19:13 Uhr von Hucken
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das allertraurigste ist dass sie selbst glauben, sie könnten die schulden noch irgendwie bewerkstelligen

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?