26.03.10 13:47 Uhr
 328
 

"Gestatten, Gott": Kanadier erstreitet sich den Namen "God Dieux"

Ein Kanadier hat per Gericht durchgesetzt, dass er den Namen "God Dieux" annehmen darf.

Keinem der gegnerischen Anwälte war es gelungen, einen gesetzlichen Grund gegen die Namensänderung anzugeben.

Dabei ist der Student nicht nur kein Gott, sondern auch noch ein Krimineller. Wegen Schmuggels von kiloweise Marihuana verbüßte er bereits eine langjährige Haftstrafe.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Name, Anwalt, Haftstrafe, Krimineller
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2010 15:53 Uhr von Noseman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: "Gott" vertickt Drogen.

Da hat der Mann wohl den Satz "Religion ist Opium des Volkes" wörtlich genommen.
Kommentar ansehen
30.03.2010 19:06 Uhr von Gezeichneter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Gestatten, Pot"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?