26.03.10 10:12 Uhr
 2.343
 

"taz.de" seit Donnerstagnacht offline

Die Onlineausgabe der "taz" ist seit der gestrigen Donnerstagnacht nicht mehr erreichbar. Die Hintergründe sind auch dem in Berlin ansässigen Verlag noch nicht bekannt.

Das Medienmagazin "Medienhure" spekuliert scherzhaft, ob der kürzlich verstorbene Rechtsanwalt von Gravenreuth oder "Bild"-Chef Kai Diekmann hinter einer möglichen Attacke stecken könnten.

Gravenreuth hatte die Domain "taz.de" pfänden lassen, weshalb er auch wegen Betruges verurteilt wurde. Kai Diekmann, so Mutmaßungen, wird nicht dahinterstecken, da ihm mit seinem Internetauftritt "kai-diekmann.de" ein viel besserer Angriff auf die "taz" gelungen sei.


WebReporter: vivan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Domain, Verlag, Ausgabe, taz
Quelle: medienhure.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2010 11:05 Uhr von VinceVega78
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
haha, nur beim lesen der überschrift: habe ich auch zuerst gravenreuth und springer/diekmann gedacht.
langsam wirds aber zeit, dass die taz wieder online kommt.
Kommentar ansehen
26.03.2010 11:18 Uhr von HisDudeness
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
läuft doch?

http://taz.de/
Kommentar ansehen
26.03.2010 11:43 Uhr von shathh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kai-diekmann.de: WHAT THE..?
Kommentar ansehen
26.03.2010 12:05 Uhr von vivan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
taz.de seit 11.15 Uhr wieder online: Die Onlineausgabe der taz ist wieder erreichbar. Aber warum ist die Onlineausgabe solange ausgefallen?
Kommentar ansehen
27.03.2010 10:31 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ Metallfresse: Vom mir aus kannst Du: rechtsradikaler Schreihals für immer verschwinden...
Kommentar ansehen
28.03.2010 09:44 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie süss: sind schon Osterferien?

Auf welche "Argumente" von dir sollte man denn hier eingehen? Da steht nur sinnbefreites Stänkern.

Interessant das du dich angegriffen fühlst, obwohl ich deine Worte verwendet habe. Getroffene Hunde bellen.

Bin weder linksradikal noch -extrem,
wie kommst du auf den Blödsinn?
Wenn man rechts neben sich nur noch die Wand hat...
Genauso wenig bin ich antidemokratisch oder verfassungsfeindlich, oder warum auch?
Wieso sollte ich ein Antifaschist sein? Nur gegen etwas zu sein wäre mir zu blöde und zu reaktionär.
Bist du ein Anti-Antifaschist?
Ein autonomer Nationalist?

"wir geben unsere Demokratie sicherlich nicht kampflos auf."

Ach, die Demokratie gehört dir und deinen Konsorten?

Ich unterstütze in keiner Form religiöse oder esoterisch-okkultistische Fanatiker (egal welcher Art), bin aber der Meinung das jeder das Recht hat auf friedliche Weise seine Religion auszuüben. Auch das steht übrigens im Grundgesetz.

Das Wort Nazi habe ich nicht verwendet, hast du Nazi-Keulen-Paranoia? Das du rechtsradikales Gedankengut verbreitet ist offensichtlich: Rassistisch, antisemitisch, islamophob, fremdenfeindlich, Parolen, was ist das wohl?

Die Rechten bemühen sich, "weltoffenen" oder "tolerant" zu erscheinen, aber das schliesst sich logischerweise gegenseitig aus. Wie auch, wenn man das 3. Reich glorifiziert, begangene Verbrechen leugnet oder relativieren will und ein Regime nach dem Vorbild von Hitler-Deutschland anstrebt, bleibt man im Kern ultra-radikal bis gewaltbereit.
Es gibt nach wie vor keinen Grund, die Gefahr von rechts Aussen zu verharmlosen: Die Zahl rechter Straftaten steigt konstant weiter.

Am Islam kann man viel kritisieren, Beschneidung von Frauen, seltsame Auslegungen von Scharia wie Steinigungen und anderen fundamentalistischen Blödsinn, das hat aber nichts mit dem niveaulosen Moslem-Bashing zu tun, das einige als sinnvolle Freizeitgestaltung ansehen.

Die Heitmeyer-Studie hat nachgewiesen, dass 60 % der Deutschen antimuslimische Ressentiments hegen. Es wird gesagt, die muslimische Kultur passe nicht nach Deutschland, und das, was man an den Muslimen ausmacht, sind genau die Dinge, die man schon den Juden unterschob. Natürlich, denn der Prügelknabe ist eine Erfolgsgeschichte, dient er doch der Ablenkung von sozialen Verwerfungen und Kriegspolitik.

Da kommt der "kulturalistischen Rassismus" ins Spiel: Vorherrschendes Thema des kulturalistischen Rassismus ist nicht die biologische Vererbung, sondern eine angeblich tiefgreifende und unaufhebbare Differenz zwischen den Kulturen. Menschen, die anderer Herkunft sind, als die Mehrheit angehören, werden als grundsätzlich nicht-zugehörig klassifiziert. Der Kulturalistische Rassismus erklärt abweichende kulturelle oder ethnische Herkunft zu einem „nicht zu entfernenden Fleck“. Kultur wird behandelt, als sei sie erblich, wie die Haar- oder Hautfarbe.

zum Nick:
Ausser Dir kann natürlich keiner Englisch *tätschel*
du bist auch der erste der es erkennt *augenroll*
Aber wenn du dich angesprochen fühlen willst, bitte...
Suum cuique. Wer sich den Schuh anzieht, dem passt er anscheinend.

Apropos inflationärer Gebrauch, die ständige Wiederholung von "Gutmenschen", "Linksfaschismus", ist ein JArgon, dessen man sich gern in Hetzmedien wie Radio Freiheit, völkischer Beobachter, PI-News, Junge Freiheit etc pp bedient. Man faselt von Meinungsfreiheit
und kommt dann mit antiliberalem und extremistischen Geblubber. Solche Feinheiten gehen leicht an jemand vorbei, der offensichtlich nur noch mit seinem Kreuzzug gegen die Linken und den Islam beschäftigt ist…

Eine Frage bleibt: was ist mit dem Extremismus der Mitte?

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?