26.03.10 09:15 Uhr
 1.000
 

Zweijähriger Junge bei Kita-Ausflug im Wald vergessen

Eltern und Erzieherinnen einer Kita in Falkensee sind geschockt. Zu spät wurde bemerkt, dass ein kleiner Junge nach dem Toben im Freien fehlte.

Der kleine, gerade mal zweieinhalbjährige Junge war bei einem Ausflug mit seiner Kita in einem Wald zurückgeblieben.

Sein Fehlen wurde erst nach der Rückkehr bemerkt. Eine sofort eingeleitete Suche war erfolglos, denn der Knirps war in die falsche Richtung unterwegs. Passanten entdeckten ihn schließlich.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Wald, Kita, Ausflug, Erzieher, Fehlen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2010 09:21 Uhr von _-ELK-_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Stramm! Da gehört den Erzieherinnen bzw. der Aufsicht mal richtig der Marsch geblasen. Sowas darf einfach nicht vorkommen.
Kommentar ansehen
26.03.2010 10:00 Uhr von psycoman
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Durchzählen: Was ist bloß aus den guten, alten Durchzählen vor der Hin- und der Rückfahrt geworden? Wie kann man ein Kind vergessen.

Obwohl, das schaffen auch Lehrer, nicht nur Erzieherinnen, wie ich aus eigener Erfahrung weiss. Klassenausflug nach Xanten, 20 Schüler, 2 Lehrer, 2 Eltern, also pro Aufsichtsperson 5 Leute. Das müsste zu schaffen sein, denkt man. Aber nein. Mit drei Freunden wollte ich vor der Abfahrt noch in den Zeitungsladen, also beim Lehrer abgemeldet und auch schön gesagt, "Herr X. ich gehe mit dem M., dem A., dem S. und dem A. in den Zeitungsladen da drüben. Wann far
hren wir?", "08:50 Uhr", "Gut, dann bis gleich". Zack, um 08:50 merken wir, dass auf einmal alle weg sind und rennen zum Zug, der aber schon losgefahren war.

Den Lehrere fiel erst nach einer Stunde auf, dass wir fehlen. Da kann man sich als Eltern so richtig in Sicherheit wissen, wenn man die Kinder bei Aufsichtspersonen abgibt.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
27.03.2010 14:00 Uhr von dido09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bekloppte Erzieherinnen: da 2 x durchzuzählen ist ja nicht zu viel verlangt?
Kommentar ansehen
31.03.2010 00:18 Uhr von Valhall26
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie bitte???? So etwas DARF einfach nicht passieren!!! Wenn das mein Kind gewesen wär, würd ich da Randale machen bis zum geht nicht mehr!!! Ein KLEINKIND alleine im Wald zurücklassen, gehts noch?? Die Aufsichtspersonen müssten dafür gekündigt werden!!! Was da alles hätte passieren können, man oh man!! Zum Glück hat der Kleine den Zwischenfall ungeschadet überstanden..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?