26.03.10 09:04 Uhr
 648
 

USA: 20 Jahre Knast für Hacker

Mit seinen beiden russischen Komplizen hatte ein US-Amerikaner von mehr als 130 Millionen Kredit- und Lastschriftkarten die Geheimnummern ausspioniert.

Seit 2003 war der Aktenkundige, der in Miami geboren wurde, sogar als Informant im Dienst des Secret-Service angeheuert.

Bei seiner Verhaftung wurden eine Million Dollar in bar, ein Diamantring und ein BMW sichergestellt. Seine Komplizen konnten nie identifiziert werden.


WebReporter: Phistomefel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Urteil, Gefängnis, Hacker, Nummer, Informant
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2010 09:11 Uhr von shiggy169
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hmm irgendwie macht sich der gedanke in mir breit, dass der secret service den jungen gut entlohnt hat für seine informationen und sich im nachhinein gedacht hat "wir hängen ihm jetzt ne bankdatenspionage an den hals und kommen so wieder an unsere kohle ran"

klingt wirr, ich weiss, aber zuzutrauen wärs denen allemal ^^
Kommentar ansehen
26.03.2010 09:46 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ hat 130 Millionen sensible Daten erhalten: Das ist schon ganz schön pervers! Ob das Strafmaß angemessen ist, will ich nicht beurteilen - aber wenn er im Schnitt nur 50 Cent pro geklautem Datensatz "abstauben" konnte, war es wohl ziemlich lukrativ....
Kommentar ansehen
26.03.2010 10:44 Uhr von R4V3R
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte: er mal lieber ne Frau vergewaltigt und die getötet, dann hätte er nur 4 Jahre bekommen...
Scheiß Gesetze, 20 Jahre sind vollkommen übertrieben
Kommentar ansehen
26.03.2010 10:48 Uhr von borgworld2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: waren seine Komplizen eindeutig cleverer...
Kommentar ansehen
26.03.2010 17:19 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ R4V3R: hey, soll ich dir eine karte samt beschreibung schenken, damit du kapierst, dass es um die usa und nicht um deutschland geht?

bei deinem vergleich hätte er wohl eher 400 jahre bekommen, wenn nicht gar die spritze, also hör auf dummes zeug zu erzählen.
Kommentar ansehen
26.03.2010 17:25 Uhr von NetCrack
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm? Erster Satz: "Mit seinen beiden russischen Komplizen hatte ..." - letzter Satz: "Seine Komplizen konnten nie identifiziert werden." ... Diskrepanz?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?