25.03.10 16:47 Uhr
 370
 

Frankfurt: Kinder einer Kita zu laut - Jetzt wird Lärmschutzwand gebaut

Seit etwa zwölf Monaten läuft vor dem Landgericht Frankfurt (Hessen) ein Verfahren wegen Lärmbelästigung. Die Kläger sind ein Ehepaar, das neben einer Kindertagesstätte wohnt. Nach Meinung der Eheleute ist der Lärm der 75 Kinder unerträglich.

Nach langem Hin und Her schloss man einen Vergleich, der vorsieht, dass eine Lärmschutzwand aus Holz zwischen den entsprechenden Grundstücken erstellt wird. Mit diesem Vergleich sind alle weiteren Ansprüche ausgeschlossen.

Die Holzwand, die etwa 12.000 Euro kostet, wurde jetzt aufgebaut. Der Betrag wurde geteilt. Der Trägerverein der Kita muss jetzt 37.000 Euro Anwaltskosten verkraften.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Frankfurt, Vergleich, Ehepaar, Kita, Lärmbelästigung
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 16:58 Uhr von Chaoscat
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
OMG: wenn ich das lese, sträuben sich mir die Nackenhaare....
Kinder können NIEMALS zu laut sein!
Was sind das für Menschen die so was vor Gericht bringen, sicherlich Kinderlos.
Trauriges Deutschland..... und die Kosten sollten dieses Ehepaar zahlen.
Greez
chaos

[ nachträglich editiert von Chaoscat ]
Kommentar ansehen
25.03.2010 17:07 Uhr von OppaKowallek
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@Chaoscat: Du kannst keinem befehlen, Kinderlärm toll zu finden, nur weil es politisch korrekt ist.
Lärm macht krank, egal um welchen Lärm es sich handelt. Gegen Verkehrslärm wird auch mit Lärmschutzwänden Abhilfe geschaffen, also was ist so schlimm daran, wenn das bei Kinderlärm geschieht?
Ist ja auch zum Schutz der Kinder. Könnte ja sein, dass sonst ein vom Kinderlärm angefressener Zeitgenosse durchdreht und Amok läuft.
Kommentar ansehen
25.03.2010 17:15 Uhr von Hawkeye1976
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Und nicht zu vergessen: wir reden hier nicht vom "normalen" Lärm, den ei paar spielende Kinder in der Nachbarschaft verursachen, sondern es geht um eine Kita mit 75 Kiddies. Das muss von niemandem als "normaler Kinderlärm" hingenommen werden.
Kommentar ansehen
25.03.2010 17:31 Uhr von blade31
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich: wohne 5 Häuser von einem Kindergarten entfernt und der Lärmpegel geht eigentlich aber ganz schlimm wird es wenn die lieben kleinen Kirchenlieder für irgendein Fest lernen müssen würgs...

ist ein katholischer Kindergarten von Ordensschwestern geführt.
Kommentar ansehen
25.03.2010 17:53 Uhr von Sev
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@KKLacke: Für mich gehören Leute zum Psychater, für die andere Leute wegen ihrer Eigenarten zum Psychater gehören. Du vergisst, dass wir alle Individuen sind. Wir haben alle ein unterschiedliches Lärmempfinden. Für mich ist Kinderlärm genau so nervtötend wie für dich vielleicht quitschende Bremsen einer anhaltenen Bahn.

Ich kann nichts dafür, dass mich das reizt. Es trifft schlicht und ergreifend einen Nerv. Ich habe gerade im Bereich von Kindergeschrei ein äußerst empfindliches Gehör. Da höre ich lieber eine Kreissäge oder eine Flex.

Wenn ich nun in einer Situation wäre, in der weder wegziehen (bspw. Haus gebaut) noch hinnehmen in Frage kommt, dann hilft leider nur noch eines: klagen.

Ich kann die Kläger also durchaus verstehen. Und, nein, ich habe keine eigenen Kinder. 75 davon wären mir auch dann zu laut, wenn ich sie alle selbst gezeugt hätte.
Kommentar ansehen
26.03.2010 11:10 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich rate mal, es ist ein: Altes ehepaar, die es sehr leise in ihre privatsphäre haben, die wenig stress und bewegung ausgesetzt sind, die dann von 75 (!) kindern in ihren mittagstundchen gestört werden.
Kommentar ansehen
26.03.2010 20:13 Uhr von Shiftleader
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die "Genervten": haben sicher vergessen, wie es als Kind so war. Gut, sie waren in einer anderen Zeit aufgewachsen, wo es strenger zuging.

Vielleicht haben sie auch mal Kinder in die Welt gesetzt. Da im Alter einiges an Gehirnzellen flöten geht, werden die dann diesen Teil ausgeblendet oder verdrängt haben.

Die sollten sich eigentlich freuen, wenn in der Nachbarschaft noch Leben ist, auch wenn es in der Wohnung das ganze Gegenteil ist. Aber es weiß keiner, ob es uns auch mal so ergehen wird.

Die Wand ist eigentlich auch eine sehr gute Möglichkeit, daß sich die Kinder mit Malen kreativ einbringen. Die Berliner Mauer wurde auf der West-Berliner Seite auch malerisch gestaltet.

Obwohl sich beide Seiten mit dieser Lösung arrangierten, ist doch ein beträchtlicher Geldbetrag für die Anwaltskosten aufzubringen. Es gab aber auch schon Urteile in ähnlichen Verfahren, wo die Kläger das Nachsehen hatten. Ist eben immer abhängig vom jeweiligen Richter!

[ nachträglich editiert von Shiftleader ]
Kommentar ansehen
03.04.2010 13:39 Uhr von Eras0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wenn Hunde länger als 20 Minuten täglich bellen, könnten die auf Klage sofort zur Abschaffung gezwungen werden..
Kinder dagegen können in gleichem Maße den ganzen Nachmittag im Garten im Sandkasten rumschreien, aber werden die abgeschafft? sicher nicht.
Kommentar ansehen
06.04.2010 20:20 Uhr von a.maier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weis: nicht ob diese Leute arbeiten gehen aber ich , mit regelmäßigen Nachtschichten, habe Verständnis für die Klage. Kinder sollen spielen, nur kommt es mir vor als ob manche dieser Spiele nur noch daraus bestehen die anderen zu übertönen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?