25.03.10 15:32 Uhr
 752
 

Die Angst der Plattenfirmen vor dem demokratischen Recht der Kunden

Tim Renner, langjähriger Vorstandschef der Universal Music Group in Deutschland, benennt in einem Interview sehr deutlich die große Angst der Plattenfirmen vor dem mündigen Kunden.

Die Musikbranche, so Renner, hat Angst vor dem "demokratischen Recht des Kunden", der sich dem Kauf einer ganzen CD verweigert, nur einzelne Stücke kauft und somit das traditionelle Geschäft gefährdet.

Des Weiteren beklagt sich Renner, dass die legalen Musikangebote im Internet meistens wesentlich langsamer als illegale Angebote sind.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Angst, Recht, Download, Kunde, Plattenfirma, Tim Renner
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"
Simone Thomalla ist verletzt - Die Vorpremiere des Theaterstücks ist abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 15:39 Uhr von Phistomefel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
da hat: der gute Herr Renner es mal auf den Punkt gebracht! Warum sollte ich mir ein ganzes Album kaufen, wenn ich nur 2-3 Songs des Album hören will! Die Zeiten der guten Alben sind doch auch längst vorbei, ich hab zumindest schon lange kein Album in der Hand gehabt, von dem ich von Anfang bis Ende begeistert war! Die meisten Künstler zielen doch heutzutage darauf ab, ein Album mit 2-3 verwertbaren Singles herauszubringen, die bringen dann genug Kohle um das nächste Schrott Album zuproduzieren!
Kommentar ansehen
25.03.2010 15:48 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Solange: es die Plattenfirmen nicht kapieren, wird sich auch nix ändern.
Wozu 15 Euro? für eine CD bezahlen, wenn man nur 2-3 Stücke darauf gut findet.
Wozu überhaupt eine CD kaufen, wenn nur noch Casting-Müll auf den Markt geworfen wird?
Wenn sich daran nix ändert, werden viele potentielle Kunden auch nix mehr kaufen.

Die haben halt den Download-Trend, initialisiert vor allem durch iTunes, total verpennt und hecheln nun der Entwicklung mit fadenscheinigen Ausreden hinterher.
Kommentar ansehen
25.03.2010 16:00 Uhr von ZTUC
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie: Was hat denn das mit Demokratie zu tun? Die CD-Käufer wählen ja nicht dadurch den Bundestag.
Kommentar ansehen
25.03.2010 16:05 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2010 16:14 Uhr von kingoftf
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Was ist denn bitte schön an den aktuellen Charts kaufenswert?
Dass diese peinliche Björk-Kopie Lena grad die ersten Plätze belegt, spricht doch Bände über die Qualität der Veröffentlichungen.

Und vor Deinem Pamphleten solltest Du vielleicht mal das scheinbar nur noch rudimentär vorhandene Resthirn anstrengen, wo gebe ich denn einen Hinweis auf illegale Downloads, da steht iTunes und nicht Emule.....
Kommentar ansehen
25.03.2010 16:28 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: In Deinen Worten steckt schon der Fehle: >Was ist denn bitte schön an den aktuellen Charts kaufenswert?<

Lass Dir diesen, Deinen Satz nochmal genau auf der Zunge zergehen!

Was haben denn die Charts (ausgerechnet!) mit der Vielfältigkeit von Musik zu tun??
Was hatten sie je damit zu tun?

Charts sind der kleinste gemeinsame Nenner eines ganzen Volkes! Ja, in der Zeit von Globalisierung und Amerikaniseirung der kleinste gemeinsame Nenner des gesamten englischsprachigen Raumes!
Was erwartest Du da??

Du erwähnst Björk, aber benutzt im gleichen Satz das Wort "Charts". Was soll der Unsinn? Björk war damals in der anfangszeit Undergroundmusik. Meilenweit weg von irgendwelchen Charts. So weit, wie der Mond vom Mars. Dass sie jetzt in den Charts ist, spricht nicht unbedingt für die Originalität ihrer neueren Werke. Mit ihrem anfangsstoff wäre sie nicht in die Charts gekommen.
(Und so qualitativ der Hammer ist sie auch nicht, dass mal nebenbei).


Gute Musik findest Du durch Stöbern im Stoff von Unmengen von NoName-Musikern! abseits vom Mainstream. Anders nicht. Höchstens noch durch Empfehlungen anderer, die bereits in Unmengen von Stoff von NoName-Musikern gestöbert haben.

Und gerade gute Stücke, deren Qualität man erst nach mehrmaligem Anhören erkennt, weil sie einem zu Anfang auf Grund ihres Anspruchs gar nicht gefallen, findet man eigentlich nur, wenn sie einem auf einer album-CD untergejubelt werden.
Denn im Download, wenn man in sie nur kurz reinhört, fallen sie hinten raus. Das muss man auch mal bedenken.

Mancher Mainstream-Stoff, der qualitativ nicht sehr anspruchsvoll ist, kann trotzdem gut hörbar sein. Was soll das Gebashe?
Mancher Castinggewinner ist durchaus gut. Es fehlt dann an guten Partnern, die Song und Texte liefern.




>Und vor Deinem Pamphleten ....<

Du wirst doch wohl keine Angst vor längeren Texten haben?
Greift ja auch immer mehr um sich.
Neulich haben sich bei mir schon Leute für ihre lange Antwort entschuldigt. Dabei waren das gerade mal fünf Absätze.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
25.03.2010 16:52 Uhr von Plazebo2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Deine Ansichten sind lächerlich und und stümperhaft.

Wer will den bitteschön Musik verkaufen der Künstler und die Plattenfirma oder der Kunde? Wenn der Künstler nicht mehr als 2 - 3 gute Songs mit auf die CD packen möchte ja was kann der Kunde dafür?
In den Medien geht es tatsächlich nur um den Casting Müll. Was ist z.B. mit DSDS und Popstars? In fast allen Zeitungen und Zeitschriften dreht es sich um diese "Möchtegern Popsternchen". Sogar in den Sender eigenen Nachrichtenmagazinen gibt es haufenweise Berichte darüber.

Eine einfache und so gleich interessante Frage:
Wenn es die Musikindustrie nicht so wollte wie es jetzt ist, tja warum ändern sie nichts an ihren Geschäftsmodell? Eines kann ich sagen so lange sie jammern wird sich nichts ändern.

Schon einmal darüber Gedanken gemacht das mittlerweile weniger Platten verkauft werden müssen als vor einigen Jahren? Und das echte Musikstars nicht mehr so häufig vorkommen in den Medien? Im Gegenteil die Musikindustrie macht sich mit den Medien einfach ihre "Stars" selbst wen sie dann genug ausgepresst sind kommen die nächsten "Stars". Ja es scheint eben auch zu funktionieren die Leute kaufen den hoch gehypten Castingschrott.

PS.
Ein gutes Stichwort um dieses Video mit in die Runde zu werfen.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.03.2010 18:45 Uhr von Plazebo2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Nur zur Info gekaufte CDs werden nicht gebrannt sie werden gepresst. ;)
Kommentar ansehen
25.03.2010 22:31 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Plazebo2 - schön, dass ich mir immer wieder: derartigen Schwachsinn von Leuten anhören muss, die von dem Geschäft keinen blassen Schimmer haben und deren dubioses Halbwissen sich aus verfälschten Fragmenten der allgemeinen Meinung zusammensetzt. Der von Dir beschriebe "Castingmüll" ist schlichtweg eine legitime Konsequenz aus der Misere, in die massenhafte asoziale Download-Schmarotzer die Musikindustrie gebracht haben. Was die dauerhafte Penetration dieser DSDS-Retorten und Pseudo-Stars in den Medien anbelangt: mich stört das überhaupt nicht. Die Medienvielfalt ist derart groß, dass ich mich dem locker entziehen kann - wenn ich will. Und dabei entdecke ich dann - oh Wunder - die ebenfalls große Vielfalt der Musik. Lies Dir einfach mal den Kommentar vom Schwertträger oben durch, dann muss ich nicht alles wiederholen. Ich kann jeden Satz nur doppelt unterstreichen.
Und sei doch wenigstens ehrlich zu Dir selbst - der große Prozentsatz der Menschen denkt doch nur an sich. Dort wo´s billig ist, ist es geil und am geilsten ist es für lau. Das ist so und wird für immer so bleiben.
Was Deinen link zum uralten Bohlen-Video mit dem darunter stehenden Aufruf zur Wahl der lächerlichen "Piratenpartei" anbelang:. Darüber musste ich nun wirklich herzhaft lachen. Ein Multimillionär wie Bonze Bohlen (der seine Kohle in den 80ern und 90ern mit Plattenverkäufen gemacht hat!) sitzt da und erzählt, dass Leute die sich Songs aus dem Netz klauen (!) nicht wie Kriminelle behandelt werden. LOL Auch sein Gesöhre über die Bands ist klasse. Es suggeriert, dass die Menschen aus der Musikindustrie ihren finanziellen Verlust bei illegalen Downloads durch Live-Auftritte vollständig kompensieren könnten... als wenn die ganze MI nur aus Bands und Tournee-Künstlern bestünde...lachhaft und einfach nur weltfremd
So und nun langweilige mich bitte nicht weiter mit Deinen belanglosen und sinnfreien Kommentaren!
Danke.

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]
Kommentar ansehen
26.03.2010 00:37 Uhr von Plazebo2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Du willst aus der von den Medien und der Musikindustrie konstruierten Scheinwelt nicht heraus kommen oder? Bleib ruhig da drin mir egal. ;)

Ich kann mich wie viele andere auch mich mit anderen noch recht unbekannten Künstlern beschäftigen. Aber die große Masse die die Zielgruppe der Musikindustrie ist die entzieht sich dem nicht so einfach. Was auch bewusst gewollt ist da es billiger ist.

Du meinst tatsächlich der einfache Bürger durchforstet das Internet, Läden usw. nur um sich dem Mainstream zu entziehen? Sag mal in welcher Welt lebst du eigentlich? Im Gegenteil sogar die meisten wollen sich überhaupt nicht dem Mainstream entziehen die sind recht glücklich damit. Nicht umsonst haben diese Casting Shows so eine hohe Zulauf Quote. Die Medien müssen ganz einfach wieder qualitative Berichte und Shows anbieten. Erst dann wird sich das ganze umkehren. Was momentan falsch läuft ist das die Konzerne entscheiden was in den Medien laufen soll nicht der Konsument.

Wie z.B. keiner konsumiert die Bild-Zeitung dennoch hat die Bild-Zeitung eine sehr hohe Auflage man kann sie sogar im Ausland kaufen im Gegensatz zu vielen anderen Zeitungen.

Die große Masse das sind die 14 - 49 jährigen Leute die konsumieren diese Dinge.

Nein ich denke eben nicht "Geiz ist geil." auch nicht insgeheim da ich auf Qualität achte und nicht auf Quantität. Wenn ich mir ein Produkt kaufe auch wenn es "nur" ein Film oder eine CD ist achte ich auf Qualität auch wenn es etwas teurer ist habe ich meine Freude daran das es kein billiger Schund ist der minderwertige Qualität hat.Ich kaufe und verwende nur Dinge bei denen man sich auch was gedacht hat und somit ihr Geld auch wert sind.
Deine "Geiz ist geil" und "wir gehen lieber dahin wo es billiger" Gedanken sind ist genau diese gefährliche Entwicklung die ich bemängele.

Tja, wie gesagt wenn die Musikindustrie ihr Geschäftsmodell nicht ändert geht sie eben unter mir recht egal. Wenn sie sich nicht anpassen sind sie selber schuld und geschieht ihnen auch Recht dann. Der Konsument rennt jedenfalls der Musikindustrie nicht nach wie man sieht. Anders werden sich Künstler in Zukunft auch nicht mehr rentabel finanzieren können wenn sie es nicht tun gehen sie unter.

Bonze Bohlen hat immerhin das geschafft das wir nicht geschafft haben das muss man ihm anrechnen. Sein Geld kommt im übrigen auch vom Mainstream. Ach und der Aufruf zur Piratenpartei das du das gesehen und das du so etwas auch noch erwähnst zeigt doch das du an jeder Stelle die "bösen Raubmordkopierer" an der Misere der Musikindustrie beschuldigst ohne auch nur die ganze Situation kritisch zu hinterfragen. Nein du rennst naiv der Musikindustrie nach und verteidigst sie sogar.

Du langweilst mich eigentlich. Einen so verfestigte Meinung wie deine ist in deinen Denkapparat schon so verschweißt das es so wieso keinen Sinn mehr hat dich mit aufschlussreichen Argumenten zu überzeugen. Deine Meinung ist schon gemacht. Nur durch was stellt sich die Frage. ;) Ein Schelm der böses dabei denkt.

Im übrigen kannst du dir etwas dafür kaufen wenn du mir einen Minuspunkt gibst? Oder ist das einfach nur weil du denkst du bist im Recht?

PS. Bist du das eigentlich auf deinen Profilbild? Da habe ich dann zumindest ein Bild zu deiner "recht einfachen und lach haften Meinung".

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
26.03.2010 19:37 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Plazebo2: ja
Kommentar ansehen
03.04.2010 12:03 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
achtungsgebietender, wenn du wirklich auch nur den Hauch von Ahnung vom Musikgeschäft hättest, würdest du wissen, daß die Plattenfirmen gar keinen Wert drauf legen, daß das Geld bei den Kreativen ankommt. Die leben von den Konzerteinnahmen, weil die Plattenfirmen von dem Geld, das sie machen, nur einen Appel und ein Ei an den Künstler geben.
Deswegen bekommen wir nur noch kurzlebige Sternchen als Stars präsentiert: die leben nicht lang genug, um einen guten Vertrag zu fordern.
Ex und Hopp- der nächste junge Künstler steht schon bereit, sich ausnutzen zu lassen von der PlattenINDUSTRIE.
Das ist so gewoll, und das wird sich auch nicht ändern, solange diese Oligarchen den Musikmarkt kontrollieren.

Ein solches System mitzufinanzieren nutzt keinem Künstler.
Kommentar ansehen
04.04.2010 21:44 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@achtungsgebietender Schwachsinniger: Du hast echt ein Problem. Weshalb schreibst Du jedes mal den selben Müll. Hast es bis heute nicht kapiert, dass Du jedes mal nur MINUS-Punkte für den Müllposting bekommst.
Geh mal bitte zu einem Psychiater und lass Dich mal behandeln. Mir wird schlecht, wenn ich Deine Postings lese.
Kommentar ansehen
06.04.2010 18:17 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mort76 - wieder so ein Schei**s-Gesöhre! ich kann es bald nicht mehr hören - es gibt im Biz auch noch andere Künstler, als die die Konzerte geben. Mach doch mal endlich Deinen Kopf auf. ich kenne zum Beispiel keinen Produzenten, der auf Konzerttournee geht und es gibt noch soviel mehr leutchen, die vom Biz partizipieren, als Du bei "RTL-Explodiert" und wie die ganzen Müllsendungen heißen, siehst. Und meine Plattenfirma will sehr wohl, dass ich was verdiene, damit ich weiterhin Hits abliefern kann.

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 18:19 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Lebensgefahr - es geht mir so unfassbar am Ar*ch: vorbei, was Du von mir denkst und wieviele Minusse ich bekomme *lach*. Geh´ einfach bitte wieder kacken und beleidige mich nicht, Du kleines Nichts! Danke.

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 17:14 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lasse mich nichtt auf Dein niederes Niveau: begeben. Mit Deiner Fäkalsprache begibst Dich in eine Richtung die ich nicht gehen werde.
Komm in mein Musikshop, ich verschenke die Mistcoversongs von der Musikindustrie.

[ nachträglich editiert von Lebensgefahr ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?