25.03.10 15:17 Uhr
 175
 

Segelboot aus 12.000 Plastikflaschen sticht in See (Update)

Am 21. März 2010 war es soweit. Das 20 Meter lange Segelboot "Plastiki", bestehend aus 12.000 Plastikflaschen, ist auf seine dreimonatige Reise von Kalifornien nach Australien aufgebrochen.Das Boot wird auf dieser Reise eine Distanz von 20.000 Kilometer zurücklegen.

Die ganze Aktion dient dazu, um auf die Verschmutzung der Weltmeere aufmerksam zu machen. Jährlich sterben etwa eine Millionen Seevögel und über 100.000 Meerestiere an Plastikmüll, den sie mit ihrer Nahrung verwechseln.

Durchgeführt wird die Aktion von Banken-Erbe David de Rothschilds Organisation Adventure Ecology, sowie fünf weiteren Besatzungsmitgliedern. De Rothschild, der selber mitfährt, erntet jedoch heftige Kritik. Die Aktion würde keine neuen Einsichten mehr bringen und sei nur reine Geldverschwendung.


WebReporter: checkgreen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verschmutzung, Plastikflasche, David de Rothschild
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 15:17 Uhr von checkgreen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen von der Geldverschwendung, halte ich das für eine ziemlich coole Aktion.
Aufmerksamkeit für die miserablen Umweltzustände bringt es allemal!

Mal schauen, ob das Ding überhaupt heil ankommt.
Kommentar ansehen
25.03.2010 15:45 Uhr von Oberrehlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Quatsch: Dieses Boot ist ein Transportgehäuse für leere Flaschen. Würde wohl auch ohne die Buddels schwimmen. Die ersten Wellen werden die Buddels aus die Kiste hauen - mal sehen wie es dann weiter geht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?