25.03.10 13:47 Uhr
 340
 

Dopingmittel Epo heilt chronische und schwere Wunden

Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover haben jetzt bewiesen, dass das leistungssteigernde Medikament Epo auch schwere Wunden heilen kann. In besonders schweren Verläufen konnte Epo dort, wo sonst nur noch eine Amputation half, doch noch heilen.

Besonders Diabetes-Patienten, die aufgrund von Gefäßverengungen häufig an schweren offenen Wunden an den Füßen leiden, kann diese Entdeckung Hilfe bringen. Bis jetzt gab es meist nur die Möglichkeit von Hauttransplantationen, auf die aber viele Patienten nicht angesprochen haben.

Die breite Bevölkerung kennt Epo meist nur als Dopingmittel für Leistungssportler. Bisher wurde die Fähigkeit, rote Blutkörperchen zu bilden, allerdings auch bei Patienten nach einer Dialyse oder einer Chemotherapie eingesetzt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Doping, Diabetes, Wunde, Heilung, Amputation
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 13:53 Uhr von lina-i
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gesäßverengungen 2. Absatz um 13:50:
"Besonders Diabetes-Patienten, die aufgrund von Gesäßverengungen häufig an schweren offenen Wunden an den Füßen leiden, kann diese Entdeckung Hilfe bringen. "

Mein Lachen kennt da auch keine Verstopfung....
Kommentar ansehen
25.03.2010 14:06 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Geheimtipp: BIENENHONIG

Hilft hervorragend bei offenen Beinen, bei meinem Vater selbst getestet, nach ein paar Tagen sind die Wunden zu.
Schön fett draufschmieren, abdecken und alle paar Tage mal neu einschmieren.

Da braucht es dann keine Chemie-Keule.....



http://www.wissenschaft.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?