25.03.10 13:21 Uhr
 667
 

Drehbuchautor von "Crysis" wurde inhaftiert

Peter Watts, bekannter Science-Fiction-Autor in den USA und Drehbuchautor des Computer- und Videospiels "Crysis 2", muss ins Gefängnis.

Im Dezember letzten Jahres soll sich der Schriftsteller den Anweisungen der Beamten während einer Grenzkontrolle widersetzt haben. Angeblich soll er sogar handgreiflich geworden sein. Watts war auf der Heimreise, als er zwischen Kanada und den USA in eine Grenzkontrolle kam.

In seiner Verhandlung erklärte ihn das Gericht für schuldig und verurteilte ihn zu zwei Jahren Haft und einer Geldstrafe von 5000 US-Dollar. Und das, obwohl Watts vor Gericht etwas anderes aussagte.


WebReporter: user1337
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Computerspiel, Gerichtsurteil, Crysis, Drehbuchautor, "Crysis"
Quelle: www.cynamite.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 13:21 Uhr von user1337
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ob Peter Watts nun schuldig ist oder nicht, bleibt fraglich. Allerdings finde ich es gut, dass das Gesetz auch bei Prominenten keinen Unterschied macht.
Kommentar ansehen
25.03.2010 13:35 Uhr von keynetworx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was??? Weil er sich einer Kontrolle wiedersetzt hat 5000 $ und 2 Jahre?

Sind die auf Drogen oder was??!?
Kommentar ansehen
25.03.2010 14:28 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum ein Bild: von Half-Life?

Fail?
Kommentar ansehen
26.03.2010 22:01 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"inhaftierungsgrund: miese story an spieler angedreht.."

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?