25.03.10 13:32 Uhr
 5.287
 

Kosmologische Konstante: Einsteins "größter Irrtum" war keiner

Einstein führte die so genannte kosmologische Konstante in die Gleichungen seiner Allgemeinen Relativitätstheorie ein, um bestehende Diskrepanzen zu den damals aktuellen Theorien auszugleichen. Diese Theorien gingen irrtümlich von einem statischen Universum aus, nicht von einem dynamischen.

Nachdem die Richtigkeit von Einsteins Theorie belegt wurde, bezeichnete er die Einführung dieser Konstanten als seinen größten Irrtum. Eine internationale Studie mit Beteiligung der Universität Bonn liefert jedoch eine weitere Bestätigung für die Existenz von Einsteins kosmologischer Konstanten.

Anhand genauer Auswertungen von Bildern des Hubble-Teleskops könnte die rätselhafte Dunkle Energie sowie die Dunkle Materie stellvertretend für die kosmologische Konstante sein. Letztere lässt sich nur durch ihre gravitative Wirkung auf ihre Umgebung aufspüren, wie etwa den Gravitationslinseneffekt.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Physik, Irrtum, Albert Einstein, Relativitätstheorie
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 13:32 Uhr von alphanova
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Einstein war schon ein genialer Physiker. Selbst seine Irrtümer stellen sich im Nachhinein noch als korrekte Vermutungen heraus.
Kommentar ansehen
25.03.2010 14:10 Uhr von Sephfire
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich für das Thema interessiert dem würde ich folgendes Video empfehlen:

http://www.youtube.com/...

Hatte selbst vorher keine Ahnung von dem Thema und das Video hat mir zumindest annähernd erklären können, was Einstein überhaupt so interessantes herausgefunden hat.

[ nachträglich editiert von Sephfire ]
Kommentar ansehen
25.03.2010 14:43 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkung: Hat Einstein im Bezug auf die kosmologische Konstante nicht von der "größten Eselei seines Lebens" gesprochen?
Kommentar ansehen
25.03.2010 15:06 Uhr von atomik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
danke für den link, sephfire!
Kommentar ansehen
25.03.2010 16:44 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Getschi: Danke, das meinte ich.
Kommentar ansehen
26.03.2010 07:18 Uhr von Schischkebap69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ich wollt mich eigentlich nur bei dir für deine News bedanken. Einer der wenigen Autoren der noch interessante News abliefert und die nicht von DNews sind.
Kommentar ansehen
26.03.2010 11:08 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das doch: wie war das doch mit der Existenz unbeweisbarer Sätze (siehe Kurt Gödel)

zB Garret Lisi hat mit seiner ausgearbeiteten E8 Theorie die Existenz weiterer Überträgerteilchen gefordert.

Spekulationen: gibt es überhaupt Konstanten in der Natur? selbst alpha soll im frühem Universum (also in bestimmten Bereichen des 4 dimensionalen Raumes) anders gewesen sein.
Wie wärs mit einer Gravitationskonstante die im jungen Universum noch kleiner war als heute und einer Konstante der Antigravitation die über bestimmten Bereichen des 4 dimensionalen Raumes gemäss e hochminus abnahm?

kann man von schleichenden Phasenübergängen in einem höherdimensionalen AntideSitterraum (grösser 5 dim) sprechen die die Fortentwicklung des uns umgebenden Raumes oder des Hyperraumes darüber beschreiben?

Hat Einstein mit c lediglich eine Konstante (!???) erkannt die zur Beschreibung der höherdimensionalem Raumkrümmung dient?
Kommentar ansehen
27.03.2010 21:23 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@getsch: ich bezieh mich auf oben:

- beschreibt c letztendlich einen Phasenübergang zwischen mehreren Phasen des mindest 4 dimensionalen Raumes?

- Wäre ein solcher Phasenübergang diskret oder wenigstens quasikontinuierlich?

- bei einem quasikontinuierlichen Phasenübergang muss es in bestimmtem kosmischen Zeitphasen Kräfte und oder Teilchen gegeben haben die es heute nimmer gibt

- solche Phasenübergange könnte man auch im Zusammenhang mit zeitabhängigen Naturkonstanten (etwa alpha) sehen

- für genaueres bräuchte ich (Nach)Hilfe in Sachen Tensordifferentialgleichungen ?!

ODER:
- sind Naturkonstanten allegemein im Zusammenhang mit / als Parameter von verschiedenen Phasen des Hyperraumes zu sehen und in letzter Konsequenz zeitabhängig
Kommentar ansehen
27.03.2010 21:34 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochwas @getsch: der Surfdude hat die vorhandene Standardtheorie mit den Methoden des Sophus Lie von 1880 konsequent weitergedacht und ist damit auf seine absolut abgefuckte Idee gekommen:
- unser 4 dimensionales Universum ist Untermenge eines 248 dimensionalen Gebildes aus Mathematik
- die gewöhnliche Standardtheorie ist enthalten und es gibt 5 weitere bisher unbekannte Kräfte bzw 20 unbekannte Teilchen
- eine kosmologische inflationäre Phase lässt mich nach diesen quasistionären Phasenübergängen fragen
- dabei bieten sich die Naturkonstanten als Parameter dieser "höher"dimensionalen Geometrie an
- begrifflich stammt das Wort vom Phasenübergang doch aus der guten alten Thermodynamik
Kommentar ansehen
27.03.2010 21:38 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
help me: wo macht man die post auf?
Kommentar ansehen
27.03.2010 21:48 Uhr von ThehakkeMadman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdig: aber auch mir fällt nichts anderes ein als: danke für die News! Es gibt sie doch noch, die guten Autoren :)
Kommentar ansehen
27.03.2010 21:52 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch mal help me: wirklich wo macht man auf diesem screen die post auf ich das net finden

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?