25.03.10 11:35 Uhr
 1.343
 

Bislang unbekannte Kontinentalhangrutschung könnte geltende Theorien widerlegen

Professor Sebastian Krastel vom Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, sowie einige Kollegen fanden auf einer Expedition vor Westafrika Belege für eine bisher unbekannte Rutschung des dortigen Kontinentalhangs. Diese soll vor etwa 2.000 bis 3.000 Jahren stattgefunden haben.

Die als "Sahara-Rutschungskomplex" bekannte Region wurde schon mehrfach gründlich untersucht. Der neueste Fund könnte allerdings einige gängige Theorien zur Entstehung der Kontinentalhangrutschungen widerlegen, da das Klima und der Meeresspiegel in jener Zeit relativ stabil waren.

Laut den bisherigen Theorien traten diese katastrophalen Ereignisse vornehmlich in Zeiten starker Klimaschwankungen auf. Wichtig sind die neuen Erkenntnisse hauptsächlich in Bezug auf die Vorhersage großer Rutschungen, die Tsunamis von hoher Zerstörungskraft auslösen können.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Tsunami, Theorie, Meeresforschung, Kontinentalhang
Quelle: idw-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 11:35 Uhr von alphanova
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder muss eine aufgestellte Theorie wahrscheinlich neu überarbeitet werden. So - und nur so - kann Wissenschaft funktionieren.
Kommentar ansehen
25.03.2010 11:38 Uhr von Raptor667
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Lest mal das Buch: der Schwarm von Frank Schätzling und ihr wisst was passieren kann :-)
Kommentar ansehen
25.03.2010 12:26 Uhr von Schischkebap69
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Du glaubst wohl auch noch an den Weihnachtsmann, oder?
Denk bisschen nach und trenn doch mal Fiktion von der Wirklichkeit
Kommentar ansehen
25.03.2010 12:32 Uhr von Raptor667
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
hast Du das Buch: überhaupt mal gelesen?
Ist der Anstieg der Meerestemperatur der nachweislich da ist also Fantasy?
Was passiert denn mit den Kontinetalhängen wenn das Methanhydrat freigesetzt wird?

P.s: lest mal hier nach :

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Raptor667 ]
Kommentar ansehen
25.03.2010 13:09 Uhr von Azureon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm nur das der werte Herr Schätzing seine Story auf reale Bedingungen aufbaut die jederzeit geschehen können. Darin stehen keine Fantasyabfolgen sondern plausible mögliche Ereignisse mit denen er die Geschichte spinnt. Die Yrr mal ausgenommen.
Kommentar ansehen
25.03.2010 23:11 Uhr von Shagg1407
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol: ihr regt euch jetzt über ein Buch auf, statt über das Thema selbst zu diskutieren. Aber Dokus "belegen" Frank Schätzings Buch im Ansatz :)
Kommentar ansehen
18.07.2010 14:32 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@helldriver Wir sind hier bei wissenschaft und nicht bei fantasy romanen bzw Erfindungen von Autoren die zur Unterhaltung dienen.....

Ausgerechnet unser allseits bekannter Ufo-Alien-Troll kommt hier mit solch einer Aussage. Einfach lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?