25.03.10 07:22 Uhr
 1.152
 

Russland: Zigarette auf Baby ausgedrückt - Provozierende Werbeaktion gegen das Rauchen

In Russland wird mit einer großen Plakat-Werbeaktion auf die Gefahren des Rauchens in der Nähe von Kindern hingewiesen.

Doch besonders ein Plakatmotiv stört die Russen. Darauf sieht man eine ausgedrückte Zigarette auf einem Baby mit dem Text: "Rauchen in Gegenwart eines Kindes schadet ihm weitaus mehr. Ist ihnen dies egal?"

Die Werbeagentur verteidigt das provozierende Motiv damit, dass man so gut auf die Gefahren des Rauchens in der Nähe von Kindern aufmerksam machen kann.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Baby, Zigarette, Rauchen, Werbeaktion
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 08:51 Uhr von homern
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
find ich gut: bin raucher und stehe auch zum rauchen, aber in anwesenheit von kleinkindern babys usw muss das nicht sein
ich finde die plakate sollte man ruhig auch hier aufhaengen
Kommentar ansehen
25.03.2010 08:53 Uhr von LimLim
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ homern: schließ mich dir an...ohne weitere Worte(Gelegenheitsraucherin bin)

[ nachträglich editiert von LimLim ]
Kommentar ansehen
25.03.2010 10:58 Uhr von WarsteinerDQ
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Selber Raucher: ne bin ja selber Raucher und selbst in der City oder so wenn ich da rauche so passe ich auf das ich keinem den Qualm ins Gesicht pusste weil ich als Nichtraucher es gerne so hätte.
In der Wohnung wird eh nicht geraucht denn dafür gibts Balkon.
Ich komme selber aus Russland und diese Plakatte sind voll meine Einstellung

Aufhören will man aber die Sucht ist da und Sie belibt auch solange man eine Marke findet die noch schmeckt

[ nachträglich editiert von WarsteinerDQ ]
Kommentar ansehen
25.03.2010 17:10 Uhr von OppaKowallek
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Absolut: geschmacklos und eine "Bedienungsanleitung" für Sadisten.
Kommentar ansehen
27.03.2010 11:34 Uhr von Nansy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geschmacklos: Der von der WHO geförderte Kampf der Antis´s gegen das Rauchen bekommt langsam hysterische und diktatorische Züge. Zu welchen Auswirkungen (gewollt oder ungewollt) es dabei kommen kann, hat man 2007 schon in Belgien gesehen! Rauchende Schüler im belgischen Oostende sollten damals einen Anstecker mit zwei schwarzen Raucherlungen tragen müssen. Siehe: http://www.focus.de/...
Als wenn wir aus unserer Vergangenheit nichts gelernt hätten. Der hier vorgeführte Gesundheitsfanatismus wird sich auch nicht auf das Rauchen beschränken! Die WHO hat jetzt in ihren Papieren gegen Alkohol den Begriff "Passiv-Trinken" eingeführt, analog zum Passiv-Rauch. Und in New York wird ein Gesetz vorbereitet, dass es Restaurantbesitzern verbieten soll, ihre Speisen zu salzen.
Kommentar ansehen
28.03.2010 12:39 Uhr von Baran
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
25.03.2010 11:59 Uhr von KronenPils: Wie kann man die Wahrheit hassen? Lebst du in einer fantasie welt?

Ich würde ein baby zeigen mit aufgeschnittenen schwarzen lungen, das wäre ein schock. Das alle die es sehen schlecht wird. Natürlich nur fotoschop.

Aber Realität ist nicht schön. lieber ein plakat nicht in gegenwart von kindergärten rauchen.... lächerlich so pus.yhaftes zeug verbreiten zu wollen. okay das frauen wie du kronenpils sich an sowas stören, verzeihe ich dir.
Kommentar ansehen
28.03.2010 12:42 Uhr von Baran
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
25.03.2010 17:10 Uhr von OppaKowallek: Ja sicher ein sadist braucht eine bedienungsanleitung :D lol lol lol, Der kommt ja nicht von natura drauf.

Genauso wie tierplakate anleitungen für zoolophiele sind.
oder familien dokus für pädophiele.


und sowas bekommt noch positive bewertungen,... tzz
Kommentar ansehen
28.03.2010 12:51 Uhr von Baran
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
27.03.2010 11:34 Uhr von Nansy: Kein mittleid mit rauchern.

Das in belgien ist gut warum sollten rauchende schuler das dürfen warscheinlich unter dem gesetzlichen alter. Raucher sind für mich willenschwache menschen. Die gleich zusammenklappen. Raucher sind für mich genaugleich wie alkoholiker und junkies, da mache ich keinen unterschied. Der ekelhafte gestank gelbe zähne wiederlicher gelbe finger sowas gebe ich nicht die hand genausowenig wie einem junky und einem alki.

Passiv trinken ist warscheinlich anderst gemeint, das man nicht in der öffentlichkeit trinken sollte und kein "OK" für kinder das es normal ist.

10 euro steuern auf eine packung zigaretten, oder viel höhere krankenkassen beiträge, diese armen raucher fressen unser gesundheitssystem auf sollen die dafür blechen niemand ist schuld das sie rauchen. Lungenkrebs der davon hervorgerufen wurde. Raucher sind umweltschädlich man sollte diese verbieten wenn sie andere menschen damit angreifen. Ich hoffe es kommen bald schmerzensgeld forderungen von passivrauchern, damit jeder raucher mal brechen muss der in der öffentlichkeit raucht. Raucher verursachen körperverletzungen!

Und das mit dem nichtsalzen ohhh wie schlimm okay für einen ammi schon der nichtmal selber das essen salzen kann.
Kommentar ansehen
28.03.2010 14:15 Uhr von Nansy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Baran: Dein Posting ist ein typisches Beispiel für die Einstellung der Zwangsbeglücker!
Alle haben so zu leben wie Du es für richtig hältst. Dein subjeltives Geruchsempfinden ist keine Grundlage für Verbote oder Ausgrenzung. Ansonsten müssten sich auch alle Menschen, die Parfum oder Deodorant gebrauchen, die ihr Essen mit Knoblauch oder Zwiebeln würzen, die nach Schweiß riechen, nach Deinen subjektiven Vorstellungen richten.

"Passiv-Trinken" ist durchaus in dem Sinne von Passivrauch gemeint. Sally Casswell von der Massey University in Auckland, New Zealand, die bei der Ausarbeitung des WHO Papiers geholfen hat, sagte, dass die Konzentration auf das Passiv-Trinken der Schlüssel für die Akzeptanz der Öffentlichkeit bezüglich eines strengen Alkoholgesetzes ist. Und das British Medical Journal hat eine solche Begründung schon einmal versucht: (Partikeln im Alkoholdampf sollen die Mitmenschen in hohem Mase gefährden und auf dieser Basis soll Alkohol in Pubs verboten werden). Siehe: http://www.bmj.com/...
Der Stuss von den Kosten der Raucher für die Gesellschaft ist schon lange widerlegt, durch eine kürzere Lebenserwartung wird das mehr als aufgefangen, eigentlich müssten Raucher günstigere Tarife bekommen.

Kurz, Du weißt eigentlich nicht worüber Du redest, das machst Du aber mit Inbrunst.
Kommentar ansehen
10.04.2010 04:40 Uhr von Nichtraucherschutz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
selbstbelügen: wenn man sich mal die Mühe macht zu googeln, wird man viele Einträge finden wo sich neben "normalen" Menschen ohne Kinder auch Familien und besonders Mütter darüber aufregen, dass Zigarettenqualm aus darunterliegenden Wohnungen oder "rücksichtsvollen" balkonrauchern ins Kinderzimmer zieht. Verständniss der Raucher = NULL
Macht euch mal die Mühe, wenn Ihr auf Bus oder Bahn wartet darauf zu achten, wieviele Kinder dort ebenfalls warten und wohin der Rauch zieht... Rauch ist ja nicht wie Licht ausknipsen.. darüber solltet ihr euch endlich mal bewusst werden !

http://www.graz.at/...

Achtet ebenfalls mal bewusst darauf, wenn Kinder oder Jugendliche einen Supermarkt oder ein Kaufhaus betreten wo sie da durch müssen !
Achtet mal darauf wo beim Sonnen am Strand die Qualmwolke hinzieht.
Achtet mal darauf wer so alles an einer Roten Ampel warten muss oder in der Eisdiele sitzt.
Man dürfte seine Kinder auch nicht mit auf die Wiesn nehmen weil Raucher dort selbstsüchtig rauchen.
Ihr Raucher blendet hier schon wieder etliches von der alltäglichen Realität aus.
Ganz zu schweigen von den rücksichtslosen "Brit-, oder Vera am Mittag Eltern" die ihren Kindern ungeniert ins Gesicht rauchen.. das ist inakzeptabel ! Und muss ohne Rücksicht auf Verluste unterbunden werden.

Auch frisst sich das Nikotin in die Wäsche und Haut der Raucher.. riecht mal eure Hände.. das riechen eure Kinder auch! Genauso wie die Jacke, die zuvor 3 Stunden im Raucherabteil der Eckkneipe hing. Und 2 Pfefferminz beseitigen nicht die Schadstoffablagerungen im Mund und den Atemwegen.. es überdeeckt im besten Fall den Geruch aber nicht die Schadstoffe die man noch Stunden ausatmet.. denkt daran wenn ihr die zarte Haut eurer Kinder küsst.
Wenn ein Kind schon nur 1/2 Zigarette verschluckt wird es mit großer Sicherheit daran sterben!

Nicht zuletzt sind Erwachsene Vorbilder.. Children See Children Do

http://www.youtube.com/...

warum tut ihr das euren und anderen Kindern an?

Nicht zuletzt müssen Kinder und Freunde darunter leiden wenn bei Rauchern gesundheitlich doch mal der SUPERGAU eintritt.

http://www.youtube.com/...

Warum tut ihr das anderen an ? ? ? ?

[ nachträglich editiert von Nichtraucherschutz ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 07:45 Uhr von Nansy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nichtraucherschutz: Selektive Wahrnehmung?
Wenn du du den Mist der WHO bezüglich Passiv-Rauch und Passiv-Trinken glaubst und die Kinder dazu benutzt um deinen Kampf gegen das Rauchen zu begründen, wirst du leider auch ganz schnell dein Handy entsorgen müssen. Eine Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO sieht nämlich einen direkten Zusammenhang zwischen der Handynutzung und der Entstehung von Krebs. Siehe: http://www.medizinauskunft.de/...

Achte mal darauf, wieviel Menschen "ungeniert" neben ihren Kindern telefonieren...das ist doch inakzeptabel, oder? Du hast bei den angeblichen Gefahren offenbar eine gut funktionierende selektive Wahrnehmung!
Wie ist das denn? Die Gefahren der Handy-Strahlung sind nicht existent, weil das Handy für dich ein so schönes "Spielzeug" ist? Aber Rauchwolken sind eine riesige Gefahr, weil dir der Geruch nicht gefällt?
Ganz abgesehen von deinen absurden Beispielen, wie Rauchwolken "beim Sonnen am Strand". Das hat ja schon psychotische Züge!
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:31 Uhr von Nichtraucherschutz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Nansy: In diesem Beitrag geht es um Rauchen und nicht um telefonieren. Wenn ich etwas zum telefonieren sagen möchte dann tu ich das im entsprechenden Beitrag.
Selbst wenn man die ganze Welt umgekrämpelt hätte würdet ihr Raucher noch fordern erst bei den anderen etwas zu machen bloß nicht bei euch selber.
Rauchen ist massiv schädlich daran gibt es auch keinen ernsthaften Zweifel und keine stützenden Untersuchungen die dies widerlegen.
Daran ändert weder eine selektive Verdrängung etwas noch eine unterdrückte Wahrnehmung.
Einfach mal unvoreingenommen die Augen und die Nase auf machen auch wenn der Geschmacks-, und der Geruchssinn unter dem rauchen dramatisch leiden. Das kann man auch leicht in einem Selbsttest feststellen, wenn man es denn schafft, den Entzugserscheinungen zu wiederstehen.
Natürlich lügt die ganze Welt und nur du und die Tabakindustrie hat recht.. eine Verschwörung!
Die WHO hat schon einmal etwas über passivtrinken veröffentlicht? Da hat wohl jemand den 1. April verschlafen.
Du kannst ja auch nicht die Kompetenz der WHO in Zweifel ziehen und sie dann 2 Sätze später für deine Argumentation als Beweis benutzen. Also ich kann deinen Beitrag nicht ernst nehmen.

[ nachträglich editiert von Nichtraucherschutz ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 17:25 Uhr von Nansy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nichtraucherschutz: Ist ja interessant, wie "elegant" du die Warnung der WHO zur Handystrahlung zu umschiffen versuchst. Einerseits glaubst du den Warnungen der WHO vor dem sogn. Passivrauch, andererseits versuchst du die Warnungen der WHO zur Handystrahlung zu negieren! Wenn das keine selektive Verdrängung ist, was dann?

Aber auch auf anderen Gebieten scheinst du nicht besonders fit zu sein. Passiv-Trinken ist 1 April ?
Die WHO hat in ihren Papieren zu Alkoholprävention erstmals den Nonsens-Begriff "Passivtrinken" eingeführt. Mein Tip an dich, erst lesen, dann mosern!
Sally Casswell von der Massey University in Auckland, New Zealand, die bei der Ausarbeitung des WHO Papiers geholfen hat, sagte, dass die Konzentration auf das Passiv-Trinken der Schlüssel für die Akzeptanz der Öffentlichkeit bezüglich eines strengen Alkoholgesetzes ist.

Das British Medical Journal hat sich daran schon einmal versucht: (Partikeln im Alkoholdampf sollen die Mitmenschen in hohem Mase gefährden und auf dieser Basis sollte Alkohol in Pubs verboten werden).
"A cigarette emits roughly a half milligram of active Class A carcinogens with the most significant in terms of weight being benzene at 3/10ths of a milligram. A standard martini releases roughly one full gram of the Class A carcinogen ethyl alcohol into the air in the space of an hour: an amount equal to 2,000 cigarettes."
Siehe: http://www.bmj.com/...

Eigentlich ist mir meine Zeit zu schade, um mich mit Puritanern und Fanatikern auseinander zu setzen, aber den Mist den du hier verzapfst, kann man nicht unkommentiert lassen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?