24.03.10 23:37 Uhr
 231
 

BMW baut seine Palette an Kommunikationsmitteln für Motorradhelme aus

Da man sich beim Motorradfahren schlecht das Handy ans Ohr halten kann, was ja ohnehin verboten wäre, entwickeln immer mehr Hersteller Kommunikationskonzepte, die es ermöglichen mit in den Helm integrierten Systemen zu arbeiten.

BMW hat jetzt seinen Helm "Sport" mit einem eben solchen System ausgestattet. Dieses besteht aus einer Hauptplatine, Mikrofonen und einem Steuerungsmodul auf der Rückseite des Helmes. Zwei Akkus sorgen außerdem für einen Dauerbetrieb von zehn bis zwölf Stunden.

Konzipiert ist das System um zwischen Fahrer und Sozius zu kommunizieren, aber auch kurze Strecken zwischen zwei Motorrädern lassen sich damit überbrücken. Auch andere Geräte lassen sich per Bluetooth an das System anbinden.


WebReporter: MichlausL
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Motorrad, Kommunikation, Helm, Mikrofon
Quelle: www.kfz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 23:37 Uhr von MichlausL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommunikation auf dem Motorrad ist durchaus interessant. Zum einen erleichtert es die Pausen, zum anderen könnte man dann auch, wenn man in Gruppen fährt, gelassener fahren weil man keine angst haben muss sich aus den Augen zu verlieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?