24.03.10 22:25 Uhr
 266
 

USA: Morddrohungen gegen Befürworter der neuen Gesundheitsreform

Die neue Gesundheitsreform wurde letzten Dienstag beschlossen. Nun haben Gegner der Reform Morddrohungen gegen Befürworter ausgesprochen. Unter den Opfern sind zahlreiche Abgeordnete.

Zu den Bedrohten gehört der Parlamentarier Bart Stupak. Er bekam explizite Morddrohungen in sein Büro geschickt. Auch seine Kollegin Louise Slaughter wurde damit gedroht, das Heckenschützen Jagd auf deren Kinder machen.

Viele Opfer wendeten sich an die Polizei und forderten Schutz für sich und deren Familie.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Schutz, Gesundheitsreform, Morddrohung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 23:32 Uhr von Chefkoch70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für eine: Morddrohung brauch ich nicht zwangsläufig ne Waffe. Und ich wage zu bezweifeln, daß jede Drohung auch wirklich umgesetzt wird! Noch nicht mal bei den schießwütigen Amis.
Kommentar ansehen
25.03.2010 00:52 Uhr von micha1978
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
seltsame Amis: Was mich wundert ist das die Leute, die sonst die größten Patrioten sein wollen den nächsten nicht mal eine Krankenversicherung gönnen wollen.
Kommentar ansehen
25.03.2010 12:13 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@micha1978: Weil sie eben auch oft Rassisten sind: Immer noch.

Sie haben Angst, mit ihren Abgaben für all die illegalen Latinos, Chinesen und sonstigen Einwanderer zu bezahlen. Das sehen sie nicht ein.

So nächstenliebend, wie man angesichts des ganzen religiösen Getues annehmen sollte, sind die Amis beileibe nicht.
Wenn man da eine tiefere Diskussion anregt (was schwer genug ist, weil sie selbstherrlich solche Gespräche abbrechen mit der Begründung, dass man ja mit einem Ausländer (mir, dem Deutschen) nicht über so etwas reden müsse), tun sich da Abgründe auf.



Zur News:
Patriotismus und Untergrabung sowohl des demokratischen, als auch des Justizsystems sind für manche Amis anscheinend kein Widerspruch.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
27.03.2010 20:40 Uhr von josh46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur eins zu sagen: Asoziale Waffennarren ohne Ende.

Die würden nicht mal dann zustimmen, wenn ihre Angehörigen im Dreck liegen.

Hauptsache die eigene Kasse stimmt!

Ich habe zwar auch schon andere Amerikaner kennen gelernt, aber für die meisten zählt nur ihre persönlcihe Freiheit, ganz egal was das für andere bedeuten kann!

[ nachträglich editiert von josh46 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?