24.03.10 21:57 Uhr
 362
 

Geldautomaten: Eine einheitliche Gebühr soll kommen

Derzeit planen die deutschen Banken eine einheitliche Gebühr, die beim Geld abheben bei einer fremden Bank anfällt.

Im Gespräch wäre vorerst ein Betrag zwischen fünf und sieben Euro. Danach würde der Markt die genaue Höhe bestimmen.

Kunden werden ebenfalls dann direkt am Automaten erkennen, welche Gebühr fällig ist.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Kunde, Gebühr, Bankautomat
Quelle: www.lauterbacher-anzeiger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 22:02 Uhr von wrigley
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wow: kostet doch jetzt "nur" 4 Euro, und dann was einheitliches zwischen 5 und 7 Euro?
Entweder niedriger auf 2-3 Euro, oder lieber so lassen wie es jetzt ist... :/
Kommentar ansehen
24.03.2010 22:18 Uhr von Edge_1985
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie gesagt: der Betrag steht noch nicht fest. Es geht halt um das einheitliche. Derzeit nervt es doch, weil es so unterschiedliche Gebühren gibt.
Kommentar ansehen
25.03.2010 07:54 Uhr von frederichards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also, von Wucher hat keiner was gesagt!!! Und das ist Wucher - sollte meine Bank da mitmachen, dürfen sie sich über ordentlich Korrespondenz freuen, das werden dann teuer verdiente 5-7 Euro!
Kommentar ansehen
26.03.2010 09:03 Uhr von Doraymefayzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wow: Bei deiner Bank kostet es nur 4 euro.
Bei anderen Banken kann es durchaus mehr sein.

Ich hoffe aber das es dann weiterhin die Cashgroup bzw. den Cashpool geben wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?