24.03.10 19:28 Uhr
 127
 

USA: Rohölvorräte legen unerwartet stark zu - Ölpreis gibt 1,5 Prozent nach

Das Energieministerium der Vereinigten Staaten von Amerika hat am heutigen Mittwoch bekannt gegeben, dass die Rohölvorräte um 7,2 Millionen Barrel (je 159 Liter) zugelegt haben.

Nach der Veröffentlichung der Daten gab der Ölpreis nach. Zuletzt wurde ein Fass der Sorte West Texas Intermediate (Mai-Kontrakt) mit 80,63 US-Dollar gehandelt.

Das sind 1,5 Prozent bzw. 1,26 US-Dollar weniger als am Dienstag.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Börse, Ölpreis, Öl, Rohstoff
Quelle: www.godmode-trader.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 19:28 Uhr von rheih
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Frühling kommt jetzt halt doch und daher wird weniger Energie verbraucht. Das macht sich dann auch beim Ölpreis bemerkbar. Allerdings muss jetzt auch der Benzinpreis langsam mal nachgeben!
Kommentar ansehen
24.03.2010 19:42 Uhr von nonotz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Stimmt. Weil es im Sommer so warm ist und alle in den Urlaub fahren, ist das Benzin zur Ferienzeit immer so unglaublich günstig

not

[ nachträglich editiert von nonotz ]
Kommentar ansehen
24.03.2010 21:14 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
benzinpreis: ist bei uns trotzdem gestiegen.......

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?