24.03.10 12:11 Uhr
 367
 

Deutsche Künstlerin Andrea Büttner erhielt Frauen-Kunstpreis in London

Die unter anderem in Frankfurt lebende Künstlerin Andrea Büttner (37), gewann in London den Kunstpreis des italienischen Modehauses Max Mara. Gemeinsam mit der bekannten Whitechapel Galerie wurde diese Auszeichnung geschaffen und für Durchbrüche von Frauen im Bereich der zeitgenössischen Kunst verliehen.

Die Vorsitzende des Preisgerichts, Iwona Blazwick, die zugleich die Londoner Whitechapel Galerie leitet, sagte am gestrigen Dienstagabend, dass Andrea Büttners "faszinierende Praxis" Vergleiche zwischen künstlerischer Arbeit und Religionsbräuchen ziehe.

Die Preisträgerin arbeitet mit abwechselnden Materialien und fertigt unter anderem Holzschnitte an. Der Gewinn dieser Auszeichnung ist mit einer sechsmonatigen Studienbeihilfe verbunden. Während dieser Zeit will sie die Bewegung der Arte Povera (arme Kunst) näher ergründen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: London, Deutsche, Künstler, Kunstpreis, Andrea Büttner
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 12:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im nächsten Frühjahr will sie Ihre Werke in der Whitechapel Galerie ausstellen. Von der Künstlerin habe ich noch nichts gehört. (Bild zeigt Holzschnitt "Dancing Nuns" aus dem Jahr 2007)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?