24.03.10 11:38 Uhr
 424
 

Forscher zweifeln an der Wirksamkeit des Mammografie-Screenings

Dänische Forscher glauben nicht an den Nutzen des Mammografie-Screenings. Die Kritiker Peter Gotzsche und Karsten Jorgensen vom Nordic Cochrane Centre in Kopenhagen veröffentlichten jetzt eine Studie die besagt, dass das Screening die Sterblichkeitsrate bei Brustkrebs nicht senkt.

Dabei haben die Wissenschaftler statistische Vergleichszahlen aus dänischen Regionen erhoben, in denen das Screening als Vorsorgeuntersuchung angeboten wird und aus Regionen, in denen das nicht so ist. Dabei haben sie festgestellt, dass die Sterblichkeitsrate bei Brustkrebs insgesamt sinkt.

Laut der Forscher sind daran mehrere Faktoren beteiligt, nicht nur das Screening. Ein weiterer Kritikpunkt der Forscher ist, dass das Screnning häufig Fehlalarm bei Tumoren auslöst, die keiner Behandlung bedürfen, nach der Entdeckung aber behandelt werden. Außerdem ist das Screening sehr teuer.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Wirksamkeit, Screening, Mammografie
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 16:33 Uhr von homern
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zurueck zur natur: da brauchman kein teures geraet fuer, ich mach die tests gratis mit ner trefferwarscheinlichkeit von ca 1%
und zudem biete ich auch brust vergroesserungen durch handauflegen an (geht beides in einem schritt) kost beides zusammen nur unglaubliche 2euro (14tage geld zurueck garantie)
Kommentar ansehen
24.03.2010 19:23 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Harmlose Tumore: "Es werden Tumore entdeckt, die keiner Behandlung bedürfen, dann aber doch behandelt werden."

Wie will man denn vorab wissen, welcher Tumor "harmlos" und "nicht behandlungsbedürftig" ist? Sollen die Frauen das aussitzen und hoffen, dass der Tumor sich ruhig verhält? Und wenn er sich doch weiterentwickelt, dann war´s halt Pech, konnte man ja vorher nicht wissen.
Mir fehlt hier auch der Hinweis, was das für "harmlose" Tumore sein sollen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?