24.03.10 09:54 Uhr
 7.306
 

Dortmund plant Sex-Steuer

Die Prostituierten der Dortmunder Nordstadt, die ihre Dienste auf dem dortigen Straßenstrich anbieten, sollen demnächst eine Sex-Steuer bezahlen. Die Stadt Dortmund will pro Tag 15 Euro haben. Ein Angestellter der Stadt soll den entsprechenden Betrag täglich kassieren.

Darüber hinaus sollen auch die Freier zur Kasse gebeten werden. So soll vor dem Straßenstrich eine Schranke installiert werden, wer diese passieren will, muss einen Euro bezahlen.

Die so erzielten Einnahmen will die Stadt Dortmund in die Kinder- und Jugendarbeit in diesem Stadtbezirk investieren.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 10:03 Uhr von blade31
 
+99 | -0
 
ANZEIGEN
Dortmund: als neuer Zuhälter wow
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:15 Uhr von atrocity
 
+62 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31: Dacht ich mir auch grad.

Ein Mitarbeiter der Stadt der jeden Tag rumfährt und den Nutten Geld abknöpft... Was anderes macht en Zuhälter auch net.
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:17 Uhr von PogoHoernchen
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Man: Wundervoll, ich musste erstmal total lachen wenn ich höre, dass sie ein Schranke aufstellen wollen. Würde ich in Dortmund wohnen dann stünde ich den ganzen Tag an der Schranke und ein paar Freier würden bestimmt umdrehen wenn man sie dann auslacht.

Mal Ehrlich: Wie wärs statt der Schranke mit nem Torwächter der die Freier dann noch nen Antrag auf Beischlaf unterzeichnen lässt, so könnte man Statistiken führen wer dort ein udn aus geht.

Die Ideen der Städte werden immer dümmer, so wird das nichts!
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:18 Uhr von joghurinho
 
+54 | -0
 
ANZEIGEN
Vignette? Wie erkläre ich meiner Frau nun die neue Vignette in der Frontscheibe?
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:24 Uhr von shortlaester
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wie wär´s, man baut einen Stoßähler in alle Vaginas aller Dortmunder Frauen, über den dann eine Steuer abgerechnet wird...dann kann die Stadt viel in Kinderarbeit investieren und noch ein bissle mitgehen lassen..
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:26 Uhr von _-ELK-_
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
geil: "Ein Angestellter der Stadt soll den entsprechenden Betrag täglich kassieren". Wenn ich mich für den Job bewerbe, bekomme ich dann neue Schlangenleder-Boots und ´ne Dienst-Corvette?
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:28 Uhr von nrtm
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
und der Angestellte: der Stadt kann dann wen er nach seinen Beruf gefragt wird sagen... ja ich Kassier neuerdings Nutten ab. ..........
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:41 Uhr von tafkad
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich: ob der Angestellte von der Polizei begleitet wird. Glaub wenn der auf einen Zuhälter trifft könnte das weh tun.
Kommentar ansehen
24.03.2010 12:36 Uhr von maretz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
LOL Cool - die Idee mit der Schranke ist ja genial. Ok, der Straßenstrich heisst Straßenstrich weil er an ner normalen Straße existiert. Wie erkennt die Schranke jetzt ob ich in die Straße einfahre weil ich durchfahren will - oder ob ich reinfahre um einen rein zu fahren?

Ansatz 1: Frauen dürfen umsonst einfahren, Männer müssen zahlen. Geht nicht - da auch Männer ggf. nur ganz normal die Straße durchfahren wollen.

Also Ansatz 2: Man holt sich ne 1-Euro-Kraft. Jeder PKW in dem nur Männer sitzen wird angehalten und die Herren müssen die Hose öffnen. Sind "sichtbare Zeichen" da das die ggf. was vorhaben -> dann müssen die Zahlen. Würde funktionieren - aber: Ich hoffe durch die Straße fährt dann kein Bus...
Kommentar ansehen
24.03.2010 12:44 Uhr von sv3nni
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
der ueberschrift nach: dachte ich dass jetzt sex generell besteuert wird xD
1x poppen mit der freundin = 5 euro an den fiskus

wunderte mich schon wie das nachgeprueft werden soll..
Kommentar ansehen
24.03.2010 13:30 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@_-ELK-_: Man kriegt auch der richtige uniform mit kopfbekleidung.. ^^
Kommentar ansehen
24.03.2010 13:50 Uhr von kirgie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PogoHoernchen: <<<Mal Ehrlich: Wie wärs statt der Schranke mit nem Torwächter der die Freier dann noch nen Antrag auf Beischlaf unterzeichnen lässt, so könnte man Statistiken führen wer dort ein udn aus geht.>>>

Die Schranke bekommt eine Überwachungskamera um die Sicherheit von Irgendjemanden zu verbessern und einen PC der die Gesichter vergleicht - schon hast du deine Statistik
Kommentar ansehen
24.03.2010 17:12 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ok bloß: Was wenn ich nur Nach Holz Kummer oder zum Schrotti will!!!
Kommentar ansehen
24.03.2010 18:08 Uhr von thiele99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Evtl kann der Ordnungsbeamte die ganze: Kohel kassieren und wenn er den Rest dem Luden bringt, kriegt die Satdt dann nochmal extra nen 10er für die Botengänge, währe doch Ok, so kommt auch vom Luden nochwas in die Stadtkasse
Kommentar ansehen
24.03.2010 18:28 Uhr von LEOS_IBK
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte diese News wirklich erst gemeint sein, dann ist es nun amtlich: Der Wahnsinn greift um sich. Rinderwahn und Schweinepest sind out. Politiker-Irrsinn ist der neueste Schrei.
Kommentar ansehen
24.03.2010 20:01 Uhr von mc.easy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DIE STADT als LUDE !! Das wird ja immer doller (oder sollte ich DOLLAR) schreiben. Nur noch ABZOCKE ÜBERALL !! Dabei sind die Probleme damit wohl nicht aus der Welt geschafft, nur neue kommen hinzu.
Kommentar ansehen
24.03.2010 21:55 Uhr von Birjand
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das kannst Du Deiner Großmutter erzählen: Ok bloß

24.03.2010 17:12 Uhr von Subzero1967
Was wenn ich nur Nach Holz Kummer oder zum Schrotti will!!!

Das kannst Du Deiner Großmutter erzählen!

Aber nicht gewieften shortnews-Lesern!
Kommentar ansehen
25.03.2010 13:30 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Schweiz müssen alle Damen ihr Einkommen verteuern, und auch normal wie alle Anderne Versicherung zahlen.
Das ist soweit in Ordnung.

Was ich aber irgendwie Mühe habe zu verstehen, wie eine Dirne dann ihren Job verlieren kann, da sie ja auch in die Arbeitslosenkasse einzahlen muss... !?!?!?!
Kommentar ansehen
26.03.2010 14:23 Uhr von thiele99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sowieso: schon ganz normal es nennet sich Düsseldorfer Modell und die Damen müssen von Land zu Land je 15-25 Euro pro Tag bezahlen ob die was verdienen oder nicht, das ganze wird also Vorauszahlung gesehen, den richtigen Arschtritt kriegen die dann ein paar jahre späer wenn denen gesagt wird das die Geschätz wurden auf 500 Euro Umsatz pro Tag
Kommentar ansehen
26.03.2010 14:31 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Westerwelles: Altroemische Dekadenz, nicht anderes verstehe ich darunter...

Und das nicht nur in Dortmund, die altroem. Dekadenz hat unser Land ganz schoen verseucht...

Freudsche Fehlleistung nennen es Experten, lieber Guido...
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:25 Uhr von Nachtelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: dann kann die Stadt Dortmund wieder mehr Geld ausgeben
Kommentar ansehen
13.07.2010 12:43 Uhr von Klausdo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht: Wenn die Stadt Dortmund einen stadtluden einstellt, vielleicht kann er dann die Gelder für den richtigen Zuhälter mitnehmen so hat Man wenigstens nicht die luden in der Nordstadt.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?