24.03.10 08:38 Uhr
 1.762
 

Wahrscheinlichkeit zur Entdeckung einer zweiten Erde liegt bei zehn bis 50 Prozent

NASA-Wissenschaftler Jim Kasting glaubt, dass man in naher Zukunft unzählige erdähnliche Planeten entdecken wird. Diese Exoplaneten befinden sich nahezu an fast jedem Stern, den wir am Himmel sehen können.

Da die Sterne sehr stark leuchten, können befindliche Exoplaneten, die zum Teil sehr Felsähnlich sind, kaum Licht reflektieren. Mit der neuen Generation von Teleskopen glaubt Kasting jedoch an deren Entdeckung.

So schätzt er die Möglichkeit in der Nähe eines Sternes einen erdähnlichen Planeten zu finden, bei zehn bis 50 Prozent.


WebReporter: Uckermaerker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Prozent, Entdeckung, NASA, Erde, Stern, Exoplanet
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2010 09:11 Uhr von micha1978
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie: sagt das überhaupt nichts aus.
Die Wahrscheinlichkeit liegt zwischen so gut wie nicht (10%) und hälfte/hälfte (50%).

Aber am schärfsten ist ein Satz aus der Quelle
"Die Wahrscheinlichkeit liegt möglicherweise..."
Er relativiert die Wahrscheinlichkeit. Toll.
Kommentar ansehen
24.03.2010 09:25 Uhr von claeuschen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich: finde, Artikel und Quelle sind möglicherweise relativ gut gewählt.

Der Grad meiner Zustimmung liegt bei zwischen zehn und 50 Prozent, möglicherweise.

[ nachträglich editiert von claeuschen ]
Kommentar ansehen
24.03.2010 09:29 Uhr von SystemSlave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50:50: Entweder finden wir eine oder nicht
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:08 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
bringt nichts: Garnichts finden sie, weder eine zweite Erde noch Leben sonstwo.

Mit solchen sinnlosen Projekten wollen sich NASA und andere Firmen nur ihre Gelder sichern.

Das ist alles eine unfassbare Geldverschwendung.
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:49 Uhr von Ishkur
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Wofür würdest du denn Geld ausgeben?

Auf lange Sicht bleibt dem Mensch nichts anderes übrig als irgendwann die"Heimat" zuverlassen und neue Planeten zu kolonisieren dank seines parasitärem Verhaltens.

Es wird jedes Jahr bestimmt das 1000 bis 10000 fache für Kriege ausgegeben, DAS ist eine unfassbare Geldverschwendung.

[ nachträglich editiert von Ishkur ]
Kommentar ansehen
24.03.2010 11:43 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
solange wir da oben keine Goa´uld finden wärs doch nett.

Allerdings müsste man bei einem Besuch ein paar Jahrhunderte Reisezeit einplanen, und wer weis ob die Besatzung nach hunderten Jahren überhaupt noch nach Hause zurück will.
Kommentar ansehen
24.03.2010 12:32 Uhr von projekt_montauk
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Haben die längst gefunden: und die Erde ist hohl genau wie alle anderen Planeten...
Kommentar ansehen
24.03.2010 13:13 Uhr von NGen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aussagekraft: die nachricht ist noch aus einem ganz anderen grund völlig ohne aussagekraft, da hier nichtmal ein zeitraum angegeben wird. und es ist erheblich, ob man davon ausgeht in der nächsten woche mit 10-50% wahrscheinlichkeit einen erdähnlichen planeten zu finden, oder in den nächsten 1 1/2 millionen jahren.
Kommentar ansehen
24.03.2010 15:28 Uhr von stitch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@montauk: Nein, nein, du meinst nicht Planeten sondern Luftballons. Diese bunten Dinger, die ÜBERALL herumfliegen und die von den REPTILOIDEN WELTHERRSCHERN geschaffen wurden, um uns alle WAHNSINNIG zu machen. Die schweben nämlich einfach so, weil sie von einer unsichtbaren freien Energie nach oben gedrückt werden. Und die sind hohl.
Kommentar ansehen
24.03.2010 18:26 Uhr von projekt_montauk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: das eine schließt das andere nicht aus..
Kommentar ansehen
24.03.2010 20:47 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ishkur: "Wofür würdest du denn Geld ausgeben? "

Medizin, Medizin und nochmal Medizin.

"Auf lange Sicht bleibt dem Mensch nichts anderes übrig als irgendwann die"Heimat" zuverlassen und neue Planeten zu kolonisieren dank seines parasitärem Verhaltens. "

Das sind Spekulationen und Science Fiction.

"Es wird jedes Jahr bestimmt das 1000 bis 10000 fache für Kriege ausgegeben, DAS ist eine unfassbare Geldverschwendung."

Absolut!
Kommentar ansehen
24.03.2010 21:55 Uhr von mEtzGER187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LoneZealot: Geld nur für Medizin, arbeitest du in der Pharmaindustrie ? Oo

"Auf lange Sicht bleibt dem Mensch nichts anderes übrig als irgendwann die"Heimat" zuverlassen und neue Planeten zu kolonisieren...

Das sind Spekulationen und Science Fiction. "

Naja, reine Science Fiction ist das nicht in ca. 5 Milliarden Jahre wird unsere Sonne verlöschen und die Erde noch mit zerstören, wenn sie als Roter Riese aufbläht, falls wir so lange überleben (Ok ich gebs zu sind noch nen paar Jahre xD ) dann wird es so in 4 Milliarden Jahre langsam Zeit unsere Mutter Erde zu Evakuieren ;)

Peace
Kommentar ansehen
28.03.2010 21:31 Uhr von ichwillmitmachen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ACHTUNG: Die Meldung müsste eigentlich heißen: Die Wahrscheinlichkeit zur Entdeckung einer zweiten Erde liegt zwischen 0 und 100%. Und das ist schon mal viel genauer als in der News.
Kommentar ansehen
02.04.2010 22:24 Uhr von arlene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lonezealot: Geschwafel, es gibt weitaus mehr Planten auf denen Leben auf Kohlenstoffbasis und Sauerstoffverbrauch enstehen könnte als dein Körper Zellen hat. Ziemlich beschränkt zu denken es würde keine "2. Erde" geben, also einen Planeten der für Menschen ohne weiteres Terraforming bewohnbar wäre.

Und bei der Geschwindigkeit in der die Erdbevölkerung wächst brauchen wir SEHR SCHNELL eine außerplanetare Lösung.

Außerdem ist Intelligentes Ausserirdisches Leben auch nicht abwegig sondern sogar sehr wahrscheinlich. Unwahrscheinlich ist nur das wir in naher Zukunft aufeinander treffen werden :).

[ nachträglich editiert von arlene ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?