24.03.10 07:50 Uhr
 380
 

Poker-Raub: Ein Täter erhielt 5.000 Euro - Großteil der Beute hat der Drahtzieher

Einer der mittlerweile fünf inhaftierten Poker-Räuber hat seine Beteiligung an der Beute von 242.000 Euro der Polizei übergeben.

Sein Anteil betrug 5.000 Euro, wie er angab. Davon habe er 1000 Euro für seine Flucht benötigt. Übergeben hat er den Behörden somit 4.000 Euro.

Damit hat er den geringsten Anteil der Beute erhalten. Drei andere Täter sollen jeweils 45.000 Euro erhalten haben, während der vermeintliche Drahtzieher 100.000 Euro erhielt.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Raub, Beute, Poker, Großteil, Drahtzieher
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2010 21:41 Uhr von Aenkidu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...hätten sie mal gezockt also am Pokertisch gesessen...nun muss halt der Richtertisch herhalten und nun sitzen sie ganz woanders....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?