23.03.10 22:03 Uhr
 1.062
 

Kobra-Fall: Jetzt werden die Tiere des Bruders von Kevin O. ins Visier genommen

Nachdem in Mülheim eine hochgiftige Schlange aus dem Terrarium eines unerfahrenen Halters entkommen ist und noch immer nicht gefunden wurde (ShortNews berichtete), werden jetzt auch die Tiere des Bruders von Kevin O., dem Halter der ausgebüxten Schlange, ins Visier genommen.

Der Bruder hält zwölf Schlangen in einer Mietwohnungen, davon sind acht Schlangen giftig bis hochgiftig. Die Amtstierärzte waren bei Kevin O. zu der Erkenntnis gekommen, dass dieser das Tier nicht sicher verwahrt hatte.

Offen ist noch, ob es eine rechtliche Grundlage gibt, dem Bruder von Kevin O. gegebenenfalls die Erlaubnis zur Haltung der Tiere zu entziehen, da es in Nordrhein- Westfalen keine Haltungsauflagen gibt, die die Sicherheit bei der Haltung der Tiere betreffen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Tier, Visier, Schlange, Mülheim, Kobra
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2010 22:43 Uhr von dragon08
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn so was bei Mir im Haus wäre dann gäbe es nur eins, Ich weg oder die Giftigen Tiere weg.

Solche Tiere gehören nun mal nicht in Privathände und wenn , dann nur mit Anständigen Auflagen.


.

[ nachträglich editiert von dragon08 ]
Kommentar ansehen
23.03.2010 23:18 Uhr von Shiftleader
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also der Vermieter: hat das möglicherweise nicht gewusst. Ansonsten ist ja die Haltung von Tiere (außer z B. Hamster, Vögel, Katze) ohne die Zustimmung von Vermieter und den Haubewohnern ja nicht erlaubt.

Diese Haltung von Schlangen ist ein sofortiger Grund für eine fristlose Kündigung der Wohnung.

Wenn so einer in unserem Haus wäre, dann wäre Polen aber offen.
Kommentar ansehen
23.03.2010 23:23 Uhr von Hodenbeutel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat der Bruder damit zu tun ?
Wenn dann sollte man nun auf ALLE leute die Giftige Tiere halten aufmerksam werden und nicht nur auf die im näheren Umfeld.
Kommentar ansehen
24.03.2010 00:20 Uhr von mahoney2002
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shiftleader: eine Schlange gilt als Kleintier und muss dem Vermieter nicht gemeldet werden.
Meiner Mutter kann ich eine solche aber nicht verheimlichen, leider....
Ich interessiere mich sehr für Schlangen allerdings keine Giftigen, da für hätte ich auch eh zu wenig erfahrung, halte bisher nur eidechsen und hatte einige Jahre ein Meerwasserbecken.
Bei einem Schlangenhalter hab ich schon eine Kobra gesehen und muss sagen sind echt schöne Tiere, der hatte für seine Giftschlangen aber einen extra Kellerraum mit verglaster Doppeltür.
ich schaue auch öfters mal in Schlangenforen rein und es ist erstaunlich was sich manche Leute holen wollen da ist eine Kobra noch das geringste Übel, man bekommt hier ohne Probleme eine Mamba oder sogar einen Taipan, teilweise fragt noch nicht mal jemand ob man überhaupt Erfahrung mit Giftschlangen hat.
Da muss ich aber die Foren und ihre Member loben, dort wird jedem der keine Erfahrung hat strikt von solchen Tieren abgeraten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?