23.03.10 15:04 Uhr
 2.129
 

Cannabis-Wirkstoff lindert Schmerzen schwer kranker Kinder

Der Schmerzmediziner und Kinderarzt Priv. Doz. Dr. Sven Gottschling behandelt seit Jahren schwerstkranke Kinder, die aufgrund von Krebserkrankungen oder Behinderungen unter starken Schmerzen leiden. Mit dem Hauptwirkstoff von Cannabis kann er diese Schmerzen lindern, wenn andere Medikamente versagen.

Dronabinol wird halb synthetisch hergestellt und besitzt eine appetitanregende Wirkung, weshalb es bereits in der Vergangenheit bei Kindern mit Krebsleiden eingesetzt wurde. Gottschling setzte den Wirkstoff bei acht mehrfach behinderten Kindern ein, denen konventionelle Therapien nicht mehr helfen konnten.

Besonders Kindern mit Spastiken, Schlaf- und Angststörungen hilft das Cannabinoid. Da es dem Betäubungsmittelrecht unterliegt, muss es von Ärzten als BTM-Rezept verschrieben werden.


WebReporter: maude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Cannabis, Schmerz, Wirkstoff, Schmerztherapie
Quelle: www.extremnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2010 15:18 Uhr von mario_o
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Überraschung.
Kommentar ansehen
23.03.2010 15:21 Uhr von kennydiezzz
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
In dem Fall: halte ich das für eine sehr gute Sache, auch wenns Kinder sind, ihnen helfen ander Mittel schließlich nicht.
Bin mal gespannt wer sich hier als erstes aufregt und meint die Kinder würden unter Drogen gesetzt.
Die Hetze gegen Cannabis ist realitätsfern und gehört hoffentlich bald der Vergangenheit an - Sowohl als Medikament, als auch Genussmittel

[ nachträglich editiert von kennydiezzz ]
Kommentar ansehen
23.03.2010 15:36 Uhr von Chronos93
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: Wer hätte das gedacht? Die Wirkung von Cannabis ist doch schon lange bekannt. Ne wirklich große News ist das jetzt nicht.
Dann sollen sie halt den Wirkstoff synthetisch herstellen und den Kindern geben, wo ist das Problem?

@ kennydiezzz: Von Cannabis als Genussmittel ist hier keine Rede. Die News will lediglich informieren das mit dem Wirkstoff kranke Kinder behandelt werden...
Kommentar ansehen
23.03.2010 16:07 Uhr von kennydiezzz
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Chronos93: schon klar^^
hab nur gesagt dass ich die negative Haltung gegen Cannabis generell falsch finde.
Kommentar ansehen
23.03.2010 17:21 Uhr von SuGoSu
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schön: hoffe die Regierung sieht das bald mal ein, das eine Cannabislegalisierung mehr Vorteile als Nachteile mit sich bringt.
Die Entlastung der Raucher ist eine ganz andere Geschichte.
Dazu nen nice Song ;)
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von SuGoSu ]
Kommentar ansehen
23.03.2010 17:28 Uhr von Katzenvieh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt habe ich doch glatt n neues wallpaper für die woche xD


nja das des zeuch schmerzen lindert is ja scho n alter hut

ne news über legalisierung das wär ma wat ich dreh schon mal 20 stück vor falls es irgendwann soweit ist ...................
Kommentar ansehen
23.03.2010 17:34 Uhr von Briefbote
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@ SoGoSu: Vorteile?
Regelmäßiger Cannabiskonsum verursacht massive Schäden. Wir haben hier junge Menschen, die durch Cannabiskonsum an Schizophrenie,Psychosen usw. erkrankt sind und die Fälle nehmen beängstigend zu. Und jetzt schädigen Sie unsere Gesellschaft, weil die Solidargemeinschaft für diese Weichbirnen aufkommen muss!
Ich habe jeden Tag mit solchen Zivilversagern zu tun und mich packt die kalte Wut!
Kommentar ansehen
23.03.2010 17:46 Uhr von WarsteinerDQ
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts ist besser als Cannabis: Regelmässiger Cannabiskonsum verursacht Schäden !?!
Aber regelmässiger Alkohol oder Tabakgenuss etwa nicht.
Nicht die Droge ist Schuld sondern der jenige der Sie missbraucht aber egal denn du bist Voreingenimmen Briefbote.

Meine Erfahrungen mit Cannabis sind nicht nur Schmerzlindernd und Schlafffördernd sondern auch Magen berühigend. Habe öfters wegen Tabletten an Sodbrennen gelitten und weder Talcid noch so ein Scheiß haben mir wirklich geholfen aber ein Zuch an nem Joint und weg war das Sodbrennen für paar Tage. Ich finde wie jeder andere der nachdenkt auch das Cannabis legalisiert werden sollte damit meine Kinder nicht mit Alk in Verbindung kommen und so Asozial rumpöbeln und Agressiv sein wie manch einer der selber nichts auf die Reihe bekommt.

Rauch dir lieber einen Joint da hat selbst die Frau was davon. Wer weiß was ich meine möge bitte die Hand heben und mitkommen denn wir sind Familie

[ nachträglich editiert von WarsteinerDQ ]
Kommentar ansehen
23.03.2010 18:22 Uhr von Schimo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Briefbote: Frag die Jungs lieber was sie vorher eingeworfen haben. Canabis hat schlechten Ruff weil sehr viele es einsetzten, wenn sie auf schlechtem Trip hängen geblieben sind. In Kombination mit harten Drogen kann es jedoch zu extremen Nebenwirkungen kommen.
Kauf von Dopp am Bahnhof oder in Clubs von Unbekannten ist auch sehr gefährlich, da wird schon mal zu Mitteln wie Quecksilber gegriffen um das Gewicht zu steigern. Durch Staat kontrollierter Verkauf würde dem ein Ende setzten, Holland ist perfekter Beispiel.

Ich hab zwar noch keine Kinder, aber mir wäre es auch lieber wenn sie ab und zu gutes Gemüse konsumieren als sich mit Alk zuschütten. Am besten aus eigenem Garten.

*Hand heb*

[ nachträglich editiert von Schimo ]
Kommentar ansehen
23.03.2010 18:53 Uhr von DeeRow
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Vorsicht: Hallo.

An sich ist ab und an mal "einen kiffen" für mich nicht verwerflich. An sich ist ja auch überall bekannt (es sei denn, man verschliesst sich vor der Realität), dass Cannabis ein Heilmittel sein kann und der Rausch durch "Grass" weitaus gesünder ist, als Alkohol. Das Schädlichste beim Joint ist eher der Tabak (zum Mischen) bzw. das Papier...

ABER man sollte niemals vergessen, dass jede Droge ihre Schattenseiten hat, und dass zuviel immer schädlich ist, egal wovon. Das bedeutet, dass bei regelmässigem Canabiskonsum eine "Wahrnehmungsstörung" auftritt, die nicht etwa während des Rauschzustandes kommt, sondern eher danach bzw. langfristig.

Warum steht man nachts auf, um nach dem Geräusch zu gucken?
Warum "chillt"man lieber zuahuse, anstatt auf Party zu gehen?
Warum sind die meisten "Kiffer" denn an Verschwörungen etc. interessiert?

Es kann sein, dass man erst durch Cannabiskonsum zu einer kritischen Haltung dem Staat gegenüber gelangt (Hinterfragen der Dinge geschieht auf "Dope" sehr oft), doch Folgeschäden, Entwicklungsverzögerungen und Psychische Störungen sollte man nicht vergessen...

Wenn ihr kiffen müsst, achtet darauf, es nicht immer regelmässig zu tun, gebt euch Ruhephasen, gewöhnt euch nicht dran. Am besten IMMER dieselbe Dosis... wenns nicht mehr knallt, Pause machen. Dann klappts auch mit dem Genuss.

Zur "News": Ist nicht neu, alter Tobak... kann man sich nichtmal einen draus bauen :-)
Kommentar ansehen
23.03.2010 19:35 Uhr von Strange00
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Cannabis ist für mich wichtig ich leide mein ganzes Leben unter Epilepsie.
Und wenn bvei mir die Anfälle zu häufig werden, dann rauche icvh auch öfters Grass... Dadurch entspannen sich meine Muskeln und mein Kopf kommt etwas zur ruhe...

Das Cannabis für Epileptiker hervorragend geeignet ist, ist sogar mehrfach wissentschaftlich bewiesen....

Cannabis kann aber auch seine Schattenseiten haben, nämlcih dann, wenn man sein gesamtes Leben dafür aufgibt und von morgens bis abends breit ist und die Realität verloren geht...


Ich wäre froh, wenn dies wenigstens für Erkrankte legalisiert würde...
Kommentar ansehen
24.03.2010 02:05 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
cannabis wirkt: allgemein recht gut :-)

da braucht man nich extra krank sein oder schmerzen haben.

genau wie mit alk.
Kommentar ansehen
24.03.2010 10:37 Uhr von Katzenvieh
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
also: @warsteiner so gehts mir auch talcid hat garnicht geholfen bei mir

und bei mir kommt hinzu das ich schlafstörungen hatte und ein rücken leiden
ich kann sogar wieder bike fahren und ich war gestern im garten und habe umgegraben
ich gebs zu ich kiffe regelmässig aber dafür habe ich nie wieder n tropfen alc angefasst (seit 6 jahren)
und die einzige psychose die ich habe ist das ich shortnews lese xD
Kommentar ansehen
24.03.2010 13:09 Uhr von iamrefused
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erzählt das: jemandem der das noch nicht weiss^^
Kommentar ansehen
01.04.2010 19:28 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schizophrenie..:): es ist noch viel gefährlicher....

hier die Wahrheit...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.04.2010 12:43 Uhr von ReflexBlue3009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt: das Hanf frei ... und zwar sofort!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?