23.03.10 09:55 Uhr
 221
 

"Hochrangigster" Guantanamo-Häftling mit Verbindung zu 9/11 soll frei kommen

Mohamedou Ould Slahi wurde von der 9/11-Kommission vorgeworfen, Mohammed Atta und andere Mitglieder der Hamburger Al-Kaida-Zelle rekrutiert zu haben. Militär-Ankläger wollten noch 2003 die Todesstrafe für ihn. Nun soll er aus Guantanamo freigelassen werden.

Laut US-Amtsrichter James Robertson, der die Freilassung anordnete, habe es die Regierung versäumt, ausreichende rechtliche Haftgründe anzuführen. Die richterliche Anordnung wurde als geheim eingestuft, eine editierte Version soll in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Brigadegeneral John Furlow, der Leiter der Untersuchungskommission über etwaige Misshandlungen im Militärgefängnis Guantanamo-Bay, bezeichnete Slahi, der auch in andere Anschlägen verwickelt sein soll, einst als hochrangigsten Gefangenen in Guantanamo und Schlüsselfigur Al-Kaidas in Europa.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Häftling, Guantanamo, 9/11, Verbindung
Quelle: www.foxnews.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2010 10:04 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist wohl eher dieser hier:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
23.03.2010 10:40 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für Guantanamo-Häftling braucht man beweise? Seit wann den dass, bis jetzt wurde dort doch jeder einfach eingesperrt der nur etwas mit Al-Ciada zutun haben könnte.

Zudem durfte die 9/11-Kommission niemals die Gefangenen befragen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?