23.03.10 00:01 Uhr
 692
 

Kuh stirbt auf der Flucht vor dem Schlachter und treibt im Hochwasser davon

Am Schlachthof in Bad Berleburg (NRW) flüchtete eine Kuh aus dem Viehtransporter. Dabei soll das Tier laut Zeugenaussagen einer Person die Hose mit den Hörnern zerrissen haben.

Die panikartige Flucht der Kuh führte über die Bundesstraße in den nahen Fluß "Odeborn", welcher derzeit Hochwasser führt. Dort konnte die Kuh wegen des Wassers nicht mehr weiter. Zur Verhinderung von Gefahren für Menschen wurde der Abschuss der Kuh durch einen Jäger beschlossen.

Für den Abtransport der Kuh wurde auch Unterstützung des THW angefordert. Die Polizei schickte Schaulustige zurück und ein Jäger erschoss die Kuh. Das getötete Tier landete aber entgegen der Erwartungen im Hochwasser und trieb ab. Jetzt wartet man darauf, dass der Kadaver irgendwo an Land treibt.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flucht, Kuh, Hochwasser, Abschuss
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2010 00:43 Uhr von 08_15
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
schade um das Steak :-( und an die Veganer: Weia, das ist Fanatismus...
Kommentar ansehen
23.03.2010 01:03 Uhr von azru-ino
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
rip kuh: wir werden dich vermissen
Kommentar ansehen
23.03.2010 18:09 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Gott hat die Tiere zum Essen geschaffen! Es ist einfach nur eine abartige Schande, dieses wertvolle Stück Fleisch so zu misshandeln.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?