22.03.10 18:03 Uhr
 238
 

Missbrauch in der katholischen Kirche: Wusste Papst Benedikt XVI. schon lange bescheid?

Zurzeit steht die katholische Kirche in Folge unzähliger Missbrauchsfälle im Fokus der Öffentlichkeit.

Kirchenkritiker Hans Küng hat jetzt im Schweizer Fernsehen erklärt, dass er sicher ist, dass Joseph Ratzinger, der heutige Papst, dafür gesorgt hat, dass die sexuellen Übergriffe geheim gehalten worden sind. Demnach hat Ratzinger schon seit unzähligen Jahren davon gewusst.

"Es gab in der ganzen katholischen Kirche keinen einzigen Mann, der so viel wusste über die Missbrauchsfälle, und zwar ex officio - von seinem Amt her", so Küng.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche, Missbrauch, Benedikt XVI., Geheimhaltung, Hans Küng
Quelle: nachrichten.aol.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2010 18:31 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
bei geschätzen 500 pädophilen Klerikern alleine in Deutschland ganz sicher.
Man kann die Missbrauchsfälle vom kleinen Irland (1000 Fälle) ja mal auf das katholische Europa hoch rechnen...
Nach Schätzungen der US-Kirche wurden seit den 60er Jahren 14.000 Menschen in den USA von bis zu 5000 Priestern missbraucht.
Kommentar ansehen
22.03.2010 18:57 Uhr von Registrator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Ratzingers Bischofszeit: In Ratzingers Bischofszeit
Missbrauch im Bistum
Versetzung von vorbelastetem Pfarrer zugestimmt - Vatikan lehnt Stellungnahme ab

Pikantes Detail im Missbrauchsskandal: Die Münchner Diözese bestätigte, dass der heutige Papst 1980 als Erzbischof der Versetzung eines wegen Kindesmissbrauchs vorbelasteten Priesters zustimmte. Dort verging dieser sich wieder an Jugendlichen.
http://www.heute.de/...
oder
http://www.faz.net/...~E3531D66E6D2249868A5B51951020A8CC~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Kommentar ansehen
22.03.2010 19:59 Uhr von uslurf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat er selber mitgemacht.
Ich traue ihm das durchaus zu.
Kommentar ansehen
23.03.2010 18:29 Uhr von Vorschlaghammer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schlimm, wie der Papst hier wieder verunglimpft wird. Der Papst ist unfehlbar, also KANN er gar nichts Unrechtes getan haben. Ihr werdet schon noch sehen, was ihr davon habt, wenn es abwärts in die Hölle geht.
Kommentar ansehen
23.06.2010 20:12 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NATÜRLICH: wusste er bescheid. der olle ist doch der stellvertreter des teufels^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?