22.03.10 17:31 Uhr
 341
 

Ölpreis gibt weiter deutlich nach - Investoren und Spekulanten bestimmen den Preis

Auch zum Start in die neue Handelswoche ist der Ölpreis weiterhin unter Druck und fällt weiter deutlich. Am Ölmarkt ist die physische Nachfrage derzeit sehr gering. Investoren und Spekulanten sind dagegen stark am Markt aktiv. Derzeit liegt die Zahl der Öl-Kontrakte auf einem Rekordhoch.

Am heutigen Montagnachmittag notierte der Kurs für ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate bei 78,96 (Freitag: 80,68) US-Dollar.

Nordseeöl der Sorte Brent kostete zu diesem Zeitpunkt 78,30 (Freitag: 79,88) US-Dollar pro Fass.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Ölpreis, Spekulant
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2010 17:31 Uhr von rheih
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Und wieder sind es hauptsächlich die Spekulanten, die den Ölpreis bewegen und sich dabei noch ein paar Millionen mehr verdienen, als wenn diese nicht schon reich genug wären... Die Zeche zahlt am Ende "Otto-Normalverbraucher", wie so oft...
Kommentar ansehen
22.03.2010 18:14 Uhr von wussie
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Unregulierter Kapitalismus: Noch 10 mal schlimmer als fehlgeleiteter Kommunismus.
Kommentar ansehen
22.03.2010 18:17 Uhr von dragoneye
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Blödsinn! Kostet der Liter Super 1,279€ sind 2/3 davon direkte Steuern und Abgaben. Und von den restlichen 42 cent ist nur ein Teil für Rohöl.

Es gibt immer einen Spekulanten der kauft und einen Spekulanten der verkauft.

Würden also alle Spekulanten nur kaufen, würde zwar der Preis steigen, aber die Spekulanten hätten ganz viel Öl, was sie nicht lagern und nicht verarbeiten könnten.
Und zu dem hohen Preis würde es keine reele Nachfrage mehr geben. Also müsste es, solange es keine Nachfrage zu diesem zu hohen Preis gibt, der Preis wieder sinken, bis die reale Nachfrage das gesamte Angebot aufnimmt.

Wenn Spekulanten so schnell reich werden könnten, wie hier immer getan wird, dann spekuliert doch selber und werdet reich, wenn das so einfach ist. Ist doch nur hohles Gerede.
Kommentar ansehen
22.03.2010 18:23 Uhr von Python44
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ dragoneye: Wo lebst DU denn ??? Der Liter Super ist nach dem üblichen Sonntagstief wieder auf 1,43 € !!!

Die Spekulaten verdienen sich solange dumm und dusselig, wie der Otto-Normalbürger gezwungen ist mit seinem Auto Benzin zu tanken. Solange werden auch die gleichen Leute alternativen Antriebstechniken jeden Stein in den Weg werfen, den sie finden können !!!
Kommentar ansehen
22.03.2010 18:47 Uhr von dragoneye
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lesen macht schlau: WENN der Liter Super 1,019€ kostet, sind davon 80% Steuern und Abgaben (=0,82€)

WENN der Liter Super 1,279€ kostet, sind davon 67% Steuern und Abgaben. (=0,85€)

WENN der Liter Super 1,439€ kostet, sind davon 61% Steuern und Abgaben. (=0,88€)

WENN der Liter Super 1,899€ kostet, sind davon 50% Steuern und Abgaben. (=0,95€)

Ich hab gestern übringens für 1,359€/l getankt.
Kommentar ansehen
22.03.2010 19:56 Uhr von Jorka
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Spekulation auf Ölpreise: gehört endlich weltweit verboten.
Kommentar ansehen
23.03.2010 00:27 Uhr von dummundstruppig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn der liter 3,80 € kostet? zahlen wir dann überhaupt keine steuern mehr darauf?

ja, lesen macht schlau.
aber wenn man das gelesene dann auch noch versteht...
Kommentar ansehen
23.03.2010 13:00 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
leute: verarscht....das ist es, was dieses pack mit dem volk macht....es verarschen
Kommentar ansehen
24.03.2010 15:24 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Staat verdient am meinsten und will noch mehr, siehe Köhler!!!

Trotzdem sollten Spekulanten brennen... die sollen sich normale Jobs suchen und nicht auf unsere kosten ihr Geld machen.
Kommentar ansehen
24.03.2010 21:17 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt: wie lange sich das volk noch für dumm verkaufen lässt.....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?