22.03.10 11:10 Uhr
 2.733
 

Kopftuch: Muslimin wehrt sich gegen Geert Wilders

Nachdem die ehemalige PvdA-Staatssekretärin Nebahat Albayrak von Rechtspopulist Geert Wildes oft hart kritisiert worden war, setzt sie sich nun zur Wehr und holt zum Gegenschlag aus. Mit der Aussage, Wilders sei der Hauptunterdrücker der islamischen Frau, verteidigt sie sich.

Wilders beanstandete unter anderem ihre beiden Pässe, wonach sie sowohl die türkische als auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt. Außerdem deutete Wilders darauf hin, dass in der Türkei das Kopftuch nur bedingt geduldet sei und sie dies wissen müsse.

Albayrak sagte daraufhin, dass, wenn ihre "Mutter nicht mit dem Kopftuch auf dem Kopf ausserhalb des Hauses in der fleischverarbeitenden Industrie ihr eigenes Geld hätte verdienen können", sie nicht ihren eigenen Emazipationsprozess hätte durchmachen können.


WebReporter: techn9ne
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Muslim, Kopftuch, Geert Wilders
Quelle: blogs.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2010 11:25 Uhr von Arschgeweih0815
 
+44 | -14
 
ANZEIGEN
was für ne sinnlose aussage: soll wohl heißen, dass die Mutter lieber zu hause arbeitslos geblieben wäre, als sich an europäische Normen anzupassen, wenn es schon vorher ein kopftuchverbot gegeben hätte.

@Autor
Wenn es nur ein traditioneller Hintergrund ist, dann können sich Moslems dabei auch nicht auf unsere Religionsfreiheit berufen, wenn sie gegen die Kopftuchverbote im öffentlichen Dienst klagen.

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:30 Uhr von BK
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Viele aus konservative Familien stammende muslimische Frauen tragen ein Kopftuch oder auch einen so genannten Tschador (persisch) oder Hidschab bzw. Hijab (arabisch) als Teil ihrer Glaubenspraxis nicht nur beim Moscheebesuch, sondern auch im Alltag, wann immer ein Kontakt mit Männern in Frage kommt, zum Beispiel beim Verlassen des Hauses.

Hättest du gesagt.. das Tragen von Kopftüchern hat in der Türkei einen traditionellen Hintergrund, hätte ich dir das glauben müssen, denn es ist tatsächlich so. Aber unter Moslems hat das keinen Traditionellen Grund sondern einen Religiösen... schade knapp vorbei ;)

[ nachträglich editiert von BK ]
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:32 Uhr von Cosmopolitana
 
+15 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:33 Uhr von sharp
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Religionfreiheit Zitat:"Wenn es nur ein traditioneller Hintergrund ist, dann können sich Moslems dabei auch nicht auf unsere Religionsfreiheit berufen, wenn sie gegen die Kopftuchverbote im öffentlichen Dienst klagen."

wie recht du hast leider wird religionsfreiheit heute als schlagwort für so ziemlich alles missbraucht. wenn es wirklich so wäre müste man sekten,glaubensgemeinschafften, freikirchen und Weltreligionen den gleichen status anerkennen womit wir endlich merken würden was für ein schwachsinn es ist anhand von einbildung und glauben manchen leuten sonderecht einzugestehen.
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:33 Uhr von borgworld2
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Autsch: dieser letzte Absatz ist ja fürchterlich geschrieben.
Ich versteh nach x mal lesen immer noch nicht so ganz was der Autor damit sagen will.

Für mich liest sich das ja fast so als wenn die Mutter das Kopftuch bei der Arbeit auf hatte und deswegen einen Emanzipationsprozess durchgemacht hat?

Klingt komisch.
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:53 Uhr von ich_hau_mich_ab
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
jaja, die gute Maria: Maria hatte als Minderjährige ein uneheliches Kind. Ich möchte nicht wissen, als was sie von zahlreichen kopftuchtragenden Musliminnen bezeichnet werden würde.
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:56 Uhr von wanx
 
+22 | -11
 
ANZEIGEN
PRO GEERT WILDERS
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:57 Uhr von XGhostDogX
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Tja und hier in Europa: braucht sie gar keinen Emanzipationsprozess durchmachen, denn hier gibt es diese Kleinigkeiten schon namens Gleichberechtigung und Freiheit.
Kommentar ansehen
22.03.2010 12:30 Uhr von G_DNA
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Kopftuch: Hier muss ich Wilders aber widersprechen :

#Wilders beanstandete unter anderem ihre beiden Pässe, wonach sie sowohl die türkische als auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt. Außerdem deutete Wilders darauf hin, dass in der Türkei das Kopftuch nur bedingt geduldet sei und sie dies wissen müsse.

2 Pässe zu besitzen ist nicht verboten und hat auch mit dem Kopftuch tragen nichts zu tun, man sollte Glauben von Politik trennen.

# Mit der Aussage, Wilders sei der Hauptunterdrücker der islamischen Frau, verteidigt sie sich.

Nein Wilder ist ein Befreier der Islamischen Frau denn der Hauptunterdrücker einer Islamischen Frau ist der Islam selbts.

#Das Kopftuch hat bei Moslems einen traditionellen Hintergrund und keinen religiösen.

Zeig mir mal diese Moslems, die müssen sich aber sehr gut versteckt haben.
Kommentar ansehen
22.03.2010 12:40 Uhr von patjaselm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
laaaaaangweilig: nix
Kommentar ansehen
22.03.2010 12:41 Uhr von Floppy77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Hauptunterdrücker: der islamischen Frau ist die jeweilige Frau selber.
Kommentar ansehen
22.03.2010 12:54 Uhr von raptor86
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was is n das für werbung hier? OO: Was ist Islam?
Islam kennenlernen und konvertieren mit Direkthilfe per Chat..

LOL
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:00 Uhr von Smile52
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:03 Uhr von Ccoast
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
WOW: Die frau ist gut.

Die arbeitet für das Integrationsministerium. Ihre Arbeit war gegenstand meiner Facharbeit !!!

;)

Emanzipation !;)
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:14 Uhr von Muu
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
is doch wurst^^: es gab zeiten da haben auch nicht moslemische frauen kopftücher getragen ^^

ich versteh nicht warum deswegen immer so ein fass aufgemacht wird kopftuch verbot son kwatsch^^

was kommt demnächst die religion von w. bush zwingt seine anhänger baseball kappen zu tragen... bäm! überall an öffentlichen schulen baseball kappen verbot oder was ;D

naja ich will nur ma drauf hinweisen das es totaler blödsinn ist freiheit zu prädigen und denen menschen die freiheit nicht zu überlassen das sie auf ihren köpfen tragen können was sie wollen ...

anstatt darüber zu diskotieren ob es richtig is oder nicht...

solltet ihr darüber nachdenken ob solche verbote nicht zu weit gehn ... Freiheit sollten alle anstreben und nicht irgendwelche verbote ^^
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:18 Uhr von G_DNA
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@smile: # Die einzige Prämisse lautet:"DER ISLAM IST AN ALLEM SCHULD!!"
Hatten wir sowas ähnliches nicht schon einmal in Europa?!?

Nein das hatten bisher leider noch nicht. Damals waren es leider nur die Juden und der Islam hatte dabei nur geholfen.

http://de.wikipedia.org/...

Achso du meinst das andere, das waren Armenier die von den Türken ermordet wurden, da war der Islam wiklich schuld.
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:23 Uhr von zoc
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@KronenPils: Nun ... ich will hier keine völlig unsinnige (denn mehr ist es nicht) Fachdiskussion einleiten, aber ich fürchte das entweder Deine Kenntnisse mangelhaft sind oder Du aus einer schlechten Quelle kopiert hast.

Die Sura 24:31 ist zwar die richtige Stelle, aber leider nicht ganz korrekt, und da kommt es aufs Detail an, übersetzt.
Da steht nirgends was von Kopftuch.

Schlimmerweise hast Du sogar später noch geschrieben, oder zitiert, das "chumur/chimar" schon immer mit Kopftuch übersetzt und verstanden wurde - sorry, aber das ist BLÖDSINN !!! Ganz klipp und klar, Unsinn.

Recherchiere und rede nochmal mit den richtigen Leuten die was mit arabisch anfangen können und bitte frage auch nicht die erz-konservativen, sondern neutrale Leute.
Mir ist aber die Exegese bekannt, in der (natürlich von Männern, z.B. Tabari) dies genau so gemacht und übersetzt, bzw. gedeutet wird.
Da aber keine weiteren Hinweise auf diesen Vers zu finden sind, kann das nach wie vor als "Tuch" oder "Schal" übersetzt werden und hat erstmal auch mit dem Kopf nix zu tun.
Viele Exegeten erkennen es eher als Tuch, welches über das "Dekoltee" geschlagen wird, damit man nicht in den Ausschnitt der meist offenen Kleider sieht.

Liest man noch mehr über diese chumur, so kommt man aus anderen Kontexten im Koran auch manchmal auf Gürtel und den kann man auch kaum über den Kopf ziehen.

Also wer auf solche Propaganda von orthodox-islamistischen Leuten reinfällt, ist selber schuld.

Aber wie gesagt ... das wäre ein Fachgespräch.

Selam

btw. hier noch eine andere "lustige" passende News:
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von zoc ]
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:33 Uhr von borgworld2
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
techn9ne: Naja auf meist schlecht recherchierte und/oder geschriebene Türkennews könnte ich eigentlich genau so gerne verzichten wie auf trash und co.
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:36 Uhr von Herr_Gott
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt: auch Gegenden auf dieser Welt, wo Kokainkonsum geduldet wird bzw. nicht unter Strafe steht. Darauf kann ich mich aber nicht berufen, wenn ich in z.B. DE dabei erwischt werde.....
Kommentar ansehen
22.03.2010 14:21 Uhr von borgworld2
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
techn9ne: Mensch verklag wen du willst, hoffentlich verlierste und das wird nicht von meinen Steuergeldern bezahlt.
"Anzeige wegen Volksverhetzung" wenn ich sowas schon lese und das von einem der solche News abliefert.
Erst das "Volk" für dumm verkaufen wollen und selbst Meinungsmache betreiben und dann sowas.
Lächerlich!
Kommentar ansehen
22.03.2010 14:40 Uhr von PeterLustig2009
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
immer diese typischen techn9ne News: Willst dich als Kreuzritter der Türken heraushauen oder was?

Du schreibst nen Scheiss zusammen das geht gar nicht.

Wieso schreibst du eigentlich nen Satz mit mehrfacher Verneinung anstatt deutlich zu schreiben?
Kommentar ansehen
22.03.2010 14:50 Uhr von Hanno63
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ techn9ne ...schöne Blamage mit Hetze usw.??? freut einen ja langsam , das jeder der Hetz-Beiträge fast systematisch im Müll landen:
Vom Thema immer nur :
"Reden um zu reden ."..??.. ,nee, neee ,..
neeee, um zu protzen wie ein beleidigt spielendes Kleinkind.
Schade bist du wirklich so dumm oder so "einseitig blockiert"
(wie vorher ja auch) , dass du immer daneben liegst mit Hetze..?
Kommentar ansehen
22.03.2010 15:34 Uhr von Keltruzad1956
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Argumentation: ist ja auf den ersten Blick ganz nett, aber wenn man sie genau überprüft isses totaler Bockmist. Letztenendes ist dann doch nur noch die Kopftuchpflicht in der öffentlichkeit der Anstoßpunkt (Die öffentlichkeit toleriert das Kopftuch <-> Der ehemann, Gemeinde, Imam toleriert offenes Haar in der öffentlichkeit nicht) was bedeutet, dass Schlußendlich DOCH das Kopftuch, die Religion und die Gesellschaft, die es zulassen bzw. die Trägerin verpflichten, dass Frauen mit diesem "Zwang" belegt werden, die Schuld tragen und nicht derjenige, der das Kopftuch verbieten (was ebenfalls mumpitz ist) will.

Wilders setzt einfach nur auf falsche Lösungsansätze, meine Mutter trug auch ein Kopftuch (jedoch nicht aus Religiösen Gründen, sondern aus praktischen^^) und auch ich trage hin und wieder eine Mütze oder ein Kopftuch für meine relativ große Kniescheibe auf dem Kopf (Halbglatze), würde ich dann auch unter das Kopftuchverbot fallen?

Sowas ist QUATSCH!

Aufklären und Religiöse Zwänge verbieten, bzw. den "Zwang" unter Strafe stellen, nicht das Tragen! Problematisch ist dabei halt die gesetzesfindung und Durchsetzung des verabschiedeten--->Ist so gut wie Unmöglich vereinbar mit unseren Werten und bestehenden Grundrechten!

Jedoch: Sollten Religiöse Symbole (Kreuze, Halbmond, Stern) auch weiterhin in öffentlichen Gebäuden (Schulen, Krankenhäusern und Behörden absolut tabut sein!)

Staat und Religion gehört getrennt, und damit auch der Islam getrennt vom Staate!

Privat darf jeder beten so viel er will. Aber dieses ständige Missionieren hier und Glauben hier Glauben da, sogar im Lokalradio auf 1 Live kommt 1x Tag das Wort Gottes mit irgendeiner Binsenweißheit, die einem zum Glauben überreden soll, Glauben kommt von selber oder garnicht!

Die Christen und Moslems belächeln zum Beispiel Scientologen und brüllen, VERBIETEN! Jedoch glauben sie doch letzendes genauso einen Quatsch (nur halt nicht so schön historisch hintergründig)

Ich find Religion und Glauben, selbst im angesicht des Todes noch höchst unangebracht.
Kommentar ansehen
22.03.2010 15:36 Uhr von zoc
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: Hi ....
was heisst und jetzt ??
Meinst Du mit diesen Links ist alles gesagt ??!?
Was bist Du denn für einer ??
Wenn ich nach den schwachen Argumenten gehe, könntest Du Muslim sein - mehr kommt meistens nicht von denen.
Es sei denn, ich habe es mit einermassen gebildeten zu tun.
Meinst Du denn das Gelaber um die "Aura" (eine feste Definition gibts da leider auch nicht und ist unheimlich relativ) kenne ich nicht ??

Schade, an meinem Text hätte man erkennen können, das ich schon viele Schritte weiter bin.

Und wenn ich Dir jetzt noch damit ankomme, das selbst Muslim sein wieder sehr relativ sein kann, wirst Du feststellen, das da sehr viel relativ ist, auch mit dem Kopftuch.
Es gibt islamische Länder die:
- das Kopftuch, locker getragen, für ok halten
- nur Niquab akzeptieren
- Taliban die Ganzkörper "Mülltüten" eingeführt haben, wofür es NICHT MAL IN DEN HADITHEN Argumente gibt.
- viele Muslime, nicht sunnitisch, nicht mal ein Kopftuch für ein muss halten

Der islamische Weg ist sehr relativ .... Sunniten erkennen Schiiten oft nicht an, geschweige denn von Aleviten.
Die Salafiten fahren die Hardcore Schiene und würden Sufis nicht mal ansatzweise anerkennen (schon weil die "Musik" machen).
In meinen Augen alles ganz schön grosser Müll .... ähnlich wie bei den Christen.

Und ganz wichtig:
Hörst Du mit dem denken auf, nur weil bestimmte Quellen einfach sagen, das "nach allen religiösen Rechtsquellen eindeutig ..... blablabla" ???!!!??
Das ist schade und entspricht dem durchschnittlichen Muslim-denken. Zum Glück kenne ich aber viele Muslime (z.B. auch die nur-Koraner) die da noch etwas anders und differenzierter drüber denken.

Aber denk was Du willst ... das denken ist frei .... meins ist anders.
Kommentar ansehen
22.03.2010 16:06 Uhr von kloppkes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hurra Türken Moslemnews: Ich hatte schon so ein zucken im Körper, jetzt geht es mir wieder gut: Und so was will in die EU

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?