22.03.10 10:09 Uhr
 4.125
 

Polizei rettet lebendig begrabenen Erpel, den ein Fuchs verscharrt hatte

Im unterfränkischen Miltenberg haben Polizisten in einer kuriosen Rettungsaktion einen Erpel befreit, den ein Fuchs lebendig begraben hatte.

Der habgierige Fuchs, der sich gleich vier Laufenten zum Mittagessen gefangen hatte, verbuddelte diese wohl, um sie sich für später aufzuheben. Der Erpel steckte so tief in der Erde, dass nur noch der Kopf und ein Bein aus der Erde ragten und er sich selbst nicht befreien konnte.

Außerdem hatte der Erpel Bissspuren des Fuchses am Hals. Der Erpel war von dem Fuchs zusammen mit den drei anderen Enten aus einem Nachbargarten geraubt worden. Inzwischen geht es dem Erpel wieder gut.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Ente, Fuchs, Erpel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2010 10:17 Uhr von shadow#
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Ahh ja: Hält sich der Fuchs für ein Eichhörnchen?
Kommentar ansehen
22.03.2010 10:47 Uhr von ITler84
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Video please or it didnt happen ;-)
Kommentar ansehen
22.03.2010 10:51 Uhr von w0rkaholic
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt gehts los! Jetzt fangen die ersten Tiere mit der Massentierhaltung an!
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:00 Uhr von S0u1
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Tja -: sparen für schlechte Zeiten - auch bei den Füchsen ist Wirtschaftskriese . :-P
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:01 Uhr von RicoSN
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:04 Uhr von sv3nni
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
news von morgen: fuchs von polizei gefasst und wegen versuchten mordes in drei faellen vor gericht.
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:12 Uhr von S8472
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@shadow#: Es ist doch wohl allgemein bekannt, das Eichhörnchen zu Füchsen werden wenn sie groß sind.

Wieso mischt sich die Polizei in die Natur ein?
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:21 Uhr von farm666
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich muss schmunzeln: Die vorstellung gleich 3 enten wo die köpfe aus der erde stecken müssen zusehen wie die verwandeten verspeist werden.
Kommentar ansehen
22.03.2010 13:43 Uhr von W4rh3ad
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso zur Hölle wird da ein Rettungsvefahren eingeleitet?
Wenn es durch menschliches Verschulden passiert wäre, dann ok, aber letztendlich haben sie dem Fuchs die wohlverdiente Nahrung weggenommen.
Kommentar ansehen
22.03.2010 14:07 Uhr von LuCk3r08
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Vorstellung: das die Polizei alles stehen und Liegen lässt weil sie einen Notruf bekommen wo ein Fuchs ganze Familien auslöscht, lässt mich nichr mehr los ^^.
Kommentar ansehen
22.03.2010 16:53 Uhr von Leeson
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und der Fuchs muss jetzt hungern :): Ist aber schon sehr klug vom Fuchs,
sich sein Essen so zubegraben das es noch ne weile lebt.
Kommentar ansehen
22.03.2010 18:48 Uhr von Susi222
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@infected: Es ist tatsächlich eine Laufente. Das falsche Bild haben die Newschecker hinterher eingefügt.... Ich hatte extra keines zugefügt, da man aus der Quelle keine Laufente nehmen konnte....
Kommentar ansehen
24.03.2010 05:38 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinderlied muss umgeschrieben werden: Nichts da mit "Fuchs du hast die Gans gestohlen ..."!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?