22.03.10 08:06 Uhr
 2.707
 

Liebestoller Hengst bleibt beim "Fensterln" stecken

Ein liebestoller Hengst hat am gestrigen Sonntag in Altenerding einen Feuerwehreinsatz verursacht.

Der Hengst wollte über eine Trennbox im Stall hinweg einer Stute näherkommen, blieb dabei aber im Gestänge stecken und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Die Feuerwehr rückte mit insgesamt 17 Helfern an, um das Tier aus seiner Notlage zu befreien.


WebReporter: DrKimble84
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Feuerwehr, Stall, Hengst, Notlage
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2010 08:06 Uhr von DrKimble84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine aberwitzige Geschichte! tz-online.de zeigt die Bilder der ganzen Aktion. Wenn es die Fotos nicht gäbe, würde ich es wirklich nicht glauben...
Kommentar ansehen
22.03.2010 09:24 Uhr von LimLim
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
lol: bei der Überschrift dachte ich erst es handelt sich um einen Menschen *gg*
Der arme Hengst =) der muss ja sehr verliebt sein =)
Kommentar ansehen
22.03.2010 10:03 Uhr von EdwardTeach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dem sind: die Pferde durchgegenagen. Na die Hormone haben ganze Arbeit geleistet. Immerhin helfen solche Vorfälle den Leuten ihrer Arbeit nachzugehen und Sorgen für genügend Abwechslung. Mal was anderes als eine Katze zu retten oder ein Feuer zu löschen.
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:08 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja: haette ihm die geile stute mal geholfen dann haetts vlt geklappt ;-)
Kommentar ansehen
22.03.2010 16:22 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ LimLim: same here..... :x

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?