21.03.10 14:49 Uhr
 255
 

Westjordanland: Israelische Armee tötet zwei Palästinenser

Wie aus israelischen Armeekreisen verlautete, waren israelische Soldaten am heutigen Sonntag an einem Kontrollpunkt im Westjordanland nahe Nablus einem Angriff zweier Palästinenser ausgesetzt. Die Angreifer, sie trugen eine Mistgabel und eine kaputte Flasche als Waffen bei sich, wurden erschossen.

Ein weiterer Jugendlicher verstarb nach einer Demonstration in einem palästinensischen Krankenhaus an Schussverletzungen. Bei der Demonstration am gestrigen Samstag setzte die israelische Armee scharfe Munition ein. Unterdessen besucht UN-Generalsekretär Ban Ki Moon den Gazastreifen.

Erneut sprach sich Ban für Friedensgespräche aus und kritisierte Israels Siedlungspolitik und die Abriegelung des Gazastreifens. Sie sei Ursache für "inakzeptables menschliches Leiden", so Ban. Inzwischen reiste auch der US-Sondergesandte George Mitchell nach Israel.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angriff, Demonstration, Armee, Toter, Palästinenser, Westjordanland
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2010 18:10 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: Traurig sind nur Gestalten wie Du, in jeder Hinsicht,
Kommentar ansehen
21.03.2010 19:27 Uhr von exekutive
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ahh: da greifen 2 palis mit ner mistgabel und glasscherben israelische soldaten an, welche mit automatischen gewehren bewaffnet sind...? wahrscheinlich hat man ihnen diese nur in die handgedrückt, nach dem man die beiden vorher aus langeweile erschossen hat..

ansonsten setzt das super demokratische israel mal wieder scharfe munition gegen demonstranten ein...

wahrscheinlich hatte die auch alle mistgabeln in der hand und waren kurz davor in israel ein zu maschieren..

(die palis sind meister im kampf mit technischen hochgerüssteten mistgabeln.. die können damit sogar panzer knacken und ganze straßenzüge in schutt und asche legen.. auch können sie die gabeln wie speere auch einfach in die luft werfen und so gezielt in 30 kilometer entfernten siedlungen, israelis treffen..

das rechtfertigt solche handlungen auf jedenfall... also das man sofort palis mit mistgabel erschießt... die können schließlich sehr gefährlich werden..

[ nachträglich editiert von exekutive ]
Kommentar ansehen
21.03.2010 19:35 Uhr von selphiron
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
hmmmm: So billig ist das Leben geworden..Da wird man aus Lust und Laune umgebracht.
Ich weiss Lone ich bin auch in jeder hinsicht traurig.Was vorallem traurig ist ist der Vorfall.
Naja immerhin haben die Israelis was zu feiern.

[ nachträglich editiert von selphiron ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?