21.03.10 09:12 Uhr
 4.499
 

Mexiko: Polizei schmiert sich bei Vollmond mit Hühnerblut ein

Die Stadt Tijuana gehört zu den gefährlichsten und tödlichsten Städten Mexikos. Im Kampf gegen kriminelle Drogenbanden sucht die mexikanische Polizei nun Schutz durch bizarre Rituale.

So tragen diese teilweise Tattoos mit Symbolen des Voodoos, welche Kugeln aus Schusswaffen abhalten sollen. Oder man versammelt sich in geheimen Treffen zu Vollmondnächten, schmiert sich mit dem Blut geopferter Hühner ein und ruft die Geister zum Kampf gegen das Drogenkartell.

Die oft schlecht bewaffnete Polizei steht Auftragsmördern mit automatischen Gewehren, Granaten und Raketenwerfern gegenüber. Trotz eines monatlichen Einkommens von gerade einmal 300 US-Dollar investieren sie bis zu 160 US-Dollar für ein Tattoo des Voodoo-Geistlichen Bosou Koblamin.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Mexiko, Blut, Ritual, Voodoo, Vollmond
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2010 10:46 Uhr von datenfehler
 
+49 | -9
 
ANZEIGEN
ja und? Hierzulande schmieren sich viele Leute mit Wasser ein, wenn sie in die Kriche gehen und meinen, dass das was bringt...
Kommentar ansehen
21.03.2010 10:48 Uhr von mp3warrior
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das klingt stark nach A-TEAM, Crocodile Dundee, MacGyver und Rambo :D
Kommentar ansehen
21.03.2010 15:14 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
scheint der verzweifelte Griff nach einem Halm zu sein, wenn man schlecht ausgerüstet gegen solche Kriminellen vorgehen müsste kann ich mir vorstellen, dass man alles versucht um da heil rauszukommen!
Kommentar ansehen
21.03.2010 16:16 Uhr von DerN1cK
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenns ihnen Hilft: sollen sie doch. Andere Leute gegen sonntags oder freitags in ihre Tempel und beten zu einer imaginärer Person
Kommentar ansehen
21.03.2010 16:37 Uhr von Vitus121
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: bin nicht der meinung das das was bringt genausowenig glaube ich an Götter den ich bin ein ungläubiger man ist das mies wie einen manchmal die leute anstarren wenn man das sagt Praktisch wie als währe man ein Zombie.

PS:Uuarga Gehirne ;))
Kommentar ansehen
21.03.2010 17:23 Uhr von sv3nni
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
aehm: sind die noch ganz dicht ?
koennten nebenher nochn kurs fuer satansanbeter geben.
Kommentar ansehen
17.03.2011 14:33 Uhr von Al-mani-sikken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeichen der Zeit Früher habens sich die Mexikaner mit Menschenblut eingerieben nun mit Hühnerbl.. KFC sollte vielleicht über Sponsoring nachdenken..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?