20.03.10 20:03 Uhr
 8.854
 

Chaos am Münchner Flughafen: Dutzende Vergiftete, zwei Notlandungen

Am heutigen Samstagnachmittag ist am Münchner Flughafen das Chaos ausgebrochen.

Zunächst musste ein Flugzeug, das nach Tokio wollte, kurz nach dem Abflug umdrehen, weil Dutzende Passagiere plötzlich unter einer Lebensmittelvergiftung litten.

Wenig später gab es eine zweite Notlandung, weil ein Flugzeug mit Fahrwerksproblemen zu kämpfen hatte.


WebReporter: DrKimble84
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Flughafen, Chaos
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2010 20:03 Uhr von DrKimble84
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:46 Uhr von Carle
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
unglückliche zufälle aber dass aufgrund von 80 erkrankten auf einem flughafen der gesamte norden des münchener stadtgebiets auf notfallrettung verzichten muss, zeugt von miserabler organisation
Kommentar ansehen
20.03.2010 21:16 Uhr von Spafi
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Notlandung? eine Notlandung war das garantiert nicht, die Maschine kam nur ungeplant zurück
Kommentar ansehen
20.03.2010 21:18 Uhr von Pils28
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Notlandung weil Fahrwerksprobleme. Und ja, das ist ein Notfall!
Kommentar ansehen
20.03.2010 23:08 Uhr von PumaDAce
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Missverständnis: Das Problem mit der Fahrwerk war für die Notlandung zuständig.

Bei den Lebensmittelvergiftungen ist laut Quelle noch Unklar ob die Maschine in der Luft war.


Wir sind zwar in Deutschland aber mal abwarten wann die ersten das Hotel verklagen.

[ nachträglich editiert von PumaDAce ]
Kommentar ansehen
20.03.2010 23:23 Uhr von Krebstante
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Essen vor dem Start? Ich bin noch nicht so oft geflogen und ist auch schon länger her, aber Essen gab es immer erst, wenn die Maschine in der Luft war.
Und so schlecht war das Essen eigentlich nie, dass man vom Ansehen schon vergiftet war. Muss wohl an etwas Anderem gelegen haben, vielleicht waren die Hotel-Frühstückseier nicht hartgekocht.
Kommentar ansehen
20.03.2010 23:26 Uhr von Krabbencowboy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pils28: Es gilt zu differenzieren,was eine Notlandung oder eine Sicherheitslandung ist. Google Dich mal Schlau ;)
Kommentar ansehen
20.03.2010 23:49 Uhr von Krabbencowboy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
professionelle Handlungen: Als Techniker in der Luftfahrt kann ich nur sagen-Der LH Kapitän hat eine absolut Profesionelle Handlung an den Tag gelegt!

Ebenso auch die Einsatzkräfte von München. Ist eine geschlossene Gruppe von Reisenden von einem Gesundheitlichen Problem betroffen,so gilt es zuerst die Gefahr einer ggf bevorstehenden Epedimie zu verhindern. Und das gesundheitliche Wohl aller Bürger steht ohne Frage über dem eines einzelnen.

Ergo sehe ich keinen weiteren Grund für weitere Diskussionen - oder hat jemand weiter Einwände?
Kommentar ansehen
20.03.2010 23:50 Uhr von Valhall26
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott! Osama Bin Laden und seine Crew haen mal wieder zugeschlagen!!! ;-)
Kommentar ansehen
21.03.2010 00:19 Uhr von Krabbencowboy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Valhall26: Nix Osama - die Sushi Fraktion verträgt nur einfach kein Weißbier und Schitzel ;) lol
Kommentar ansehen
21.03.2010 04:04 Uhr von maexchen21
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@krabbencowboy: solln sie sich doch mal die bilder der touristen anschaun die jetzt wieder alle nach japan fliegen :) da gibts bestimmt n paar beweismittel :) sind bestimmt nur 10 terabyte die man durchforsten muss :)

p.s. nichts gegen japaner, is einfach nur n klische!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?