20.03.10 17:43 Uhr
 9.146
 

Hartz-IV-Empfänger klagt nicht über 45-Stunden-Woche ohne weitere Entlohnung

Ein Hartz-IV-Empfänger aus Köln nimmt an einer Maßnahme der ARGE teil, die ihn 45 Stunden in der Woche beschäftigt, ohne dass er dafür einen Cent extra sieht.

Er muss für einen Verein, der sich darum bemüht, dass Langzeitarbeitslose zurück ins Arbeitsleben finden, Steine stapeln oder Pflanzenpflege vornehmen. Der Kölner Chef der ARGE meint zu der Maßnahme: "Das ist keine Beschäftigung, sondern eine Qualifizierung mit fachlicher Anleitung."

Der Hartz-IV-Empfänger, der nicht erkannt werde möchte, bekommt von dem Verein seine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsbetriebe bezahlt. Der Langzeitarbeitslose nimmt diese Strapazen gerne in Kauf, weil er daran glaubt, eine Festanstellung mit Entlohnung zu erhalten.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hartz IV, Empfänger, Entlohnung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2010 17:43 Uhr von Magier47058
 
+21 | -95
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2010 17:59 Uhr von usambara
 
+89 | -7
 
ANZEIGEN
moderne Sklaverei Fressen & Unterkunft werden bezahlt
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:01 Uhr von BuNnibuB
 
+60 | -4
 
ANZEIGEN
aber da sieht man, was Menschen alles tun nur in dem Glauben nach 6 Monaten ein festes Beschäftigungsverhältnis zu bekommen.

Ich hatte jetzt die 3.Maßnahme wieder für 6 Monate jetzt wieder 3-4 Wochen zuhause und dann die gleiche Maßnahme nochmal beim selben Verein na wenn da nicht System hintersteckt!
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:02 Uhr von CageHunter
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Genau: Steine stapeln und Pflanzen pflegen : "Das ist keine Beschäftigung, sondern eine Qualifizierung mit fachlicher Anleitung."

Komisch...ich dachte ich könnte selbst auch Steine stapeln und Pflanzen giessen und Unkraut jäten...

So eine Frechheit! Das wird sicher demnächst auch von der Westerwelle missbraucht um fälschlich aufzuzeigen wie es auch geht...
Wenn ich annähernd so gut politisch könnte wie manch andere könnte ich in mein Jahr Arbeitslosigkeit ja sonstwie ausschmücken. Ich hasse diese scheinheiligen Penner einfach nur noch -.-
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:03 Uhr von ROBKAYE
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Mein Gott! Dass ich das noch erleben darf... endlich mal ne News, die mal nicht die Hartzler verunglimpft und in eine Schmarotzer-Schublade steckt...

Hut ab, Magier, ich hätte drauf gewettet, dass die News nicht von dir stammt und ich lese morgens mit meinem Arbeitskollegen immer die SN Schlagzeilen und wir wetten dann anschließend ums Kaffeeholen, welcher SN-Reporter hinter den News steckt... normalerweise gewinne ich das Spielchen zu 90% aber dieses mal hätte ich schwer ins Klo gegriffen, glaube ich ;-)

Aber stutzig macht mich das ganze "Liebgesäusel" von der Quelle schon...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:07 Uhr von azru-ino
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
hmm: Kein Wunder dass der Mann Hartz4 bezieht. Bei so einer Naivität und Ahnungslosigkeit kommt man halt nicht weit im Leben.
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:10 Uhr von Schmitty1969
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Sklaverei! Irgendwann kommt die Zeit wo keine Firma seine Arbeiter mehr bezahlt, sondern nur noch der Staat! Das System stinkt und zwar gewaltig! Während der überwiegende Teil der Bewölkerung nur noch zu Dumpinglöhnen arbeitet, schieben sich die Großkopferten die gebratenen Hähnchen ins Maul! Was soll daran ein Vorbild sein, wenn man für umsonst Steine kloppt???Zum Kotzen!!!!
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:13 Uhr von Luciferhawk
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
oh man ja was is er dann nach dieser "Qualifizierung mit Anleitung"? Staatlich ausgebildeter Steine-Schlepper? wenn Fred Feuerstein in Rente geht, kann er ja seinen Job übernehmen.

Das ist keine Qualifizierung sondern Ausbeute.....ich hoffe wirklich das der gute Mann es eingesehen hat und das nicht weitermacht, besonders 45std/Woche? Das ist ja schon mehr als manche Angestellten Vollzeit arbeiten (regulär).

Ich hab nichts gegen Maßnahmen vom Amt und denke auch das H4 auch was machen können, aber nicht sowas >.<
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:18 Uhr von Muu
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ma ehrlich eigendlich is das ein 1,50 euro job .. ich spreche aus erfahrung

und wenn er dafür keine kohle bekommt ...dann wird er eindeutig VERARSCHT!!!

und er glaubt an eine festanstellung ...naja wenn der glaube allein reichen würde ...

trotzdem viel erfolg ... ;D
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:43 Uhr von bluecoat
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor: Daran sollten sich viele der Hartz IV Empfänger mal ein Beispiel nehmen??? besser nicht !
...dann sind wir bald alle in H4! weil es den unternehmen, städten und gemeinden billiger kommt h4-sklaven unter androhung existenzberdohender (völkerrechtswidriger) maßnahmen zum zwangsarbeitsdienst zu vergattern - fehlt nur noch ein internierungslager !

Pfui !!!
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:51 Uhr von Thoronir
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Tja, da hat das System funktioniert und den Kerl so mürbe gemacht mit der Zeit, dass er sich derart ausbeuten und verarschen lässt, ohne auch nur zu murren. Das ist doch der Sinn von Hartz IV, die Leute erst fertig machen durch Schikane etc., um sie dann auszubeuten ohne dass die Leute meckern.

Und das hier ist die Härte "Der Kölner Chef der Arge meint zu der Maßnahme: "Das ist keine Beschäftigung, sondern eine Qualifizierung mit fachlicher Anleitung." "

Der Chef der Arge gehört [zensiert] für diese Aussage.

Armes Deutschland :-( wo soll das nur enden??

[ nachträglich editiert von Thoronir ]
Kommentar ansehen
20.03.2010 19:02 Uhr von One of three
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2010 19:33 Uhr von Jorka
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Sorry aber sonst gehts dir noch gut oder wie?
Leute die sowas befürworten sollten selbst mal zu solchen Arbeiten herangezogen werden, mal schauen ob ihr dann immer noch dafür seit.

Übrigens ich bin nicht arbeitslos aber so langsam geht mir diese Hetzerei gegen Arbeitslose sowas von auf den Wecker.

Und das der Mann sich nicht wehrt finde ich traurig, warum nur lässt er sich sowas gefallen?
Kommentar ansehen
20.03.2010 19:46 Uhr von aaargh
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Was meint der Arge-Chef? DAS soll ne "Qualifizierende Maßnahme" sein? Was hat der H4ler denn dann vorher gemacht? Jahrzehntelang sabbernd in der Ecke gesessen und sich füttern lassen?

Das mit der Festanstellung wird auch nix, denn die H4er kommen für die Stadt billiger, irgendwas findet man nämlich immer, warum man jemandem keine feste Stelle geben will.

ja, mittlerweile beteiligen sich auch Behörden an dem Ausnutz-System. Förster werden zu (oft grottenschlechten) Ersatzlehrern, fertig ausgebildete Lehrer bekommen halt keine (oder keine volle Stelle) oder nur 10,5-Monats-Verträge (große ferien werden ausgeklammert). H4er machen diverse Hilfsarbeiten und werden nach der Maximaldauer wieder heimgeschickt und der nächste H4er geholt.

Aber warum soll es anders sein? Diese Leute haben auch den Kündigungsschutz gelockert und den Mißbrauch der Zeitarbeit gefördert (Ein Bekannter von mir arbeitet seit 7 Jahren als Zeitarbeiter bei ein und derselben Firma, eine namhafte Firma im Drucker/Fotobusiness).

Tja, was soll man da noch sagen?

Der kerl hier tut mir leid, er hat eine bewundernswerte Einstellung! Leider wird er nur ausgenutzt.
Kommentar ansehen
20.03.2010 19:48 Uhr von SpEeDy235
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
find ich gut von ihm das er das macht, aber ziemlich mies von der arge. man sagt ja immer als grund das es evtl. in einen job führt, aber nach der massnahme kommt der nächste idiot der das machen darf. natürlich ohne bezahlung versteht sich.
man sollte doch endlich aufhören die leute so zu verarschen, denn es gibt die jobs ja dann doch nicht - egal wie gut jemand seinen job gemacht hat. das ist ein skandal. der chef der arge will bestimmt nicht diesen job ohne geld machen.
führt endlich mindestlöhne ein und schon ändert sich vieles, aber hier geht die regierung ja dem thema aus dem weg.
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:06 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsames Deutschland: In den 70er Jahren konnten sich sogar unser Ausfeger (für die Fertigungshalle) und unsere Putzfrau von ihrem Lohn noch einen PKW leisten.
Heute müssten beide bei der ARGE um Geld betteln, damit sie satt zu Essen haben. - - - PFUI TEUFEL !! - - -
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:08 Uhr von nrtm
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
neulich nen berricht im tv gesehen: da arbeitet jemand seit "5" auf einem Friedhof in Hagen als 1€ Jobber.
seit 5 Jahren.... und viele seiner Kollegen auch.. Und niemand von denen wird warscheinlich dort jemals festeingestellt werden...
Aber soll der gut Man da weiterhin drann glauben... Der Glauben soll ja Berge versetzen können.
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:13 Uhr von chewy2k
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
hartzler als steinstapler: und pflanzenstreichler. HARHARHAR

wie wäre es wenn man die h4ler einfach für so eine abartig dümmliche tätigkeit bezahlen würde?!
verdammtes politiker- u. arge ges...

pro grundeinkommen.
nicht nur für politiker (goldhartzer), beamte, bauern etc.
kürzlich im tv, hat sich doch glatt ein bauer beschwert weil er nur 17k € p.a. einstreicht. irre, jedes jahr kassieren allein die bauern 54 mrd. (eu). von kuhprämien bis knete für "landschaftspflege" - da gibt es keine bedürftigkeitsprüfung, im gegenteil wer mehr land hat kassiert noch mehr. löl
sorry, bin abgeschweift.
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:14 Uhr von farm666
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Der glaube: Oder die hoffnung ist und war schon immer des menschen grösste und zugleich schlimmste eigenschaft.

Dieses Land kann mich kreuzweise. ich bekomme immer mehr den eindruck das es auf der einen seite die unwissenden stammwähler gibt, und auf der anderen seite all die menschen die zu wenig verdienen und ausgebeutet werden vom wirtschaft und staat.

... ach und dazwischen die bild leser und ihre hetz jagten.
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:23 Uhr von mEtzGER187
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nen Witz was man sich heutzutage gefallen lassen muss, ich frag mich wann es die ersten Hartz-IV Amokläufer gibt.

Entweder lässt man sich als Sklave ausbeuten oder man wird als Schmarotzer betitelt, dass die Unternehmer durch ihre Ausbeuterpolitik aber mit dran Schuld sind will niemand sehen. Entweder man geht ganz ohne Gehalt arbeiten oder bekommt nen Job für 1 Jahr bei 50% Förderung, während Milliarden Gelder an Subventionierungen verschwendet werden zB in die Steinkohle, da kostet ein Arbeiter 95000€ im Jahr, nachher gehen die Kumpels alle schön ab 50 mit 2000 - 5000€ Rente im Monat in den Ruhestand, das will aber keiner sehen, die stehen ja fleißig auf jeden Morgen, und am Stammtisch schimpfen diese Kumpels dann noch über die Arbeitslosen und das ihr Kohle Zuschuss von 7 Tonnen auf 3,5 Tonnen im Jahr ab 60 gesenkt wird.

Peace

[ nachträglich editiert von mEtzGER187 ]
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:32 Uhr von mallcom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
solange: es kostenkose Arbeitskräfte gibt, werden diese bevorzugt und niemand für ein Gehalt eingestellt.
Hut ab, vor diesem Mann, aber leider wird er für seinen Einsatz und seine Gutgläubikeit verarscht.
Solange es 1-Euro-Jobs und Zeitarbeitsfirmen gibt, wird sich auf dem Arbeitsmarkt nicht viel tun, es sei denn die Politiker geben ein paar ihrer Nebenjobs auf, dann stehen wieder ein paar Arbeitsplätze mehr zur Verfügung. Aber darauf werden wir noch lange warten müssen. Hätte auch noch einen anderen Nebeneffekt, es könnte wieder Politik gemacht werden, ohne das man "seinen anderen Brötchengebern" gerecht werden muss.
Aber das bleibt ein Wunschdenken.

Ich wünsche diesem Mann alles erdenklich Gute und viel Glück!!!
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:44 Uhr von JunkyardDog
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Was mich wundert jeden Tag Gestöhne aus der ach so gebeutelten Mittelschicht, dass ALG II Empfänger nichts tun wollen, da ALG II = asoziales Faulenzerpack.

Hier gibt aber einer alles und schon heisst es einmütig "verarsche".
Nur ALG II Empfänger hier?

Oder wacht die Bevölkerung doch langsam auf?
Richtig darauf zu hoffen wage ich ja kaum...

[ nachträglich editiert von JunkyardDog ]
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:58 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt etwas positives an der Sache: Zum einen ist es die Einstellung generell, die Respekt verlangt.

Zum anderen - und das ist der besondere Knackpunkt - ist es gar nicht verkehrt, wenn es hunderte oder tausende solcher fleißiger Beispiele gibt.

Denn bisher werden ja nur Schmarotzer wie Arno Dübel in den Medien präsentiert, wo dem Volk angeblich vorgeführt wird, wie viele Leute nicht arbeiten gehen wollen.

Wenn es jetzt mal hunderte oder tausende Gegenbeispiele gibt, wo Leute fleißig wie die Bienen arbeiten und die fast schon demütigenden Maßnahmen über sich ergehen lassen UND das dann wirksam an die Medien herantragen oder im Internet geschickt aufziehen, dann kann das wirklich extrem was bewirken.

Denn ich bin mir absolut sicher, dass es noch viele weitere solcher Menschen gibt, die ebenfalls mit der Illusion wieder eine Festanstellung zu bekommen, Sisyphosarbeiten oder unnütze Weiterbildungsmaßnahmen durchführen.

Sobald in der Öffentlichkeit diese Kehrseite der Medaille mal richtig nach außen gekehrt wird und deutlich wird, dass hier Leute aufs Abstellgleis geschoben werden, wird das der Punkt sein, an dem sich etwas ändern kann.

Leute wie Arno Dübel stellen die Minderheit und die fleißigen wahrscheinlich eher die Mehrheit. Das wird nur nicht in den Medien dargestellt.
Kommentar ansehen
20.03.2010 21:13 Uhr von Hebalo10
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
bekommt seine Fahrkosten erstattet, weiterhin wird ihm seine volle Miete überwiesen und ca. 350 Euro.

Es mag sicherlich ein "Hungerlohn" sein, der sich mittlerweile in das bestehende Lohngefüge der Deutschen anpasst, dennoch kann man nicht sagen, dass er für Lau arbeitet.

Auch ich hatte einen 1-Euro-Job und kam damals mit HIV auf einen Stundenlohn von über 6 Euro.

So manchem Zeitgenossen ist HIV nicht genug, für´s Nichtstun auch noch eine Gegenleistung - was soll das?
Ganz sicher muss man sich strecken, wenn man mit dem Regelsatz über die Runden kommen will - aber wie gesagt, man bekommt dieses Geld für "LAU"!

[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]
Kommentar ansehen
20.03.2010 21:29 Uhr von zanzarah
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
was soll das? der wird nur als eine kostenlose arbeitskraft missbraucht der träger der maßnahme bereichert sich und der staat zahlt für den sozusagen den niedrigstlohn... ne super sache... der mann tut mir leid... wenn ich sowas aufgedreht bekäme würde ich gleich ne krankschreibung holen... die hätten mich kein tag dorte gesehn, nicht weil ich ein schmarotzer bin, sondern weil ich diese assoziale politik nicht unterstütze!!! bin ich froh dass ich bald kein harzer mehr bin und auf den verein dorte ned angewiesen...

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?