20.03.10 15:27 Uhr
 3.027
 

Mars: Neuer Ansatzpunkt für den Nachweis primitiven Lebens

Der Mars gilt aufgrund seiner gemäßigten Temperaturen und dem Vorkommen von Wassereis als möglicher Kandidat für die Entdeckung außerirdischen primitiven Lebens. Hohe Aufmerksamkeit schenkten die Forscher bislang organischen Molekülen, die sie jedoch auf dem Mars nicht nachweisen konnten.

Nun wird ein anderer Ansatz verfolgt, der sich auf die Untersuchung der Schwefelkonzentration auf dem roten Planeten konzentriert. Bekannte irdische Mikroorganismen wandeln durch ihren Stoffwechsel Sulfate in Sulfide um. Speziell geht es den Forschern um die Schwefel-Isotope "S-32" und "S-34".

Das Isotop "S-32" enthält zwei Neutronen weniger als "S-34" und wird von den Mikroben leichter absorbiert. Durch die Bevorzugung dieses Isotops ist dessen Konzentration im Boden höher. Ließe sich dieses Ergebnis auf den Mars übertragen, würde es stark auf dortige mikrobielle Aktivität hindeuten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Mars, Geheimnis, Nachweis, Mikrobe
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2010 15:27 Uhr von alphanova
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte unbedingt die gesamte Quelle lesen, die aus vier Unterseiten besteht. Da es nicht annähernd möglich ist, die ganzen Informationen in eine News zu packen, sollte diese News lediglich als "Appetitanreger" für interessierte Leser gesehen werden. Da ich mich sehr für dieses Thema begeistere, möchte ich es euch nicht vorenthalten.
Kommentar ansehen
20.03.2010 17:49 Uhr von nyquois
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
naja: glaub nicht, dass eventuelle lebewesen auf dem mars irdischen prinzipen folgen...leben muss ja nicht überall gelich aufgebaut sein
Kommentar ansehen
20.03.2010 20:45 Uhr von Renay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde solche Untersuchungen notwenig aber leider langweilig. Selbst wenn man dieses Isotop finden würde, wäre es kein Beweis, aber wenigstens ein Anfang.
Ich glaube eher dass es sehr tief unter der Oberfläche vom Mars Leben geben könnte da es dort weniger Strahlung gibt, aber so weit kann man wahrscheinlich nur bohren wenn der erste Mensch dort ist.
Kommentar ansehen
21.03.2010 00:37 Uhr von alicologne
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Toll geschriebene Nachricht! Daumen hoch!

Inhalt: Es ist nur noch eine Frage der Zeit und der Technologie bis wir den ersten Nachweis haben. Denkt daran, die Erde war ja auch mal eine Scheibe für uns...
Kommentar ansehen
21.03.2010 00:59 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Renay: Die Strahlung muss nicht unbedingt ein Problem darstellen. Bei uns gibt es ja auch Organismen die gut gegen Strahlung geschützt sind. Zum Beispiel ist Deinococcus radiodurans ein solches Bakterium, welches gegen ionisierende Strahlung eine extreme Strahlenresistenz aufweist. Desweiteren gibt es radiotrophe Pilze, die unter Einwirkung Radioaktiver Strahlung eine erhöhte Stoffwechselaktivität aufweisen. Ein Beispiel dafür wäre Cryptococcus neoformans, der im explodierten Reaktorblock 4 in Tschernobyl wächst.
Kommentar ansehen
21.03.2010 19:07 Uhr von Jummi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Primitives Leben auf dem Mars? Was machen Westerwelle, Koch und Sarrazin auf diesem Planeten, wollen die den auch noch vergiften?

:-)
Kommentar ansehen
22.03.2010 10:41 Uhr von shiggy169
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@nyquois: ich will mich grad nicht zu weit aus dem fenster lehnen, da ich auf diesem fachgebiet leider zu wenig fachwissen habe, aber ich mein mal was gehört zu haben, dass alle physikalischen gesetze zumindest überall gleich existieren und gelten im universum.

bei biologischen evolutionen sind gewisse voraussetzungen für leben ein entscheidender faktor. ich kenn mich nun nicht wirklich mit der flora und fauna auf dem mars aus, aber es ist ja bekannt das der mars einem wüstenplaneten ähnelt.

demnach denk ich, dass ähnliches leben wie auf der erde möglich ist, immerhin existiert in den wüstengebieten der erde auch leben, welches sich in ihren eigenen nischen vorantreibt.
aber wie gesagt, ich bin kein fachmann und der gedanke kam mir grade spontan :D
Kommentar ansehen
26.03.2010 06:32 Uhr von GueZ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer "spuren primitivem leben" finden will, braucht nicht zum Mars, sondern sollte in den Managerkreisen und bei Benedikt anfangen zu suchen.
Kommentar ansehen
17.04.2010 17:53 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mar´s Primitives Leben ? soviele Milliarden werden dafür verwendet , um nur zu Beweisen das auf dem Mars primitives Leben geben könnte ?????

ähmm ? .......für die Milliarden ........wäre es so schön , hier auf unserer Erde einiges zu Verändern ........aber NEEEEEIIIIN das wäre doch Geldverschwändung ........ :(

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?