20.03.10 13:51 Uhr
 4.161
 

Thomas Hagan, Mörder von Malcolm X, bald wieder freier Mann

Thomas Hagan erschoss am 21. Februar 1965 den afro-amerikanischen Bürgerrechtler Malcolm X. Jetzt wird Hagan bald auf Bewährung entlassen, nachdem zuvor 16 seiner Anträge auf verfrühte Haftentlassung abgelehnt wurden. Hagan (69) soll voraussichtlich am 28. April die Haftanstalt verlassen können.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten befindet Hagan sich im offenen Strafvollzug, was bedeutet, dass er einer geregelten Arbeit nachgeht und nur noch zwei Tage die Woche im Lincoln Correctional Facility in New York verbringen muss.

Hagan erschoss Malcolm X bei einer Rede im Audobon in Washington Heights und wurde direkt danach durch eine aufgebrachte Menschenmenge festgehalten, bis die Polizei eintraf; in dieser Zeit wurde auf ihn geschossen und man schlug und trat nach ihm. Den Mord an Malcolm X hatte Hagan sofort gestanden.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mörder, Malcolm X
Quelle: tvnz.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2010 14:08 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Interessant wäre zu wissen, ob er die Tat inzwischen bereut.
Andernfalls würde ich ihn nicht begnadigen.
Kommentar ansehen
20.03.2010 14:12 Uhr von BennOhnesorg
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
den usa wahrscheinlicher als in deutschland, das die ihn nicht rauslassen wenn keine geistige besserung oder bereuen eingetreten ist.

in deutschland werden solche leute ja schön begnadigt und dann ans theater entlassen.

aber raf ist ja was besseres als andere terroristen....könnte daran liegen das deren damaligen komplizen und anwälte heute in der regierung sitzen.
Kommentar ansehen
20.03.2010 14:42 Uhr von Lockenpeter
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
guter mann: hoffentlich wird er den rest seines lebens friedlich gestalten können ohne von maximalpigmentierten menschen terrorisiert zu werden.
Kommentar ansehen
20.03.2010 16:59 Uhr von Schirmherr
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Lockenpeter: Dein Kommentar lässt darauf schließen, dass du nicht weißt, dass der "gute Mann" selber maximalpigmentiert ist.

http://www.washingtonpost.com/...
Kommentar ansehen
20.03.2010 17:04 Uhr von Lockenpeter
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@schirmherr: leicht ohne sinn dein beitrag.. naja. wieso nimmst du an das ich das nicht weiß? achso stimmt ja .. denn hieße es ja nicht alle gegen den weißen mann sondern zur abwechslung mal farbig gegen farbig DAS DARF NATÜRLICH NICHT SEIN
Kommentar ansehen
20.03.2010 17:43 Uhr von cheetah181
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lockenpeter: Dann muss man dich ja auch umgekehrt fragen: Warum hoffst du nur, dass er nicht "von maximalpigmentierten Menschen terrorisiert" wird? Könnten doch auch andere Menschen ein Problem mit diesem Mörder haben.
Oder "DARF DAS NICHT SEIN"?
Kommentar ansehen
20.03.2010 17:47 Uhr von Lockenpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah181: stimmt du hast recht.. es werden sich sicherlich schon haufenweise asiaten mit großen pappschildern austatten und vor dem gefängnis demonstrieren.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?