19.03.10 20:27 Uhr
 982
 

20-Cent-Mord: Bewährungsstrafe von Verteidigung gefordert

Wie auf ShortNews berichtet, kam es im Juni 2009 wegen 20 Cent zum Tod eines 44-jährigen Dachdeckers am Bahnhof Harburg. Den mutmaßlichen Tätern, Berhan I. und Onur K. (beide 17) werden versuchter Totschlag sowie Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Beide sind einschlägig polizeibekannt.

Einer der Anwälte möchte jetzt jedoch für seinen Mandanten eine Bewährungsstrafe erreichen, weil sein Mandant schließlich nicht damit rechnen konnte, dass das Opfer nach einem Schlag "einfach umkippt".

Der 44-Jährige prallte nach dem Schlag mit dem Hinterkopf auf. Während er am Boden lag, bekam der Mann gegen seinen Kopf gerichtete Tritte. An den dabei erlittenen Verletzungen verstarb der 44-Jährige. Dem Opfer gaben die beiden Teenager eine Mitschuld am Ablauf des tödlich endenden Geschehens.


WebReporter: luce_solare
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Mord, Bewährung, Verteidigung, Totschlag
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2010 20:34 Uhr von Shock_
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Einsperren: was anderes wird nicht helfen.
Kommentar ansehen
19.03.2010 20:40 Uhr von patrickb
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Würde es jemanden wundern, wenn eines Tages die Bürger, Opfer und/oder deren Hinterbliebenen zur Selbsthilfe greifen und sich die in islamistischen Kreisen sowieso schon weiter verbreitete Selbsjustiz auch bei uns wieder einschleicht?

Was bezweckt man damit?
Wem nützt es?
Möchte man die Europäischen "Bürgerkriegsgesetze" einfach mal in der Realität testen und forciert deshalb das Entstehen eines solchen Zustandes?
Kommentar ansehen
19.03.2010 20:45 Uhr von NetV@mpire
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
und diesen anwalt: gleich mit hinter gitter stecken
Kommentar ansehen
19.03.2010 20:53 Uhr von HisDudeness
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Von mir aus auch nur 1 Woche Knast…: …solange man da lebenslängliche Sicherungsverwahrung dranhängt!

Auf einen am Boden liegenden eintreten… und dann noch auf den Kopf. Sowas nenn _ich_ eine Gefahr für die Allgemeinheit.

Naja, mal sehen was der Richter sagt.
Kommentar ansehen
19.03.2010 21:14 Uhr von ichschonwieder
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
man beachte: >>Berhan I. und Onur K.<<

sonst habe ich nix dazu zu sagen.....

doch, was ich sagen würde, würde wieder gegen irgendwas verstoßen
Kommentar ansehen
19.03.2010 21:22 Uhr von ichschonwieder
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
war hier lange nicht mehr aktiv gewesen, es ist mir nicht aufgefallen.....

ist aber eine der ganz wenigen Nachrichten, in denen es darum geht, das ein Deutscher von Ausländern platt gemacht wurde.
Aber es kräht keine Bildzeitung danach.

Wenn sich deutsche Mitbürger wehren und ein "Kulturbereicherer" kommt zu schaden, dann wird gleich die Nazikeule geschwungen.......
Kommentar ansehen
19.03.2010 21:40 Uhr von korem72
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wetten dass diese News innerhalb kürzester Zeit gesperrt wird?
Weil die Namen der Täter "genannt" wurden und damit (eindeutig) gegen die AGB´s von SN verstößt.... sollte ich mich in diesem Punkt irren, dann kommt die Sperre wegen der Kommentare hier.

Schade für die News, denn solche Themen sollten/wollen wir doch diskutieren, oder?!
Kommentar ansehen
19.03.2010 21:43 Uhr von ichschonwieder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
klar: da drüber MUSS geredet werden.

wenn die news gesperrt wird, dann ist das laut AGB´s richtig.

aber man sollte es einfach mal laufen lassen......

in der quelle werden die täter auch mit namen genannt

[ nachträglich editiert von ichschonwieder ]
Kommentar ansehen
19.03.2010 22:00 Uhr von mustermann07
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
fritnite, ausländische Täter? lol: Villeicht Chinesen oder Schweden? lol

Warum wirfst du alle Ausländer in einen Topf? Es handelt sich meist um Türken, Araber, Libanesen oder Gästen aus östlichen Ländern usw... und komischerweise hört man Türken und Araber usw. am lautesten Nazi und Rassisten brüllen:) Zufälle gibts:)
Kommentar ansehen
19.03.2010 22:32 Uhr von ichschonwieder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
eventuell: sind alle "zugewanderten" Ausländer?
wenn ich in der Schweiz bin bin ich auch ein Ausländer und du "musterman07" auch.....
Kommentar ansehen
19.03.2010 22:40 Uhr von kloeschen
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sich deutsche Mitbürger wehren: und ein "Kulturbereicherer" kommt zu schaden, dann wird gleich die Nazikeule geschwungen.......

... der Staatsanwalt lässt dann die mutmaßlichen Täter schon mal gefesselt und mit verbundenen Augen per Hubschrauber nach Karlsruhe fliegen und die "Berufsbetroffenen" sorgen für die Illumination des "Flugfeldes" per Lichterkette, damit auch jeder weiss wohin die Richtung zielt.

Ich sage nur Ermyas Mulugeta
Kommentar ansehen
19.03.2010 22:53 Uhr von Freimaurerloge
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Nein, kein Verstoß: gegen die AGB. Es gibt den sogenannten Pressekodex des Deutschen Presserats. Dabei geht es vereinfacht gesagt darum, Minderheiten vor Pauschalverurteilungen zu schützen.

Dass hier die Namen angegeben werden, hat nichts mit Minderheiten zu tun, denn es gibt zig Deutsche, die ebenfalls diese Namen haben. Evtl. sind die beiden Jungs auch bereits als Deutsche geboren, der Pressekodex greift hier nicht.

Was sich allerdings langsam ändert, mehr und mehr Medien verkennen inzwischen nicht mehr das Verhältnis von bestimmten Migrationsgruppen und Kriminalität und erwähnen den Hintergrund häufiger, weil sie ihre Leserschaft nicht ewig verarschen können.

Was allerdings immer noch gerne gemacht wird, dass bei einer Tat ein ausländischer Name durch einen deutschen ersetzt wird, gelle tech? *gg*

Kann man alles auch in den offiziellen BKA-Statistiken eindeutig nachlesen.

Verlinken darf man sie hier auf ShortNews allerdings nicht, sonst wird es wegen des "Schutzes von Minderheiten" gelöscht.

Und dafür ist ein gewisser SN-Domestos für Arme zuständig.
Kommentar ansehen
20.03.2010 09:18 Uhr von Raptor667
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die beiden für immer wegschliessen und den Anwalt der dies fordert gleich mit.
Da kann man garnicht soviel essen wie man kotzen möchte.
Kommentar ansehen
20.03.2010 12:20 Uhr von Schirmherr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wünsche: keinem was schlechtes, aber DIESER Anwalt müsste mal selbst von gelangweilten Jugendlichen ordentlich aufgemischt werden.
Kommentar ansehen
29.03.2010 18:05 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was hackt ihr auf dem Anwalt rum? Der macht doch nur seinen Job als VERTEIDIGER! Das heißt nicht ohne Grund so! Bei manchen von euch hier frage ich mich echt ob ihr überhaupt noch überlegt was ihr schreibt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?