19.03.10 16:15 Uhr
 272
 

Schweiz: 35,8 Millionen-Jackpot ging wohl an einen Bosnier

In der Schweiz wurde vor ein paar Tagen der 35,8 Millionen Franken schwere Lotto-Jackpot geknackt. Allerdings hat sich der Gewinner bisher nicht zu erkennen gegeben.

"Blick", eine Schweizer Zeitung, versuchte jetzt heraus zu finden, wer der erfolgreiche Tipper ist. Bekannt war, dass der Lottoschein in der Ostschweiz abgegeben worden war. Blick bekam die Information, dass es sich bei dem Gewinner um einen 40 Jahre alten Mann aus St. Gallen handeln soll.

Darüber hinaus recherchierte "Blick", dass der Mann aus Bosnien stammt und in einer Siedlung wohnt. Mittlerweile hat er bereits die Wohnung gekündigt, heißt es. "Ja, es hat jemand seine Wohnung gekündigt. Und nein, ich darf ihnen nicht sagen, ob es ein Millionär ist", so ein Anwohner.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Jackpot, Bosnien
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2010 16:50 Uhr von Big-E305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jawoll: jetzt sind die bosnier dran

ich spiele am samstag...
Kommentar ansehen
19.03.2010 17:06 Uhr von Gotovina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?